Zeigt 6 Resultate(s)

Carol Byrne, Dialogmesse (6 von 94). Partizipation, Vokalisierung & Vulgarisierung

Wenn Sie einen Novus Ordo Priester nachts aufwecken sollten, um ihn zu fragen, worum es in der Messe geht, dann wird er reflexartig antworten: “Um das Mitmachen! Um die Teilnahme des Volkes!” Die hl. Messe wäre demnach eine Art Völkerballspiel, bei dem alle mitmachen sollen. Und so kommen Frauen auf den Plan, die mit ihren …

Carol Byrne, Dialogmesse (5 von 94). Klassenkampf der Laien-Geistlichen basierend auf ‘aktiver Teilnahme’

Was ist Novus Ordo? Sozialismus der Liturgie. Das Zuschütten des Grabes zwischen den “Herren der Liturgie” – den Priestern – und den “Dienern der Liturgie” – den Gläubigen. Egalitarismus, Sozialismus, Kollektivismus. Und wer hat sich das ausgedacht? Ein falscher Möch, nein, nicht Luther, sondern Beauduin. Ja, peinlich ist es und anscheinend hat der hl. Pius …

Carol Byrne, Dialogmesse (3 von 94). Die Dialogmesse, ein Instrument zur Demokratisierung der Liturgie.

Hier erfahren wir, wem wir letztendlich die Liturgiereformen verdanken. Einem wohl ungläubigen Benediktiner, der keine Lust hatte seine Standespflichten zu erfüllen: Brevier und Messe, und diese auf die Laien abwälzen wollte. Alle sollten das Missale haben, alle sollten das Brevier beten. Die Hauptunterscheidung zwischen Laien und Geistlichen fiel weg. Jeder beginnt bei der Alten Messe …

Carol Byrne, Dialogmesse (3 von 94). Der Beginn der neuen liturgischen Reform.

Ein gläubiger Katholik verfügt über etwas, was der Amerikaner Brand-Mentality oder Corporate-Mentality nennt. Was ist das? Man erhofft sich von bestimmten Firmen (Mercedes, Siemens, Apple, Coca Cola etc.) eine bestimmte Qualität der Produkte und der Mitarbeiter. Interessanterweise stimmt das auch, weil große Firmen nur die besten Absolventen nehmen und diese so schulen, dass die Besseren …

Carol Byrne, Dialogmesse (2 von 94). Pius X. forderte keine “aktive Teilnahme” an der Liturgie.

Alles basiert auch einer Lüge, denn schon der lateinische Text von TLS (Tra le Sollecitudini) sagt etwas anderes als die landessprachlichen Übersetzungen von der italienischen angefangen. Wir haben also schon 1903 dieselbe vorgehensweise wie bei Amoris Laetitia. Zuerst publiziert man eine falsche Übersetzung, die nicht das offizielle Dokument ist, später ist das lateinische Original in …

Carol Byrne, Dialogmesse (1 von 94). Aktive Teilnahme.

Im ersten Abschnitt stellt Carol Byrne klar, dass die “die aktive Teilnahme” des Volkes von Anfang an auf einem Irrtum basierte, weil schon das Wort “aktiv” eine falsche Übersetzung darstellt. Obwohl wir diesen Text von Carol Byrne vorstellen und ihre Arbeit hochhalten, so machen wir schon darauf aufmerksam, dass Sie den hl. Pius X. doch …

error: Content is protected !!