Hilary White, Was man im Notfall tun soll: „Was ist Ihr Brotberuf?“ (1 von 3)

Amerikaner sind bekannterweise pragmatisch und Kanadier sind es auch, denn sind Sie zu theoretisch, dann können Sie keine Wälder roden, Grizzly-Bären bekämpfen oder zähmen oder sich mich Elchen befreunden. Da wir jetzt alle Kanada-Klischees ausgeschöpft haben, so lässt sich an dieser Stelle feststellen, dass Hilary White all die positiven Eigenschaften der beiden Völker verbindet und endlich eine Lösung für die Zeit anbietet, wenn sich die Antikirche von der Katholischen Kirche abspaltet. Die Lösung lautet jedoch nicht „Rosenkranz beten“, sondern Geld (1) zu verdienen, (2) zusammenzulegen und (3) gut anzulegen, um jene verbannte Priester finanzieren zu können, die wegen des Festhaltens an der katholischen Lehre alles verlieren werden. Wir meinen hier katholische Lehre und keinen Sedisvakantismus, denn das ist eine Sonderlehre. Was können die Laien tun? Durch Geld und politischen Einfluss Druck auf Bischöfe ausüben und in D, A und CH braucht man wirklich sehr viel Druck.  In den USA besteht die Möglichkeit, dass FBI die RICO also die Antimafiagesetze auf die katholische Kirche als Institution anwenden wird, da die Bischöfe schon schriftlich gewarnt wurden, keine Beweismittel zu zerstören. Wir haben von dieser Möglichkeit bereits berichtet. Sollte dies zutreffen, so würde wenigstens der amerikanische Augiasstall  bereinigt werden und ein Großteil der US-Bischöfe und Kardinäle, samt den Ordinariatsmitarbeitern und vielen Priestern, im Knast landen, die Diözesen würden wegen der hohen Anwaltskosten und Entschädigungssummen wohl wieder Pleite gehen. Und dann müssen sowieso die Laien zusammenlegen, um sich eine neue-alte Kirche zu leisten, in der endlich normale Priester wirken können. Dieses Manöver ist sicherlich auch in D, A und CH zu wiederholen, wenn man die DBK des organisierten Verbrechens bezichtigen kann, was wiederum erst dann passieren wird, wenn die „christliche“ Regierung aufhört über die DBK ihre schützende Hand zu halten, was wiederum wohl erst bei der Machtübernahme durch die AfD oder ähnliche Gruppierungen eintreten wird. Vielleicht auch bei der Machtübernahme durch die „Islampartei Deutschlands“, falls es diese schon gibt. Dies muss auch bei uns kommen, sonst haben wir wieder, was wir nicht haben, nämlich keine Kirche für sehr viel Kirchensteuergeld. Hilary White gibt also praktische Ratschläge und es liegt an uns diese irgendwie umzusetzen.

Na, das waren jetzt mal etliche Wochen [Artikel stammt vom Juli 2018] mit Neuigkeiten für die katholische Kirche, oder? McCarrick, Pineda/Maradiaga, Fr. James Larkin wurde in Dublin rausgeworfen, weil er die katholische Lehre über die Abtreibung vertreten hat … Ich weiß, dass einige Leute – um es rundheraus zu sagen – ausflippen. Der Zorn der Laien über die Sache mit McCarrick kocht über in den Twitter feed der Leute hinein, die wir immer noch „die guten Bischöfe“ nennen. Bischof Thomas Tobin von Providence RI, – im Gegensatz zum „Schlechten Tobin“ und Franziskus-Kardinal Joseph Tobin von Newark der „Gute Tobin“ genannt – bekam eins hinter die Ohren, als er vor einigen Tagen tweetete: „Trotz der ungeheuerlichen Verstöße einiger weniger und trotz der Fehler und Sünden, die wir alle haben, bin ich sehr stolz auf meine Mitbrüder im Bischofsamt und ich bewundere und lobe das große Werk, das sie Tag für Tag für Christus und Seine Kirche tun.“

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Zugang 14 Tage, Zugangsabo – zahlweise 30 Tage, Zugangsabo – zahlweise 90 Tage, Zugangsabo – zahlweise 6 Monate, Zugangsabo – zahlweise 1 Jahr und Krawall-Polit-Abo-zahlweise 6 Monate Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren