Tradition und Glauben

Augustin Poulain SJ, Die Fülle der Gnaden (53). Geistliche Sinnesempfindung

Beitrag hören
Bewerten Sie den post

Warum glauben Sie haben früher die Heiligen sich dermaßen abgetötet? Warum haben sie so viel gefastet, über ihre Sinne gewacht und sich auch anders bemüht immer weniger sinnlich zu sein? Sie taten es deswegen, um überhaupt diese zarten spirituellen Eindrücke wahrnehmen zu können. Stellen Sie sich vor Sie arbeiten viel mit Ihren Händen, sodass sich auf Ihren Fingern eine Hornhaut gebildet hat. Können Sie überhaupt ein zartes Streicheln wahrnehmen? Wohl kaum. Sie müssen diese Hornhaut irgendwie abhobeln, sonst ist ihr Sinnesempfinden nicht differenziert genug. Denn „es ist wie ein Berühren“, aber „doch kein Berühren“, „ein Sehen, aber doch kein Sehen“ etc. Daher ist die aktive und passive Reinigung der Sinne notwendig, da wir ansonsten zu grobschlächtig sind. Die Reinigung aber kostet und tut weh.

Kredit- oder Debitkartenzahlung

Offline-Abos

3 Monate 39,99€ 6 Monate 69,99€ 12 Monate 129,99€

Banküberweisung im Voraus

Familien-Abos

Monatsabo 59,99€ Jahresabo 399€

Bis zu 6 Personen, Kredit – oder Debitkartenzahlung

Alle Beiträge, ohne Werbung, Vorlesefunktion, Kommentieren,

mit Print-Möglichkeit!

Mehr Info finden Sie hier und hier

Beitrag hören
Bewerten Sie den post

Zum Download für Abonnenten geht es hier:

Translate

Werbung

Letzte Beiträge

Letzte Beiträge

Kommentare

Top Beiträge

Dariusz Oko knickt ein
Dariusz Oko: "Mit dem Papst gegen die Homohäresie" durchaus lesenswert
„Klerikalismus” oder der sich selbst hassende Priester
Ist Benedikt die „Queen Mum“ des Vatikans oder der Cölestin–Benedikt-Vergleich

Archive

Gesamtarchiv
Monatsarchive

Beitrag teilen

Werbung

UNSERE pRODUKTE

Werbung

Spenden

Ihre Paypal-Spende

Möchten Sie uns unterstützen? Wählen Sie einen Betrag, indem Sie die Einheit 10 € mit der Anzahl im Kästchen multiplizieren. Vergelt's Gott!

€10,00

Blogstatistik

Kommentar- und Printfunktion nur für Abonnenten.

  • 579.572 Besuche
You cannot copy content of this page
error: Content is protected !!