Zeigt 19 Resultate(s)

Intention bei Sakramentenspendung. (6 von 6)

3. Interessanterweise braucht die Intention des Sakramentenspenders nicht in allen Einzelheiten theologisch völlig korrekt zu sein. Eine allgemeine Intention das mit diesem Ritus zu tun, was die katholische Kirche damit beabsichtigt, genügt. Diekamp-Jüssen fasst es wie folgt auf: „Die Intention des Spenders braucht keine spezielle und reflexe Intention zu sein, d. h., sie braucht nicht …

Intention bei Sakramentenspendung. (5 von 6)

Spekulative Begründung Unter der „spekulativen Begründung“ versteht die Theologie den vernunftgemäßen Nachvollzug  der geoffenbarten Wahrheit und der kirchlichen Lehre. Dies bedeutet einfach, dass das, was die Kirche lehrt in sich stimmig, frei von Widersprüchen und intellektuell nachvollziehbar ist .  so gibt  Diekamp-Jüssen die folgenden spekulativen Begründungen an : „Das äußere Zeichen ist hinsichtlich der übernatürlichen …

Intention bei Sakramentenspendung. (4 von 6)

2. Die Offenbarungsquellen über die Intention der Sakramentenspendung a) Die Heilige Schrift Bei der Lehre von der Intention ist zu berücksichtigen, dass der Priester als Vertreter der Kirche (in persona Ecclesiae) handelt, diese wiederum den Willen Christi tut, sodass der Priester auch in Person Christi (in persona Christi) handelt. „Die Heilige Schrift führt den Vollzug …

Intention bei der Sakramentenspendung (3 von 6)

Das Lehramt über die Intention Positiver Beweis zur Lehre über die Intention bei der Sakramentenspendung 1. Kirchliches Lehramt Die Reformatoren erklärten die Intention des Spenders für völlig belanglos, da nach ihrer Meinung die Sakramente nur psychologisch auf den Empfänger wirken. Darum erließ das Tridentinum die Glaubensentscheidung (S. 7 can. 11 de sacram. in gener.): Kan. …

Intention bei der Sakramentenspendung. (2 von 6)

Welche Intentionen gibt es? Arten und Unterteilung. Nach der ganz allgemeinen Darlegung der katholischen Lehre von der Intention, betrachten wir diese ein wenig genauer. Die Lehre von der rechten Intention ist ein Dogma, das wie folgt lautet: Um ein Sakrament gültig zu spenden, muss der Spender die Intention haben, wenigstens zu tun, was die Kirche …

Intention bei Sakramentenspendung. (1 von 6)

Gültig oder ungültig? Wie ist es mit der Intention Wir wollen hier die Thematik der Gültigkeit der Novus Ordo Sakramente wieder aufgreifen und um den Aspekt der Intention vertiefen, der schon hier angesprochen wurde. Die Lehre, welche die Piusbruderschaft bezüglich der Gültigkeit der neuen Messe verbreitet, ist wenigstens in der schriftlichen Fassung, wie sie auf …

Peter Kwasniewski, Wiederaufbau des authentischen Katholizismus auf den Ruinen des Konzilsexperiments (1 von 2)

Anbei ein herzerwärmendes Interview von Peter Kwasniewski über die Alte Messe in der vorzüglichen Übersetzung von davillatollkuehn. Es wird zurecht Alice von Hildebrand zitiert, welche meint, dass der Teufel die Alte Messe hasst. Natürlich tut er das. Er hasst alles Gute, Schöne, Wahre und Heilige. Alles, wo sich ein Mensch laben und erbauen kann. Es …

Peter Kwasniewski, Der fünfzig Jahre dauernde Abstieg zu Fußnote 351 (2 von 2)

Unsere 50 Jahre dauernde Desensibilisierung gegenüber der Heiligen Eucharistie Heutzutage gehen zumindest in bestimmten westlichen Ländern beinahe alle zur Kommunion wenn die Zeit kommt. Es ist einfach das, „was man in der Messe tut.‟ Fast niemand geht zur Beichte; fast niemand bleibt der Kommunionbank wegen Sündenbewusstseins fern; und rar sind die Priester, die überhaupt einmal …

Peter Kwasniewski, Der fünfzig Jahre dauernde Abstieg zu Fußnote 351 (1 von 2)

Quelle Unsere 50 Jahre dauernde Desensibilisierung gegenüber der Heiligen Eucharistie Wir sind nicht eines schönen Tages im Jahr 2017 aufgewacht, um uns plötzlich mit dem eucharistischen Sakrileg konfrontiert zu sehen, das von oben beworben wurde. Es war ein langer, langsamer Prozess, der zu diesem Moment führte. Er bestand in der schrittweisen Verwässerung der Heiligkeit des …

Eine Einführung zu Peter Kwasniewskis “Desensibilisierung der Eucharistie” oder Ist da noch Jesus drin?

