Tradition und Glauben

Am dritten Tag innerhalb der Oktav vom Feste Allerheiligen

Beitrag hören
Bewerten Sie den post
Vierte Lesung

Aus der Predigt des heiligen Priesters Beda des Ehrwürdigen. In keiner Weise wird dort jemals eine Uneinigkeit vorkommen, sondern alles ist gleichgesinnt, alles übereinstimmend; denn bei allen Heiligen ist eine und dieselbe gemeinsame Meinung, Friede und Freude hält alles zusammen, in Stille ist alles und in Ruhe. Es leuchtet ein fortwährender Glanz, nicht ein solcher, wie er jetzt ist, sondern ein umso klarer, je beseligender er ist; denn „die Stadt braucht, wie man liest, kein Licht von der Sonne, sondern der allmächtige Herr gewährt ihr Licht, und ihre Leuchte ist das Lamm.“ Dort werden die Heiligen aufleuchten wie die Sterne durch und unterbrochene Ewigkeiten hindurch, und wieder Glanz im Himmelsraum werden sie sein, die die Menge unterrichten.

Fünfter Lesung

Darum gibt es dort keine Nacht, kein Dunkel, keinen Wolkenandrang, kein Ungemach von Kälte oder von Hitze, sondern derartig wird die Anordnung der Dinge sein, wie sie „weder ein Auge geschaut noch ein Ohr gehört hat und wie sie in keines Menschen Herz gedrungen ist“, mit Ausnahme derer, die würdig befunden werden, sich an ihr zu laben, „deren Namen im Buche des Lebens eingeschrieben sind,“ die auch „ihre Kleider gewaschen und haben im Blute des Lammes“ und nun, „vor dem Throne Gottes sind“ und ihm Dienste leisten Tag und Nacht. Dort gibt es keine Greise, keine Not des Alters, da ja alle „entgegen kommen als ein ausgewachsener Mann, in dem Maß emporgewachsen, wie es entspricht der Vollkraft in Christus“.

Sechste Lesung

Aber mehr als alles das gilt, dass man dort zusammen ist und mit den Chören der Engel und Erzengel, dass man auch Freude hat an den Thronen und Herrschaften, an den Fürsten und Mächten und am Zusammenwohnen mit allen himmlischen erhabenen Kraftträgern, und dass man schauen kann die Scharen der Heiligen, die heller als die Sterne schimmern, der durch den Glauben leuchtenden Patriarchen, der in ihrer Hoffnung freudevollen Propheten, der gemäß den zwölf Stämmen Israels die Welt anführenden Aposteln, in purpurroten Siegeskronen glänzenden Märtyrer, auch schauen kann die leuchtende Kränze tragenden Chöre der Jungfrauen.

Kirchengebet

Allmächtiger, ewiger Gott, Du lässest uns die Verdienste aller Deiner Heiligen zusammen in einer Feier verehren; da bitten wir Dich nun: Schenk uns auf die Bitten so vieler Fürsprecher die ersehnte Überfülle Deiner Gnade. Durch unsern Herrn. Amen.

Wenn Sie o.a. Kirchengebet mit der Intention einer Ablassgewinnung beten, empfangen Sie einen Ablass, den Sie für sich selbst oder für die Armen Seelen verwenden können. (Enchiridion indulgentiarum (1999) Nr. 21 § 1: „Ein Teilablass wird einem Gläubigen gewährt, der an einem beliebigen Heiligentag, der im Kalender vermerkt wurde, zu Ehre dieses Heiligen fromm ein aus dem Messbuch entnommenes oder ein anderes rechtskräftig approbiertes Gebet verrichtet“) .

Quelle: Erzpriester Stephan, Das kirchliche Stundengebet oder das römische Brevier, Bd. II, Regensburg 1927, 842 f.

Nach der Werbung geht's weiter

Kredit- oder Debitkartenzahlung

Offline-Abos

3 Monate 39,99€ 6 Monate 69,99€ 12 Monate 129,99€

Banküberweisung im Voraus

Familien-Abos

Monatsabo 59,99€ Jahresabo 399€

Bis zu 6 Personen, Kredit – oder Debitkartenzahlung

Alle Beiträge, ohne Werbung, Vorlesefunktion, Kommentieren,

mit Print-Möglichkeit!

Mehr Info finden Sie hier und hier

Beitrag hören
Bewerten Sie den post

Zum Download für Abonnenten geht es hier:

Translate

Werbung

Letzte Beiträge

Letzte Beiträge

Kommentare

Top Beiträge

Dariusz Oko knickt ein
Dariusz Oko: "Mit dem Papst gegen die Homohäresie" durchaus lesenswert
„Klerikalismus” oder der sich selbst hassende Priester
Ist Benedikt die „Queen Mum“ des Vatikans oder der Cölestin–Benedikt-Vergleich

Archive

Gesamtarchiv
Monatsarchive

Beitrag teilen

Werbung

UNSERE pRODUKTE

Werbung

Spenden

Ihre Paypal-Spende

Möchten Sie uns unterstützen? Wählen Sie einen Betrag, indem Sie die Einheit 10 € mit der Anzahl im Kästchen multiplizieren. Vergelt's Gott!

€10,00

Blogstatistik

Kommentar- und Printfunktion nur für Abonnenten.

  • 579.577 Besuche
You cannot copy content of this page
error: Content is protected !!