"Fülle der Gnaden" Premium-Archiv:

Augustin Poulain SJ, Die Fülle der Gnaden (52) „Besitz Gottes“ oder Sprache der Mystik

Obwohl man Gott, wie im letzten Beitrag dieser Reihe dargestellt, auch sinnlich genießen kann, sind doch die Aussagen der meisten Mystiker analog zu deuten. Was bedeutet das? Das sie an die Grenzen der Sprache stoßen und Dichtern werden, um die spirituellen Wahrnehmungen irgendwie in Worten fassen zu können. Durch das…


Login


Für dich vielleicht ebenfalls interessant...