Tradition und Glauben

Die Schätze des Breviers: Lesungen in der Oktav der Unbefleckten Empfängnis (1)

 

Zwar können sich alle unsere Leser diese Texte auf der divinum officium Seite selbst durchlesen, aber es ist auch wahrscheinlich, dass dies kaum jemand tun wird. Das Nachtgebet des Breviers die Matutin, besteht, ohne jetzt in die Einzelheiten zu gehen, aus drei Lectiones – Gebeten, die am Anfang zu verschiedenen Nachtstunden gebetet wurden, bevor sie in Eins zusammengefasst wurden. An Festen und Feiertagen besteht die Matutin aus neun Psalmen, je drei Lectiones, welche, in den Brevieren von 1570 und 1911, also in dem Tridentinischen und dem Divino afflatu Brevier von neun Lesungen gefolgt werden. Es sieht in etwa so aus:

  • Erste Lectio
    1. Drei Psalmen
    2. Drei Lesungen (1-3)
      1. AT
      2. AT
      3. AT
  • Zweite Lectio
    1. Drei Psalmen
    2. Drei Lesungen (4-6)
      1. Predigt
      2. Predigt
      3. Predigt
  • Dritte Lectio
    1. Drei Psalmen
    2. Drei Lesungen (7-9)
      1. Tagesevangelium
      2. Predigt
      3. Predigt/Biographie des kommemorierten Heiligen
Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: