Tradition und Glauben

Bäumer, Geschichte des Breviers. (25) I. Kapitel Patristisches Zeit. (5) Apostolische Zeit

Beitrag hören
Bewerten Sie den post

Wenn das jüdische Gebet dermaßen durchstrukturiert war, dann haben die Apostel auch so gebetet und es so weitergegeben, weil sie ja Juden waren. Von den festen christlichen Stunden des Kultes schreiben auch Kirchenväter und Kirchenschriftsteller, sowie heidnische Autoren. Aber auch einfache Gläubige haben damals dreimal am Tag das Vaterunser gebetet, nicht nur die Geistlichen. Von der frühesten Zeit an war man also der Überzeugung, dass alle Glieder der Kirche ein bestimmtes Gebets-Soll erbringen müssen.

Translate

Werbung

Letzte Beiträge

Letzte Beiträge

Kommentare

Top Beiträge

Todsünde als Einstellungsvorrausetzung oder das neue kirchliche Arbeitsrecht
Das vatikanische Sodo-Staatssekretariat oder wie fing es an? Paul VI., Johannes Paul II. und Benedikt XVI. (1 von 3)
„Fatimismus“ oder von der Lust ein Opfer zu sein
Wieder eine Nonne weg vom Fenster oder wo waren die Oberen?
Carol Byrne, St. Joseph im Kanon: Eine Innovation, um mit der Tradition zu brechen (80.2 von 110)
Fatima is over oder warum Gott nicht intervenieren wird (2 von 3)

Archive

Gesamtarchiv
Monatsarchive

Beitrag teilen

Werbung

UNSERE pRODUKTE

Werbung

Spenden

Ihre Paypal-Spende

Möchten Sie uns unterstützen? Wählen Sie einen Betrag. Bei der Übernahme der Paypal-Gebühren kommt mehr bei uns an. Vergelt's Gott, wir beten für Sie!

€10,00

Blogstatistik

Kommentar- und Printfunktion nur für Abonnenten.

  • 592.429 Besuche

You cannot copy content of this page

error: Content is protected !!
Was kommt in November?

November - Monat des Fegefeuers

Sr. Marie de la Croix, "Manuskript des Fegfeuers", Litanei für die Armen Seelen - Katharina von Genua "Traktat über das Fegefeuer" - Crashkurs Fegefeuer - und vieles mehr