Wir kündigen hiermit einen Aufsatz von Peter Kwasniewski an in der überragenden Übersetzung von Eugenie Roth, in dem auf etwas aufmerksam gemacht wird, was uns wahrscheinlich entgeht. Seit Vat. II wurde überall, insbesondere im deutschen Sprachraum, alles so eingerichtet, dass man als Gläubiger immer weniger gehalten wird an die Realpräsenz zu glauben. Da Peter Kwasniewski …

H. Reed Armstrong, Ein zweifelhafter Einfluss: De Lubacs & Von Balthasars Effekt auf das katholische Denken. (2 von 2)

Kurzfassung für Eilige: Worum geht es? Urs von Balthasar, ein ehemaliger Jesuit,  lebte mit Adrienne von Speyer, einer verheirateten Frau, jahrelang in einer “mystischen Ehe” samt ihrem Ehemann unter einem Dach. Balthasar und Speyer konstruierten ein gnostisches System, bei dem Balthasar Kabbala und jede mögliche Pseudomystik einsetzte. Trotzdem oder vielleicht deswegen machte ihn  Johannes Paul II …

H. Reed Armstrong, Ein zweifelhafter Einfluss: De Lubacs & Von Balthasars Effekt auf das katholische Denken. (1 von 2)

     Reed Armstrong 30. März 2017 265 Comments Wenn wir hier des Öfteren schreiben, dass die eigentlichen Urheber des Vat. II und der späteren Reformen Dämonen sind, welche sich bestimmter Menschen bedienten, da ist uns ein Lacher, ein Eintrag beim kreuzknappen oder erntehelfer auf gloria.tv sicher.   “Die verrückten Traditionalisten! So ungebildet, so irrational!” Wir …

Von der Gefahr und Notwendigkeit theologisch Okkultismus zu studieren

Da ein jeder Mensch sich zwischen dem personenhaften Gott und dem personenhaften Teufel entscheiden kann, wobei der Letztere nur ein untergeordnetes Geschöpf und kein Gott ist, so wächst man mit der Zeit entweder in der Kenntnis des Theologischen oder in der Kenntnis des Okkulten. Mit Kenntnis ist nicht nur ein intellektuelles Erfassen, sondern ein geistliches …

Verpflichtende Konzelebration oder damit es noch weniger „gottet“

Das gestrige katholisches.info vom 28.6.2017 brachtet einen Beitrag von Roberto de Mattei, welcher darüber berichtet, dass der Gegenpapst Franziskus den römischen Priesterkollegien die Konzelebration gebietet. Was ist die “Messe”? Bevor wir uns noch näher diesem Beitrag widmen werden, sollte man sich zuerst die Frage stellen, was eigentlich eine Messe ist und was sie bewirkt? Wie …

Die Novus Ordo Sakramente sind gültig – der Novus Ordo Ritus ist mangelhaft. Eine Skizze

  Die beiden Artikel über die Novus Ordo Messe haben Wellen geschlagen, da vorher unsere Seite nicht so oft frequentiert wurde. Dies zeigt, dass es sich um Themen handelt, welche viele Menschen beschäftigen. Es bleibt an dieser Stelle festzuhalten, dass auch die Novus Ordo Messe gültig ist, dass in ihr das gültige Sakrament der Eucharistie …

Die Novus Ordo Messen oder „Warum muss man sich so quälen?“

  Der Schreiber dieser Zeilen ist nach dem Konzil geboren und verlebte seine Kindheit in den 1970-ern in einem Land, das auf wunderbare Weise die nachkonziliare Zeit fast unbeschadet überstand, wo er die Taufe, die Beichte und die Erstkommunion empfing. Er war kein besonders frommes oder braves Kind, um es gelinde auszudrücken, dennoch an theologischen …

„Muss man da wirklich hingehen?“ oder die Intention bei den Novus Ordo Messen

Der Schreiber dieser Zeilen war gestern wieder einmal in seiner Pfarrgemeinde, bei einem Gemeindegottesdienst, der mit einem Tauf- und Kindergottesdienst verbunden war. Ja, es war genauso, wie es sich anhört: schrecklich! Die ständigen Auftritte auf der Bühne, früher auch Presbyterium genannt, meistens ohne Kniebeuge vor dem Tabernakel, das Hin-und Her, das Kommen und Gehen, die …

error: Content is protected !!