1. Januar: Fest der Beschneidung Christi

Lesung aus dem heiligen Evangelium nach Lukas. Zu jener Zeit, als acht Tage um waren und an dem Kind die Beschneidung vorgenommen wurde, gab man ihm den Namen Jesus. Auslegung vom heiligen Bischof Ambrosius. Es wird also am Kinde die Beschneidung vorgenommen. Wer ist denn jenes Kind anders als das, von dem gesagt ist: „Ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns geschenkt?“ Er…

Voller Zugang nur für Abonnenten. Registrieren Sie sich, um weiterzulesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


%d Bloggern gefällt das: