Bp. Rob Mutsaerts: Die Liturgie ist kein Spielzeug der Päpste – herzerwärmend

Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Ein wirklich entschiedener Auftritt eines niederländischen und noch recht jungen Weihbischofs oder sollten wir schreiben des EDEKA-(=Ende der Karriere)-Noch-Weihbischofs, denn Franziskus ist sehr nachtragend. Wir haben einen Holländer, der …

Die „Benedikt-Blockade“ oder warum Franziskus keine Standesgnade hat

Zwei Prämissen Obwohl der folgende Beitrag allen Benedikt-Fans das Herz brechen wird, so liegt die Verantwortung für das gesamte Bergoglio-Pontifikat im Allgemeinen und für Traditionis Custodes im Besonderen bei Benedikt XVI. Und warum?  Weil er …

Game over: Traditionis Custodes hebt Summorum Pontificum auf

Nachstehend stellen wir die deutsche, automatische Übersetzung von Traditionis Custodes der englischen Fassung, die auf Rorate Caeli veröffentlicht wurde. Die spitzen, grünen Kommentare in Klammern () stammen von DSDZ. Es ist offiziell, Summorum Pontificum wurde …

Kieran Tapsell, Das Kirchenrecht über den sexuellen Kindesmissbrauch im Wandel der Zeit (12 von 13).

Das Disziplinarsystem der Kirche Die vom Kirchenrecht auferlegten Geheimhaltungspflichten [das sog. „päpstliche Geheimnis“], die seit 1922 galten, dürften gar nicht so schädlich gewesen sein, wenn die Kirche, um diese [Missbrauchs-]Priester loszuwerden, ein vernünftiges Disziplinarwesen gehabt …

Kieran Tapsell, Das Kirchenrecht über den sexuellen Kindesmissbrauch im Wandel der Zeit (11 von 14).

Tatsächlich wollten einige Bischofskonferenzen von sich aus die Anzeigepflicht einführen, aber der Vatikan sagte „Nein“. Warum? Um alles beim Alten zu belassen. Jeder Bischof war bis Vos estis lux mundi (2019) entweder in der Situation, …

„Chilenische Lösung“ in Deutschland? Nicht schlecht, wenn es Nachwuchs gäbe.

Wie die Presse berichtet, soll der Staatssekretär Parolin mit der Kanzlerin Merkel über die „chilenische Lösung“ beim deutschen Episkopat reden. Dies bedeutet, dass alle Bischöfe zurücktreten würden, um die Berufung von neuen Bischöfen zu ermöglichen. …

Kieran Tapsell, Das Kirchenrecht über den sexuellen Kindesmissbrauch im Wandel der Zeit (10 von 13). Das päpstliche Geheimnis

Was erfahren wir diese Woche? Parallel zum Anstieg der Missbrauchsfälle, was ja kommen musste, weil man nicht bestrafte, wurde das päpstliche Geheimnis, das unter Exkommunikation das Reden oder Erwähnen des Kindesmissbrauchs durch Geistliche verbot, immer …

Kieran Tapsell, Das Kirchenrecht über den sexuellen Kindesmissbrauch im Wandel der Zeit (9 von 13). Antiklerikalismus und Radio

Es bedarf sicherlich einer eingehenden Untersuchung der europäischen Gesetzgebung im XIX Jhdt. um die These Tapsells vom Aufstieg des Antiklerikalismus zu verifizieren oder zu falsifizieren. Mit anderen Worten: Stimmt es wirklich, dass die staatliche Gesetzgebung …

Mandatsbeschränkung bei den Movimenti oder die Revolution frisst ihre Kinder

Wie La Nuova Bussola Quotidiana informiert und katholisches.info wiedergibt, ordnete Franziskus mit dem Generaldekret des Dikasteriums für die Laien, die Familie und das Leben, dass bei den Neuen geistlichen Gemeinschaften oder Bewegungen eine Mandatsbeschränkung ihrer …

Kieran Tapsell, Das Kirchenrecht über den sexuellen Kindesmissbrauch im Wandel der Zeit (8 von 13). Priester und Konkordate

Es ist einigermaßen schockierend zu erfahren, dass in vielen Konkordaten des XX. Jhds für Geistliche geringere Strafen bei Regierungskriminalität als für Laien vorgesehen sind. Damals konnten Priester noch politisch tätig werden und ließen sie sich …

Christine Niles, FSSPX-Lehrer wegen Missbrauchs von 13 Kindern verurteilt (2 von 2)

Es ist so schrecklich und so schrecklich monoton. Denn diese Missbrauchsgeschichten sehen überall gleich aus: Vertuschung, Versetzung, Einschüchterung, Lüge, Lüge, Lüge. Und alles im Namen Gottes und seiner heiligen Kirche, die man so schädigt und …

Priester „ein ontologisch gewandeltes Wesen” – stimmt das?

Obwohl der bei uns vorgestellte Aufsatz von Tapsell des höchsten Lobes würdig ist, so enthält er einen Fehler oder eine Ungenauigkeit, die hiermit korrigiert wird. Der australische Jurist meint, dass die Sicht von der ontologischen …