Tradition und Glauben

David L. Sonnier, Die Übernahme der katholischen Kirche durch den Modernismus: Kultureller Völkermord oder Selbstmord? (5 von 5)

(e) Jede Form von Propaganda, die sich gegen sie richtet. Die Medienkampagne gegen den Alten Ritus und diejenigen, die ihn (den Alten Ritus) schützen, könnte Gegenstand einer umfangreichen Studie über Propaganda sein. Am Anfang unterstützten die Inhalte der Propaganda die radikalen (aber unbefugten) Veränderungen der Liturgie, wie das Verbot des Lateinischen.  Dann verlagerten sie sich zu Themen wie „wie viel besser es uns allen dank des Zweiten Vatikanischen Konzils geht“, zu einem Zeitpunkt als die Ordensgemeinschaften kollabierten, die Berufungen einbrachen und die Kirchenbänke sich leerten. In den letzten Jahren wurde diese Propagandakampagne vom Papst selbst geleitet. Da es keine logischen Argumente mehr gibt, hat sich das Thema der Propaganda hin zu einer Entmenschlichung jedes einzelnen entwickelt, der in der Lage ist, klar darüber nachzudenken, was vor sich geht. Eine unvollständige Liste von erniedrigenden und abwertenden Beleidigungen, mit denen diejenigen etikettiert wurden, die den Alten Glauben bewahren, beinhaltet Folgendes:   – Ideologische Christen – Rosenkranztheken – Reaktionäre – Pelagianer – In sich selbst verliebte prometheische Neopelagianer Die Worte, die Franziskus an die vielen jungen Menschen richtete, die sich von der traditionellen Messe, Spiritualität und Kultur der Kirche angezogen fühlen, waren besonders hart:  „Und ich frage mich selbst: Warum so viel Starrheit? Grabe, forsche, diese Steifigkeit verbirgt immer etwas, Unsicherheit oder sogar etwas anderes. Starrhheit ist defensiv. Wahre Liebe ist nicht starr.“ [14][1] Nun, da die katholische Kultur, die Praktiken, die Andachten und die Sprache weitgehend abgeschafft sind, scheint diese besondere Propaganda-Kampagne das Ziel zu haben, den Widerstand gegen die Änderung der katholischen Lehre abzubauen. Es ist noch nicht lange her : (Schauspielerin Grace Kelly erhält die Kommunion wie Katholiken sie hatten tausend Jahre lang….vor dem II. Vatikan empfangen hatten) Schuldzuweisung Der Verlust einer Lebensweise kann durch allmähliche, natürliche Prozesse erfolgen; die Geschichte liefert uns viele Beispiele. Die Moderne, insbesondere der technologische…

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: