Kardinal Bona und das „Tagebuch der Stoßgebete“. 2. Beim Aufstehen.

BoschStJeromeInPrayer

Diarium aspirationum – Tagebuch der Stoßgebete

Beim Aufstehen

 

Das folgende Gebet ist beim morgendlichen Aufstehen zu verrichten, es lässt sich aber auch aufsagen, wenn wir überhaupt vom Sitzen oder Liegen aufstehen. Es wirkt motivierend, inspirierend und bittet Christus, den Gekreuzigten, um seinen Schutz.

 

Mane cum surgis
In nomine Domini nostri Jesu Christi crucifixi surgo: ipse, qui me redemit, me custodiat, protegat atque defendat ab omni malo hodie, semper et in hora mortis meae.
Beim morgendlichen Aufstehen
Im Namen unseres Herren Jesus Christus des Gekreuzigten stehe ich auf: er selbst, der mich erlöst hat, möge mich bewahren, beschützen und verteidigen von allem Bösen heute, immer und in der Stunde meines Todes.

Unterstützen Sie uns!
Falls Sie diesen Beitag wertvoll fanden und einen Gegenwert Ihrerseits beisteuern möchten, so können Sie uns etwas spenden.

 

Werbeanzeigen

2 Einträge zu „Kardinal Bona und das „Tagebuch der Stoßgebete“. 2. Beim Aufstehen.

  • Im „Lob Gottes“, dem Gebet- und Gesangbuch der Diözese Passau aus dem Jahre 1936 steht ein ähnlicher Text.
    Dort heißt es unter dem Abschnitt „Die Heiligung des Tages“:

    Beim Aufstehen: Im Namen meines gekreuzigten Herrn Jesus Christus + stehe ich auf. Er wolle mich segnen und beschützen und führen zum ewigen Leben. Amen.
    Vater unser.

    Gut finde ich, dass dieses Morgengebet also noch zusätzlich um das Vater unser ergänzt wird.
    Wie schön und heilend können doch die alten Gebetsbücher sein.
    Ein Glück und Trost für den, der sie noch besitzt.

Kommentar verfassen