Zeigt 19 Resultate(s)

Church Militant, Eine FSSPX-Überlebende spricht (3 von 3)

Und hier sehen wir, warum es zulässig ist von „Überlebenden“ zu sprechen und in welch tiefen Abgrund der Missbrauch, der von einem Priester verübt wurde das Opfer wirft. Es ist buchstäblich die Hölle, man fühlt sich von Gott missbraucht, verlassen und betrogen und nicht einmal der Tod scheint ein Ausweg. Verheerende Folgen Im September dieses …

Church Militant, Eine FSSPX-Überlebende spricht (2 von 3)

Missbrauch im Kontext der Karwoche ist die vollendete Blasphemie, denn er begeht eine dreifache Sünde: Unzucht, Inzest als geistlicher Vater und Sakrileg, d.h. Gottesraub. Und der Teufel lacht. Die Karwoche ist die heiligste Zeit des Jahres für Katholiken und Christen. Es ist eine Zeit, in der wir innehalten und uns an die Passion Christi erinnern, der …

Christine Niles, FSSPX pädophiler Priester in der Schweiz verhaftet

Eigentlich ist es schrecklich, wie sehr sich die Alliteration „pädophiler Priester“ in den Sprache, wo sie möglich ist, eingebürgert hat. Wächst jemand mit dieser Alliteration heran, so stellt er gleich das Gleichheitszeichen Pädophiler = Priester = Pädophiler. Es hilft da nichts zu leugnen, wie kath.net, gloria.tv oder katholisches.info und ähnliche es tun, denn es kommt …

Christine Niles, FSSPX beschützte einen sadistischen Vergewaltiger (2 von 3)

Bischof Fellay verstieß gegen das französische Recht, gegen das Kirchenrecht, gegen ein Abkommen zwischen der FSSPX und dem Vatikan und gegen das eigene FSSPX-Tribunal, indem er Pater Roisnel weder den staatlichen noch den kirchlichen Behörden meldete und zur Bestrafung überließ. Und wir sprechen hier von einer dreifachen nachgewiesenen Vergewaltigung mit Folter und vom sexuellen Missbrauch …

Christine Niles, Brief eines FSSPX Priesters an Bischof Fellay: „Hören Sie auch, sexuelle Raubtiere zu schützen“

Der unten beschriebene Zynismus seitens Bischof Fellay ist schockierend, denn anscheinend „besudeln“ die sexuellen Missbrauchstäter, wie der berüchtigten Pater Abbet die Piusbruderschaft nicht, sondern die vergewaltigten Opfer und ihre Familien, welche Gerechtigkeit fordern. Im Umkehrschluss ist anzunehmen, dass man sich zum größeren Wohle der FSSPX vergewaltigen lassen sollte. Anbei wird ein Brief eines ehemaligen FSSPX-Priesters …

Christine Niles, Wand des Schweigens

Sich weigern, Fragen zu beantworten Dank der ausführlichen Recherche von Church Militant gehen uns die Piusbruderschaft-Beiträge nicht so schnell aus. Würde jemand ein Drehbuch mit einem ähnlichen Inhalt schreiben, so würde es ihm als „zu wirklichkeitsfremd“, „zu zynisch“ und „zu unglaubwürdig“ abgelehnt werden, weil „die Zuschauer es nicht glauben würden, dass der gute Bischof Fellay …

Carol Byrne, Dialogmesse: Pius XII.: „Die Reformen kommen vom Heiligen Geist“ (22 von 94)

Wo ist die Unfehlbarkeit hin und warum haben die Päpste von Pius X. an immer mehr liturgisch geirrt? Es wäre nämlich unmöglich gewesen, dass sich die liturgische Bewegung dermaßen hätte entwickeln können, wenn der Papst selbst – Pius XII – sie nicht massiv gefördert hätte. Sollte sich jemand schon damals diese Fragen gestellt haben, so …

Christine Niles, Kriminelle Nachlässigkeit der FSSPX (2 von 3)

10-jähriges Kontaktverbot mit Kindern für Pater Abbet Ein FSSPX-Tribunal in der Schweiz hatte Abbet 2006 vor ein kirchliches Gericht gestellt wegen Missbrauchsvorwürfen aus einem Jungenlager, das er einige Jahre zuvor im Wallis geführt hatte, sowie wegen Missbrauchsvorwürfen aus Abbets Zeit in Argentinien. Das Tribunal war das Ergebnis [des Vorgehens] der FSSPX, mit welchem die Piusbruderschaft die verstörten …

Christine Niles, FSSPX und Polizei schützen einen Kindervergewaltiger (2 von 2)

Es stellt sich leider heraus, dass Inzest bei den amerikanischen Piusgläubigen viel häufiger als bei der Restbevölkerung vorkommt und sexuelle Delikte auch. Das ist theologisch nicht verwunderlich, denn die Sünden werden nicht vergeben, wenn sie bei den Piuspriestern beichten. Und so reiht sich eine Todsünde an die andere. Schrecklich. Fr. Angele und Palmeri – langjährige Freunde …

Christine Niles, FSSPX gewährte Pädophilen wiederholten Zugang zu Jungen (1 von 3)

Der Vatikan korrigiert Bp. Fellays schlechte Taten Pater Philippe Peignot hat eine 40-jährige Akte als Pädophiler aufzuweisen, die bis ins Jahr 1978 zurückreicht. Am beunruhigendsten ist jedoch die Art und Weise, wie die Leitung der Gesellschaft des hl. Pius X. (FSSPX) ihm wiederholt Zugang zu Jungen gewährte, damit er sie erneut missbrauchen konnte. Eines seiner Opfer, …

JAMES BARESEL, FSSPX UND FASCHISMUS (1 von 3)

Eine Grundhaltung der Nachsicht Diejenigen, die die Antwort der Gesellschaft des Heiligen Pius X. (FSSPX) auf die jüngsten Berichte von Church Militant aufmerksam lesen, werden, wenn sie den vollständigen Text dieser Berichte im Auge behalten, ebenso beeindruckt sein, dass die FSSPX nicht versucht hat bestimmte Anschuldigungen zu widerlegen. Man kann diese Reaktion mit der Sherlock …

Dr. John Lamont, FSSPX und die Infiltration von Sexualstraftätern (3 von 5)

Starker Einfluss von Sexualstraftätern Warum sollten die Behörden der FSSPX so denken und handeln? In gewisser Weise ist diese Frage leicht zu beantworten. Dies liegt daran, dass sexuelle Missbrauchstäter innerhalb der Piusbruderschaft einflussreich genug sind, um ihre Politik zu bestimmen und ihre Vorstellung von sexuellen Missbrauchstätern und ihren Opfern zu formen. Sie bilden die Kultur der Organisation. Infolgedessen halten …

Church Militant: Systematische Missbrauchsvertuschung in der FSSPX

Wie das amerikanische Portal Church Militant angibt, hat die Piusbruderschaft (FSSPX) langjährig und systematisch den sexuellen Missbrauch ihrer eigenen Priester vertuscht, der von sexueller verbalen Nötigung, Verführung von Ehefrauen bis zur Vergewaltigung reichte. Gedeckt wurde mindestens ein reicher amerikanischer Spender bevor er hinter Gittern landete. Die beschriebenen Fälle sind wirklich ungeheuerlich und die Vorgehensweise exakt …

Ann Barnhardt: Antipapst Bergoglio und seine Gesellschaft – Sie hassen Gott. Nein, ehrlich: SIE. HASSEN. GOTT.

Aus aktuellem Anlass ein alter Beitrag von Ann Barnhardt, welche die Motive der Amazonas-Synode zeigt: Unglauben, Hass auf Gott. So einfach ist das! Jeden Tag wird es herzzerreißender, zu sehen, wie die Leute versuchen zu verstehen was in der Kirche geschieht, und so viele verlieren ihren Glauben Tag für Tag, Stück für Stück. Und das …

Mantilla – die katholische Eleganz und ein Abglanz der Schönheit Gottes

Um unseren Blog noch frauenfreundlicher zu gestalten, veröffentlichen wir einen Beitrag in der Übersetzung von Eugenie Roth, den wir hier, auf einer amerikanischen traditionsverbundenen Seite gefunden haben. Wir wollen hiermit bei uns eine kleine Lanze für die Entdeckung einer Mantilla im deutschen Sprachraum brechen, wo sie wohl innerhalb der letzten 200 Jahre kaum verbreitet war …

Steve Skojec, Raus aus dem Kaninchenloch

Es gibt eine ganze Reihe von Dingen, die nun einem großen Teil der katholischen Bevölkerung bewusst werden – oder zumindest bewusster als sie waren. Die Handschrift war an der Wand, schon bevor ich geboren wurde, doch es war für Viele schwer zu erkennen. Zu Beginn dieses Pontifikats wurde sie einem starken Kontrast ausgesetzt  wie die …

Gott als Schönheit – Schönheit als theologisches Wahrheitskriterium

All unsere bisherigen Überlegungen betrachtend, könnte man fragen, ob die Überlegungen zur Schönheit nicht einer allzu weltlichen Natur seien. Dies ist aber nicht der Fall, da die Schönheit eine der Eigenschaften Gottes (attributa divina) ist und zu den Eigenschaften des göttlichen Seins (attributa essendi) gezählt wird.[1] Da die Welt sehr schön ist und sie ein …

%d Bloggern gefällt das: