Tradition und Glauben

I Millenari, Kap. VII. Das Dikasterium, wo die Bischöfe geformt werden (4) Mitren ohne Köpfe (iii). Klüngel und Intrigen

Hier die weiteren Zeilen des Kapitels, die sich auf den Seiten 100-103 befinden, über die Hintergründe der Bischofsernennungen. Von einem Telefongespräch zwischen zwei Bischöfen im Vorfeld einer Konferenz ist folgendes überliefert: „Exzellenz, erinnert Ihr Euch, dass ihr mich letztes Mal darum batet, Euren Kandidaten bei der Wahl zu unterstützen? Ich möchte Euch ersuchen, dasselbe für meinen Sekretär zu tun, ein ausgezeichneter Mann, der sich bestens für das Bischofsamt eignet. Seit ungefähr 15 Jahren dient er mir auch als Chauffeur, und ich kann auf seinen unermüdlichen Einsatz im Dienst der Kirche [als deren Vertreter sich der Bischof verstand, Anm. der italienischen Redaktion] völlig vertrauen (…) Ihr versteht doch, Exzellenz, dass solche Priester für ihre Hingabe belohnt werden sollten. Stellt euch nur vor, ich hätte mich die ganze lange Zeit eines Laien bedienen müssen. Welche Kosten dadurch dem Bistum entstanden wären“. Jeder Dienst hat seinen Preis! Die Jagd nach den Stimmen ist bereits in vollem Gange lange bevor die Bischöfe am Ort der Bischofskonferenz zusammenkommen, um alles auf den Favoriten zu setzen. Wenn er nicht in Erwartung einer anderen, erfolgversprechenderen Gelegenheit aufgespart wird. So kommt es dazu, dass manche Bischofskonferenzen auf merkwürdige Weise vorhersehbar und oberflächlich anmuten. Noch drängender und einengender sind die Intrigen gewisser Kirchenmänner, die bereit sind, ihre Seelen zu verkaufen, um neben der Kurie des eigenen Ordens oder der Provinz auch alle erdenklichen Helfer verschiedenster Gruppen auf ihrer Seite zu haben, ganz gleich ob legal oder illegal, ethisch vertretbar oder nicht. Mancher Gläubige stürzt sich kopfüber ins Wagnis in dem Bewusstsein, ohnehin nichts mehr verlieren zu können. Und deswegen sind all diese Verlautbarungen so langweilig und bei der ganzen Bürokratie kommt nichts dabei raus. Jegliche Information wird geschickt gesteuert, bis man die Helfershelfer so weit gebracht hat, genau das zu sagen, was den eigenen Zielen förderlich ist. Aus diesen…

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: