Proprium missae – Dominica I Passionis

INTROITUS
Ps 42:1-2.
Iúdica me, Deus, et discérne causam meam de gente non sancta: ab homine iníquo et dolóso éripe me: quia tu es Deus meus et fortitúdo mea.
Ps 42:3
Emítte lucem tuam et veritátem tuam: ipsa me de duxérunt et adduxérunt in montem sanctum tuum et in tabernácula tua.
Iúdica me, Deus, et discérne causam meam de gente non sancta: ab homine iníquo et dolóso éripe me: quia tu es Deus meus et fortitúdo mea.
Schaff Recht mir, Gott, und führe meine Sache gegen ein unheiliges Volk; von frevelhaften, falschen Menschen rette mich; denn Du bist ja mein Gott und meine Stärke.

Send mir Dein Licht und Deine Wahrheit, daß sie zu Deinem hl. Berg mich leiten und mich führen in Dein Zelt. – Schaff Recht mir.

Schaff Recht mir, Gott, und führe meine Sache gegen ein unheiliges Volk; von frevelhaften, falschen Menschen rette mich; denn Du bist ja mein Gott und meine Stärke.

GRADUALE
Ps 142:9, 10
Eripe me, Dómine, de inimícis meis: doce me fácere voluntátem tuam
Ps 17:48-49
Liberátor meus, Dómine, de géntibus iracúndis: ab insurgéntibus in me exaltábis me: a viro iníquo erípies me.
O Herr, errette mich von meinen Feinden, lehr Deinen Willen mich vollbringen.

O Herr, Du mein Erretter vor der Wut der Heiden, Du wirst mich über meine Gegner hoch erheben, vom ungerechten Manne mich befreien.

TRACTUS
Ps 128:1-4
Sæpe expugnavérunt me a iuventúte mea.
V. Dicat nunc Israël: sæpe expugnavérunt me a iuventúte mea.
V. Etenim non potuérunt mihi: supra dorsum meum fabricavérunt peccatóres.
V. Prolongavérunt iniquitátes suas: Dóminus iustus cóncidit cervíces peccatórum.
Sie feindeten gar oft mich an von Jugend auf. V Ja, Israel mag sagen: sie feindeten gar oft mich an von Jugend auf. V Doch überwältigt haben sie mich nicht. Auf meinem Rücken schmiedeten die Sünder. V Sie trieben ihre Bosheit lange; doch der gerechte Herr zerbrach der Sünder Nacken.

OFFERTORIUM
Ps 118:17, 107
Confitébor tibi, Dómine, in toto corde meo: retríbue servo tuo: vivam, et custódiam sermónes tuos: vivífica me secúndum verbum tuum, Dómine.
Dich will ich preisen, Herr, aus ganzem Herzen. Erweise Deinem Knechte Huld, so werd ich leben und Dein Wort befolgen. Belebe neu mich, Herr, so wie Du mir verheißen.

COMMUNIO
1 Cor 11:24, 25
Hoc corpus, quod pro vobis tradétur: hic calix novi Testaménti est in meo sánguine, dicit Dóminus: hoc fácite, quotiescúmque súmitis, in meam commemoratiónem.
«Das ist der Leib, der für euch hingegeben wird. Das ist der Kelch des Neuen Bundes in Meinem Blute», spricht der Herr. «Tuet dies, so oft ihr davon genießet, zu Meinem Gedächtnis.»

Kommentar verfassen