Tradition und Glauben

28. Oktober – Hll. Apostel Judas und Simon

Beitrag hören
Bewerten Sie den post

Lesezeit: 1 Minute

Simon aus Kana, der auch der Eiferer, und Thaddäus, der auch Judas, Bruder des Jakobus, im Evangelium genannt wird, Verfasser eines von den katholischen Briefen, durchwanderten als Prediger des Evangeliums, dieser Mesopotamien, jener Ägypten. Alsdann kamen sie in Persien zusammen, und indem sie zahllose Kinder Jesu Christo gewannen und den Samen des Glaubens in jenen ausgedehnten Gegenden den verwilderten Völkern ausstreuten, verherrlichten sie durch ihre Lehren und durch ihre Wunder und schließlich durch ein ruhmvolles Martyrium den heiligsten Namen Jesu Christi.

Predigt vom heiligen Papste Gregor. Es steht geschrieben: „Der Geist des Herrn hat den Himmelsbau so schön gemacht.“ Die Schönheiten am Himmelsbau sind doch die Auszeichnungen der Prediger. Diese Schönheiten zählt also Paulus auf, wenn er sagt: „Einem wird durch den Geist besondere Weisheit verliehen, einem anderen Wunderkraft auf Grund desselben Geistes, einem anderen die Gabe, Heilungen zu bewirken durch einen und denselben Geist, einem anderen die Kraft, große Dinge zu wirken, einem anderen die Gabe, Gottes Wort auszulegen, einem anderen die Gabe zu erkennen, von welchem Geiste sich einer leiten läßt, einem anderen die Gabe, verschiedene Sprachen zu reden, einem anderen die Gabe, das Geredete zu erklären. Aber alles das bewirkt ein und derselbe Geist, der den einzelnen zuteilt, wie es ihm beliebt.“

So viele Auszeichnungen es also unter den Predigern gibt, so viele Schönheiten gibt es im Himmelsbau. Daher ist wiederum anderswo geschrieben: „Durch das Wort des Herrn ist der Himmelsbau begründet.“ Das Wort des Herrn ist nämlich der Sohn des Vaters. Aber um von demselben Himmelsbau, nämlich von den heiligen Aposteln, zu zeigen, daß die ganze Dreifaltigkeit zugleich gearbeitet hat, wird sogleich von der Gottheit des Heiligen Geistes hinzugefügt: „Und durch den Geist aus seinem Innern alles, was darin an Kraft ist.“ Des Himmelsbaues Kraft ist also vom Heiligen Geiste genommen; weil sie es nicht wagen dürften, gegen die Mächte dieser Welt aufzutreten, wenn nicht die Gewalt des Heiligen Geistes sie gefestigt hätte. Wie nämlich die Lehrer der heiligen Kirche vor der Ankunft dieses Geistes gewesen sind, wissen wir; und wie tapfer sie geworden sind nach seiner Ankunft, sehen wir.

Kirchengebet

O Gott, Du hast uns durch Deine hll. Apostel Simon und Judas zur Erkenntnis Deines Namens gelangen lassen: nun gib, daß wir ihre nie endende Glorie durch Fortschritte im Guten feiern und auch durch diese Feier selbst wieder neue Fortschritte machen. Durch unsern Herrn. Amen.

Wenn Sie o.a. Kirchengebet mit der Intention einer Ablassgewinnung beten, empfangen Sie einen Ablass, den Sie für sich selbst oder für die Armen Seelen verwenden können. (Enchiridion indulgentiarum (1999) Nr. 21 § 1: „Ein Teilablass wird einem Gläubigen gewährt, der an einem beliebigen Heiligentag, der im Kalender vermerkt wurde, zu Ehre dieses Heiligen fromm ein aus dem Messbuch entnommenes oder ein anderes rechtskräftig approbiertes Gebet verrichtet“) .

Ihre Paypal-Spende

Möchten Sie uns unterstützen? Wählen Sie einen Betrag. Bei der Übernahme der Paypal-Gebühren kommt mehr bei uns an. Vergelt’s Gott, wir beten für Sie!

10,00 €

Tradition und Glauben – damit die Kirche wieder schön wird

Weiterlesen für Abonnenten:

Online-Abos

Monatsabo 4,99 € mit 3 Tage Probelesen – Jahresabo 49,99 € mit 7 Tage Probelesen

Kredit- oder Debitkartenzahlung

Offline-Abos

3 Monate 16,99€ 6 Monate 33,99€ 12 Monate 66,99€

Banküberweisung im Voraus

Familien-Abos

Monatsabo 29,99€ Jahresabo 299€

Bis zu 6 Personen, Kredit – oder Debitkartenzahlung

Alle Beiträge, mit Vorlese- und Kommentarfunktion und Print-Möglichkeit!

Mehr Info finden Sie hier und hier

Quelle: Erzpriester Stephan, das kirchliche Stundengebet Band II, 1927, S. 1207; [13 – 14]

Translate

Werbung

Letzte Beiträge

Letzte Beiträge

Kommentare

Top Beiträge

Änderung des Kanons oder die Bastion fiel
Carol Byrne, St. Joseph im Kanon: Eine Innovation, um mit der Tradition zu brechen (80.1 von 110)
Die Novus Ordo Sakramente sind gültig – der Novus Ordo Ritus ist mangelhaft. Eine Skizze
„Muss man da wirklich hingehen?“ oder die Intention bei den Novus Ordo Messen
Eine Einführung zu Peter Kwasniewskis "Desensibilisierung der Eucharistie" oder Ist da noch Jesus drin?
Novus Ordo und Mann-Sein oder Vorbemerkungen zum Text von Pater Cipolla.

Archive

Gesamtarchiv
Monatsarchive

Beitrag teilen

Werbung

UNSERE pRODUKTE

Werbung

Spenden

Ihre Paypal-Spende

Möchten Sie uns unterstützen? Wählen Sie einen Betrag. Bei der Übernahme der Paypal-Gebühren kommt mehr bei uns an. Vergelt's Gott, wir beten für Sie!

€10,00

Blogstatistik

Kommentar- und Printfunktion nur für Abonnenten.

  • 592.744 Besuche

You cannot copy content of this page

error: Content is protected !!
Was kommt in November?

November - Monat des Fegefeuers

Sr. Marie de la Croix, "Manuskript des Fegfeuers", Litanei für die Armen Seelen - Katharina von Genua "Traktat über das Fegefeuer" - Crashkurs Fegefeuer - und vieles mehr