Tridentinische Messe (für Mai) für alle Wohltäter am 17. Juni um 7.00.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die nächste Tridentinische Messe für die Wohltäter unserer Blogs am 17 Juni um 7 Uhr in der Abtei Fontgombault zelebriert werden wird.

Die Messe wird für die folgenden Wohltäter des Monats Mai zelebriert, deren Anzahl sehr übersichtlich ist.

Frau G. S.

Herr M.K.

Herr R. A.

Herr Th. R.

Was lernen wir daraus? Dass die Leute ihren Namen oder wenigstens die Initiale gedruckt sehen müssen, damit sie etwas spenden. Punkt. Menschliche Natur (conditio humana). Da hilft der Katholizismus auch nichts. Seit wir die Initiale nicht mehr publiziert, sind die Spenden fast völlig eingebrochen. Wir wollen daher nicht jammern:

  • welche Qualität man hier vorfindet,
  • dass diese umsonst ist,
  • was das alles an Arbeit und Können kostet,
  • dass DSDZ einen McJob ausführt, obzwar nicht bei McDonalds, um diese Blogs betreiben zu können,
    • er wenig schläft,
    • manchmal 8 bis 10 Tage am Stück durcharbeiten muss.
    • daher zu müde ist, um noch zusätzliche Listen zu erstellen,
  • welche unermesslichen Güter eine Messe in sich birgt,

sondern

wir kehren zur Aufzählung der Initiale zurück, da dies der Gang der Welt ist. Umso mehr Gnaden wird den wenigen Spendern zuteil, da:

a. da die Gnadenfülle der Messe an sich zwar unbegrenzt ist,

b. die Heiligkeit des sie zelebrierenden Priesters jedoch nicht.

Daher verteilt sich b. diesmal nur auf 4 Personen, welche es hoffentlich positiv zu spüren bekommen.

Warum hat denn DSDZ die Erwähnung der Initiale eingestellt?

Weil er dachte, dass er es mit erwachsenen Menschen zu tun hat, die dieses Betutteln nicht brauchen. Da er er sich geirrt. Ferner arbeitet er jetzt wirklich 16 Stunden am Tag, steht um 8 Uhr auf, manchmal auch früher und geht um 1 Uhr ins Bett, sodass er seine Kräfte noch sparsamer einsetzen muss. Dennoch ging diese Entscheidung finanziell nach hinten los und sie wird hiermit rückgängig gemacht. Die Klostergebete für die Spender werden wieder aufgenommen, denn von nichts kommt nichts.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen