Augustin Poulain SJ, Die Fülle der Gnaden (42) Quellenbelege zum Gebet der Ruhe (v)

Gebet der Ruhe nicht nur im Gebet

Ein häufiger Fehler, den man bei der Lektüre der Texte über das mystische Gebet macht, besteht darin, dass man meint, dass diese Zustände nur während des Gebets dauern. Also vom Kreuzzeichen bis Kreuzzeichen, wenn das Gebet von allen anderen Lebenstätigkeiten und -Umständen abgesondert wurde. Dem ist aber nicht so, denn bei P. de Cloriviere lesen wir, “dass das Gebet der Ruhe sein gewöhnlicher Zustand war” und Mutter Therese Coudere schreibt, dass sie sich währen der Rekreation, also der klösterlichen Erholung Mühe geben muss sich diesen Zustand nicht anmerken zu lassen. Wenn man also die Zustände des inneren Gebets auch außerhalb des Gebets an sich erfahren kann, wo fängt denn das Gebet an und wo endet es? Wenn man sich im Stadium des Gebets der Ruhe befindet dann lautet die Antwort:

Gar nicht!

Das ist auch im Natürlichen nicht verwunderlich. Wenn Sie längere Zeit Kraftsport machen, dann brauchen Sie gar nicht daran zu denken den Bauch einzuziehen und die Brust rauszustrecken, weil ihre Muskulatur durch lange Übungen so geformt wurde, dass sie es automatisch tun. Wenn Sie Sprachunterricht oder Schauspielunterricht genommen haben, dann sprechen Sie automatisch sehr deutlich und “nach vorne”, weil es für Sie etwas natürliches geworden ist. Und nach vielen Jahren des gewöhnlichen mündlichen Gebets und der aktiven Betrachtung wird das Gebet der Ruhe zu einem natürlichen Zustand, so Gott es will und zulässt. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass viele Menschen, insbesondere Heilige, ständig an Gott dachten, weil sie es vorher jahrelang aktiv und manchmal mühselig praktiziert haben. Alles nur eine Frage des Zeiteinsatzes. Und deswegen war die Verkürzung der vorgeschriebenen Gebetszeit bei den geistlichen Ständen so verheerend. Weniger Praxis, weniger Leistung.

Tradition und Glauben – Angebot

7 Tage gratis lesen – testen Sie uns!

Monatsabo nur 19,99 € im Monat

Jahresabo nur 149,99 € im Jahr

Jetzt mit Print-Möglichkeit!

Besuchen Sie unseren Online-Shop

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: