Zeigt 87 Resultate(s)

Betrachtungen zum Evangeliumstext der Alten Messe – Festtage I – Rosenkranzfest

Evangelium zum Fest Maria vom Rosenkranz Lk 1, 26 – 38 Es war ihm [Simeon, bei der Begegnung im Tempel] von dem heiligen Geiste geoffenbaret worden, daß er den Tod nicht sehen werde, bis er zuvor den Gesalbten des Herrn geschaut. Dieser kam aus Antrieb des Geistes in den Tempel; und als die Eltern das …

Betrachtungen zum Evangeliumstext der Alten Messe – Sonntage III – Fünfzehnter Sonntag nach Pfingsten

Evangelium des fünfzehnten Sonntags nach Pfingsten Lk 7, 11 – 16 Darauf ging Jesus in eine Stadt mit Namen Naim. Viele seiner Jünger und zahlreiches Volk zog mit ihm. Als er in die Nähe des Stadttores kam, siehe, da trug man einen Toten heraus, den einzigen Sohn seiner Mutter, und diese war Witwe. Viel Volk …

Betrachtungen zum Evangeliumstext der Alten Messe – Sonntage III – Dreizehnter Sonntag nach Pfingsten

Evangelium des dreizehnten Sonntags nach Pfingsten Lk 17, 11 – 19 Auf der Reise nach Jerusalem zog er zwischen Samaria und Galiläa hin. Als er in einen Flecken hineingehen wollte, kamen ihm zehn Aussätzige entgegen. Sie blieben von Ferne stehen und riefen laut: „Jesus, Meister, erbarme dich unser!“ Als er sie sah, sprach er zu …

Betrachtungen zum Evangeliumstext der Alten Messe – Sonntage III – Achter Sonntag nach Pfingsten

Evangelium des achten Sonntags nach Pfingsten Lk 16, 1 – 9 Jesus sprach zu seinen Jüngern: „Es war ein reicher Mann, der hatte einen Verwalter. Dieser wurde bei ihm angeschuldigt, er verschleudere sein Vermögen. Er rief ihn zu sich und sprach zu ihm: Was muss ich von dir hören? Gib Rechenschaft von deiner Verwaltung; du …

Betrachtungen zum Evangeliumstext der Alten Messe – Festtage III – Fronleichnam

Evangelium des Heil. Fronleichnansfestes Joh 6, 56 – 59 Jesus sprach: „Wer mein Fleisch ißt und mein Blut trinkt, der bleibt in mir und ich in ihm. Wie mich der Vater gesandt hat und ich durch den Vater lebe, so wird auch der, der mich ißt, durch micht leben. Dies ist das Brot, das vom …

Betrachtungen zum Evangeliumstext der Alten Messe – Sonntage III – Allerheiligste Dreifaltigkeit

Evangelium des Festes der Hl. Dreifaltigkeit (zugleich 1. Sonntags nach Pfingsten) Mt 28, 18 – 20 Jesus trat auf seine Jünger zu und sprach zu ihnen: „Mir ist alle Gewalt gegeben im Himmel und auf Erden. Darum geht hin und lehret alle Völker: Tauft sie im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen …

Betrachtungen zum Evangeliumstext der Alten Messe – Festtage III – Pfingstmontag

Evangelium des Pfingsmontags Joh 3, 16 – 21 „Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn dahingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren gehe, sondern das ewige Leben habe. Denn Gott hat seinen Sohn nicht in die Welt gesandt, daß er die Welt richte, sondern damit die Welt …

Betrachtungen zum Evangeliumstext der Alten Messe – Festtage III – Pfingstsonntag

Evangeliumstext des Pfingstsonntags Joh 14, 23 – 31 In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: „Wer mich liebt, bewahrt mein Wort; mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm nehmen. Wer mich nicht liebt, bewahrt meine Worte nicht. Und doch stammt das Wort, das ihr vernehmt, nicht …

Über das Fasten (13 von 15). IV. Vom Fasten entschuldigt. (1) Dispens

Bedenkt man all die in dieser Reihe dargestellten Fastenvorschriften und Auflagen, so stellt sich natürlich die Frage, ob es Gründe gibt, welche die Nichteinhaltung entschuldigen? Die gibt es sehr wohl, denn es ist immer die Prämisse zu beachten, dass das Kirchenrecht niemanden dazu verpflichten kann (1) seinem Leben oder seiner Gesundheit zu schaden und/oder (2) …

Anna Gallicana, Der Heilige Rochus und die Pest

Anbei eine herzerwärmende Geschichte unserer in Frankreich ansässigen Mitarbeiterin Anna Gallicana über die häusliche St. Rochus-Verehrung. Kommt eine richtige Seuche und nicht nur eine virtuelle wie jetzt, dann kann man wieder des hl. Rochus gedenken. Wir sind nach wie vor der Ansicht, dass der Coronavirus hauptsächlich in den Medien stattfindet, wie einige wenige wie Dr. …

Resurrexit sicut dixit – ein frohes Osterfest!

Wir erleben das erste Mal seit Pfingsten ein Osterfest ohne Gotteskult, ohne die gottgewollte Liturgie, an der sich die Gläubigen laben könnten. Es herrscht eine wahre Grabesruhe Christi, bevor er wieder in seiner Kirche und mit seiner Kirche auferstehen wird. Seien wir dafür bereit und wachen wir mit Maria, die niemals an ihrem Sohn gezweifelt …

Sonntagspflicht in Zeiten gesundheitlicher Gefahren – Missa in Tempore Morbo

Deutschlandweit – und vermutlich noch in vielen weiteren Ländern – wurde die Sonntagspflicht aufgehoben. Was aber hilft uns das leibliche Überleben, wenn wir geistlich “verhungern und verdursten”? Im Folgenden einige Möglichkeiten, heilige Messen sowohl im Novus Ordo als auch im Vetus Ordo im Fernsehen oder Internet von zu Hause aus mitzuverfolgen, mitzubeten – und die …

Die priesterlose Zeit bricht ein

Als wir vor einigen Jahren anfingen Beiträge über Hauskapellen und private Andachten zu veröffentlichen, wußten wir nicht, dass diese Vorschläge so schnell aktuell sein würden. Wir haben jetzt im siebten Jahr des bergoglianischen Zeitalters das praktische Verbot des öffentlichen Gotteskultes wegen einer angeblichen Epidemie, die unserer Ansicht nach nichts mehr als die übliche Frühjahrsgrippe ist. …

Eine Seuche, oder? Ein skeptischer Blick: Selbstgemachte Hysterie

Je länger DSDZ (der Schreiber dieser Zeilen) über das Coronavirus nachdenkt, desto mehr ist er davon überzeugt, dass es keines gibt. Er glaubt vielmehr, dass es sich um eine “Test-Seuche” handelt, nach dem Vorbild von AIDS, d.h. um eine normale Krankheit, die dann zum “neuen gefährlichen Virus X” umetikettiert wird, wenn sich ganz zufällig ein …

Anna Galicana: Die hasenspickende Familienmutter und das Coronavirus

Anna Galicana gewährt uns einen Einblick in ihrem Coronavirus-Alltag, der von Angst und Panik geprägt ist. Eine Stimme in der Diskussion.  Na, das hat mir gerade noch gefehlt. Ich bin im Hauptberuf Familienmutter und im Nebenjob Lehrerin. Das sollte eigentlich auch reichen. Für alle, die das noch nie probiert haben: das ist ein echt harter …

Eine Seuche, oder? Ein skeptischer Blick: die Statistik

Obwohl die Regale in den Lebensmitteldiscountern leer werden und Toilettenpapier zur neuesten Umtauschwährung wird, so bleibt DSDZ (der Schreiber dieser Zeilen) weiterhin skeptisch und fragt sich, ob es den angeblich tödlichen Coronavirus tatsächlich gibt oder es sich dabei um eine staatlich gesteuerte, mediale Hoax handelt. Was sehen wir eigentlich? Wir sehen keine Leichenberge, sondern nur …

Sonntagspflicht in Zeiten gesundheitlicher Gefahren – Missa in Tempore Morbo

Deutschlandweit – und vermutlich noch in vielen weiteren Ländern – wurde die Sonntagspflicht aufgehoben. Was aber hilft uns das leibliche Überleben, wenn wir geistlich “verhungern und verdursten”? Im Folgenden einige Möglichkeiten, heilige Messen sowohl im Novus Ordo als auch im Vetus Ordo im Fernsehen oder Internet von zu Hause aus mitzuverfolgen, mitzubeten – und die …