Benefactores nostri im Monat Oktober 2016

benefactores-nostri

Unsere Wohltäter im Oktober 2016

Am 7 November wurde die Liste mit den Wohltätern des Monats Oktober der beiden Blogs abgeschlossen, für die am 30 November in der Abtei Le Barroux um 6.30 eine Tridentinische Messe gelesen wird.

Die Initiale lauten wie folgt:

Frau B.D.

Herr L. K.

Herr M.F.

Frau G.S.

Frau M. Z.

Frau K. H. de C.

Frau U.P.

Frau K.B.

Frau B.G.

Herr Th. R.

Herr R. A.

Frau R. H.

Herr Th. M.

S. M. E.

Wir bedanken uns bei allen, besonder bei jenen, die besonders großzügig waren. Vergelt’s Gott!

Da die 17 € für die Messe in Dezember bereits zusammengekommen sind, so wird es eine geben. Wollen Sie in der Dezember-Messe mitberücksichtigt werde und uns unterstützen, dann können Sie uns etwas spenden oder wenigstens für uns beten.

Statistisch gesehen hatten wir auf beiden Blogs  23.577 Aufrufe, d.h. so oft wurden unsere Beiträge aufgerufen, was aus 7483 IP-Adressen geschah, was bedeutet, dass wir insgesamt 7483 Leser hatten, von denen die meisten mehr als einen Beitrag gelesn hatten. 14 Personen haben etwas gespendet (etwas mehr als in andren Monaten), was ganze 0,187% aller unserer Leser ausmacht. Wenn wir uns beschweren, dass nur 2% aller Kardinäle gegen Amoris Laetitia öffentlich protestiert hat bzw. ihre Dubia vorgelegt hat, genau genommen waren es 1,89%, dann sieht die praktische Umsetzung der Theorie bei unseren Lesern  nicht viel besser aus. 99,9% unserer Leser liest unsere Beiträge ohne irgendetwas dafür zu tun oder ihre Herstellung in irgendeiner Weise zu unterstützen. Tja.. Geld macht uns zwar weder frommer, noch intelligenter, noch gelehrter, es ermöglicht aber bestimmte Bücher und Programme zu kaufen, um noch effizienter zu arbeiten.

Wir wollen aber nicht nörgeln, sondern uns über diese 0, 187% (ja, Sie haben richtig gelesen, es ist ein Zehntel eines Prozents) freuen.

2 Gedanken zu „Benefactores nostri im Monat Oktober 2016

  1. Wenn ich richtig unterrichtet bin, kann man „Tradition und Glauben“ nur über PayPal unterstützen.
    Gäbe es eine andere Möglichkeit, wäre ich gerne dabei.

Kommentar verfassen