Erzbischof Vigano: Kommentar zu Traditionis Custodes (6 von 6). Bedrohliche Normalität

Erzbischof Vigano hat Unrecht. Es gibt keine Opposition, die sich organisieren würde oder könnte, weil es keine mutigen Prälaten gibt, die sich aufs Minenfeld werden würden. Es bleibt bei Erklärungen, Schriften und beim Warten auf …

Erzbischof Vigano: Kommentar zu Traditionis Custodes (5 von 6). Weitere Widersprüche

Erzbischof Vigano zieht hier kirchlich-politische Parallelen. Er vergleicht die de facto Anerkennung von Biden, trotz der zweifelhaften US-Wahl mit der zweifelhaften Wahl Bergoglios und seiner Anerkennung als Papst. Die wenigen, die die Wahrheit sagen werden …

Erzbischof Vigano: Kommentar zu Traditionis Custodes (4 von 6). Weitere Widersprüche

Erzbischof Vigano sieht richtig in dem praktischen Verbot der Alten Messe durch Traditionis Custodes ein Zeichen der Schwäche und ein indirektes Eingeständnis der Niederlage von Novus Ordo und Vat. II. Denn wären sie das, was …

Erzbischof Vigano: Kommentar zu Traditionis Custodes (3 von 6). Reduktive Vision

Erzbischof Vigano zeichnet vor unseren Augen das Schreckensgespenst eines jeden Priester: Anzeige beim Ordinariat und Versetzung in eine Dorfpfarrei in den Bergen. Ja, liebe Leserinnen und Leser, so hart kann es kommen. Keine Folter, kein …

Erzbischof Vigano: Kommentar zu Traditionis Custodes (2 von 6) Ideologischer Extremismus

Erzbischof Vigano macht auf etwas aufmerksam, was gerne übersehen wird. Die FSSPX stört Bergoglio nicht. Er macht ihr Zugeständnisse, er geht nicht gegen sie vor, er reguliert auch nicht ihren kanonischen Status, man kann aber …

Erzbischof Vigano: Kommentar zu Traditionis Custodes (1 von 6) Modus operandi

Wir veröffentlichen hier die gesamte Traditionis Custodes-Kritik von Erzbischof Vigano, da er zum Beispiel hier verrissen, aber nur auszugsweise zitiert wird. Es stimmt, dass sich der Erzbischof radikalisiert, DSDZ glaubt aber nicht, im Gegensatz zu …

Bischof Rob Mutsaerts: Eine Korrektur [zu Traditionis Custodes] wäre wünschenswert

Und hier wieder eine katholische Stimme aus dem nicht katholischen Holland, einem Land, was vor Vat. II die meisten Missionare innerhalb der Kirche stellte und leider als erstes mit den „Reformen“, ja schon in den …

Liturgiereform einem Atheisten erklärt oder warum das „Brimborium“ ändern?

Liturgie als „Brimborium“ Dieser Beitrag soll und allen etwas klar machen, auch denjenigen Atheisten, die sich hier verirrt haben sollten. Was ist Liturgie nach weltlichen Maßstäben? Es ist ein „Brimborium“, d.h. „Nebenumstände, Überflüssiges, unnützen Aufwand, Getue“, ein Ritual, …

Kardinal Brandmüller hat Unrecht: Nichtbefolgung bedeutet keine Ungültigkeit

Sosehr sich DSDZ (der Schreiber dieser Zeilen) bei einem vernünftigen Schreiben eines Kardinals freuen würde und mit den Worten aufzujauchzen wollte: Ja, das ist ein Mann Gottes! Der hat ja so Recht. Der hat es …

Kardinal Brandmüller: ‘Traditionis custodes’ bei Licht betrachtet

*** „Traditionis custodes“ bei Licht betrachtet. Mit seinem Motu proprio Traditionis custodes hat Papst Franziskus geradezu einen Hurrikan entfesselt, der jene Katholiken in Aufruhr versetzt hat, die sich dem durch Benedikts XVI. Summorum Pontificum wiederbelebten „tridentinischen“ Messritus verbunden fühlen. Von …

Haben die Chinesen Vatikan erpresst? Wohl kaum.

Wie man überall nachlesen kann, erwarb die Website The Pillar Zugangsdaten der App für das Mobile Dating Grindr für das Jahr 2018. Die App Grindr dient nach Wikipedia dazu dient: die es schwulen, bisexuellen und transsexuellen Männern ermöglicht, andere Männer …

Bp. Rob Mutsaerts: Die Liturgie ist kein Spielzeug der Päpste – herzerwärmend

Es geschehen noch Zeichen und Wunder. Ein wirklich entschiedener Auftritt eines niederländischen und noch recht jungen Weihbischofs oder sollten wir schreiben des EDEKA-(=Ende der Karriere)-Noch-Weihbischofs, denn Franziskus ist sehr nachtragend. Wir haben einen Holländer, der …

Die „Benedikt-Blockade“ oder warum Franziskus keine Standesgnade hat

Zwei Prämissen Obwohl der folgende Beitrag allen Benedikt-Fans das Herz brechen wird, so liegt die Verantwortung für das gesamte Bergoglio-Pontifikat im Allgemeinen und für Traditionis Custodes im Besonderen bei Benedikt XVI. Und warum?  Weil er …

Traditionis Custodes – kein Nachwuchs, keine Zukunft

Dieses antikatholische Dokument (=TC) zerstört nicht nur die Gegenwart der Alten Messe, sondern auch die Zukunft. Warum? Weil sein Artikel 4 hauptsächlich die Seminaristen der ehemaligen Ecclesia Dei-Gemeinschaften im Sinne hat. Er lautet wie folgt: …

Game over: Traditionis Custodes hebt Summorum Pontificum auf

Nachstehend stellen wir die deutsche, automatische Übersetzung von Traditionis Custodes der englischen Fassung, die auf Rorate Caeli veröffentlicht wurde. Die spitzen, grünen Kommentare in Klammern () stammen von DSDZ. Es ist offiziell, Summorum Pontificum wurde …

„Chilenische Lösung“ in Deutschland? Nicht schlecht, wenn es Nachwuchs gäbe.

Wie die Presse berichtet, soll der Staatssekretär Parolin mit der Kanzlerin Merkel über die „chilenische Lösung“ beim deutschen Episkopat reden. Dies bedeutet, dass alle Bischöfe zurücktreten würden, um die Berufung von neuen Bischöfen zu ermöglichen. …