Proprium missae – Dominica XI post Pentecosten

INTROITUS
Ps 67:6-7; 67:36
Deus in loco sancto suo: Deus qui inhabitáre facit unánimes in domo: ipse dabit virtútem et fortitúdinem plebi suæ.
Ps 67:2
Exsúrgat Deus, et dissipéntur inimíci eius: et fúgiant, qui odérunt eum, a fácie eius.
V. Glória Patri, et Fílio, et Spirítui Sancto.
R. Sicut erat in princípio, et nunc, et semper, et in saecula saeculórum. AmenPs 67:6-7; 67:36
Deus in loco sancto suo: Deus qui inhabitáre facit unánimes in domo: ipse dabit virtútem et fortitúdinem plebi suæ.
Gott, der in Seinem Heiligtume weilt, Gott, der in Seinem Haus einmütig wohnen läßt die Menschen, Er ist´s, der Seinem Volke Kraft und Stärke gibt.

Gott stehe auf, zerstieben sollen Seine Feinde; vor Seinem Anblick sollen fliehen, die Ihn hassen.
V Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste.
R Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen

Gott, der in Seinem Heiligtume weilt, Gott, der in Seinem Haus einmütig wohnen läßt die Menschen, Er ist´s, der Seinem Volke Kraft und Stärke gibt.

GRADUALE
Ps 27:7 27:1
In Deo sperávit cor meum, et adiútus sum: et reflóruit caro mea, et ex voluntáte mea confitébor illi.
V. Ad te, Dómine, clamávi: Deus meus, ne síleas, ne discédas a me.
Auf Gott vertraute mein Herz, da wurde mir Hilfe: aufblühte wieder mein Fleisch. Darum will ich Ihn preisen aus ganzer Seele.
V O Herr, ich ruf zu Dir; mein Gott, o bleib nicht stumm, verlaß mich nicht.

ALLELUIA
Allelúia, allelúia
Ps 80:2-3
Exsultáte Deo, adiutóri nostro, iubiláte Deo Iacob: súmite psalmum iucúndum cum cíthara. Allelúia.
Alleluja, alleluja.
Gott, unsrem Helfer, jauchzet zu, jubelt entgegen dem Gotte Jakobs; stimmt an den frohen Psalm mit Saitenspiel. Alleluja.

OFFERTORIUM
Ps 29:2-3
Exaltábo te, Dómine, quóniam suscepísti me, nec delectásti inimícos meos super me: Dómine, clamávi ad te, fet sanásti me.
Lobpreisen will ich Dich, o Herr: Du nahmst mich auf, Du ließest meine Feinde nicht triumphieren über mich. O Herr, ich schrie zu Dir, und Du hast mich geheilt.

COMMUNIO
Prov 3:9-10
Hónora Dóminum de tua substántia, et de prímitus frugum tuárum: et implebúntur hórrea tua saturitáte, et vino torculária redundábunt.
Ehre den Herrn mit deiner Habe und mit den Erstlingen deiner Früchte; dann werden sich deine Scheunen mit Überfluß füllen, und deine Keltern überfließen von Wein.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen