Christine Niles, FSSPX und Polizei schützen einen Kindervergewaltiger (2 von 2)

An dieser Stelle möchten wir uns herzlich bei dem Blogger und Gläubigen der Piusbruderschaft und Kirchfahrter Archangelus bedanken. Ohne seine Kommentare und Inspiration (Tertium non datur) wäre die Thematik der Piusbruderschaft auf unserem Blog nicht zur der richtigen Geltung gekommen. Vergelt’s Gott!

Es stellt sich leider heraus, dass Inzest bei den amerikanischen Piusgläubigen viel häufiger als bei der Restbevölkerung vorkommt und sexuelle Delikte auch. Das ist theologisch nicht verwunderlich, denn die Sünden werden nicht vergeben, wenn sie bei den Piuspriestern beichten. Und so reiht sich eine Todsünde an die andere. Schrecklich.

Fr. Angele und Palmeri – langjährige Freunde  

Dennoch erlaubte Angele Palmeri, weiterhin ein Ministrant bei der Messe zu sein. Tatsächlich sind die beiden langjährige Freunde, die beide zusammen aufwachsen sind und die St. Mary’s Academy in Kansas besuchten. 

Ein Foto von 2015 bestätigt Angeles enge Beziehung zur Familie Palmeri. Drei Jahre nachdem Angele auf Palmeris Inzest und Pädophilie aufmerksam gemacht worden war, begrüßte er Peter Palmeri und zwei von Palmeris Brüdern als Akolythen bei seiner Ordinationsmesse zum 25-jährigen Jubiläum.

Der Polizeichef von St. Marys vermeidet Anfragen

Als Reaktion auf die in unserem Spotlight enthüllten Fakten machte der Polizeichef von St. Marys, Derek Cid, eine Reihe von Stellungnahmen, die seine Verantwortung verringerten.

„Ich bin seit November 2018 hier Polizeichef, also war alles, was vorher war, außerhalb meiner Kontrolle“, schrieb er in einem Brief,  der als Antwort auf unseren Bericht veröffentlicht wurde. Er sagte auch, dass einige der Ereignisse, auf die in unserem Exposé Bezug genommen wird, „außerhalb der Grenzen der Stadt St. Marys, Kansas, und nicht in unserer Polizeigewalt liegen“.

Er „stimmt überhaupt nicht zu“, dass „während unserer Amtszeit fahrlässige Ermittlungen oder Missachtung von Straftaten stattgefunden haben“. Cid fuhr fort zu behaupten, dass Church Militant „ungenau“ die St. Marys Police Department porträtiert habe.

Church Militant stellte anschließend Sondierungsfragen, die von einem derzeitigen Mitarbeiter und ehemaligen Stellvertreter des Sheriffs in Texas gestellt wurden, einschließlich der Frage, ob Cid in irgendeiner Weise mit der FSSPX verbunden ist und ob er andere Positionen bei der Polizei innehatte, bevor er Polizeichef wurde.

Einige Tagen sind vergangen, aber Cid hat noch auf keine einzige Anfrage geantwortet.

Beunruhigenderweise ist Church Militant seitdem auf mehrere Fälle von Pädophilie bei FSSPX-Gemeindemitgliedern in St. Marys aufmerksam geworden, darunter die folgenden:

  • Dean Johnson , der dieses Jahr wegen sexuellen Kindesmissbrauchs verhaftet wurde,
  • Ryan Vigil , verhaftet und verurteilt wegen Sexualverbrechen, einschließlich der Vergewaltigung der minderjährigen Schwester seiner Frau,
  • Maryck Linn , verhaftet wegen unanständigem Verhalten (indecent liberties) und Vergewaltigung einer bewusstlosen Minderjährigen, er sitzt jetzt 10 Jahre im Gefängnis ab. 
  • Luciano Maradona , festgenommen und zu 10 Jahren Haft wegen Sexualverbrechen in Bezug auf Kindern verurteilt, insbesondere wegen Vergewaltigung seiner Tochter, was zu einem medizinischen Notfall führte
  • Lee James Gauvin , verhaftet wegen Sexualverbrechen in Bezug auf Kinder, einschließlich Belästigung seiner Töchter

Die Inzestrate in St. Marys ist mehr als doppelt so hoch wie die nationale Rate. Von 551 Familien in der SSPX-Kapelle haben 50 Familien Inzest gemeldet (~ 10%). Vergleichen Sie dies mit nationalen Statistiken, aus denen hervorgeht, dass etwa 2 bis 4% der Opfer Inzest melden (obwohl allgemein anerkannt ist, dass dieses Verbrechen nicht ausreichend gemeldet wird).

Andere Anschuldigungen aus Quellen in St. Marys und auf der ganzen Welt enthüllen nicht nur ein Muster von Pädophilie und Inzest in engmaschigen FSSPX-Gemeinschaften, sondern auch von Geistlichen, die wegschauen und sogar die Täter schützen. Church Militant untersucht diese Fälle weiterhin und wird darüber berichten, sobald weitere Informationen vorliegen.

Die Folgeanfragen von Church Militant an Polizeichef Derek Cid werden nachstehend vollständig veröffentlicht:

Chef Derek Cid,

Ich weiß es zu schätzen, dass Sie sich die Zeit genommen haben, um zu antworten. Mein Anruf bezog sich jedoch auf die Pressemitteilung selbst und nicht auf das Erhalten der Pressemitteilung. Beantworten Sie dazu bitte die folgenden Fragen.

1) Ihre Pressemitteilung verweist auf einen unbenannten Online-Medienartikel. Beziehen Sie sich auf Saint Michael’s Media / Church Militant und den Artikel SSPX: ‚Sympathetic to Perverts‘ ?

2) Ich verstehe, dass Größe und Standort die Technologie und die Berichterstattung von Büro zu Büro in der Strafverfolgung beeinflussen (ich bin beispielsweise mit Spillman am besten vertraut). Wie verfolgt die Verwaltung nach diesem Verständnis die Polizeiberichte in Ihrer Abteilung? Nehmen Sie Audio auf? Machen sich Ihre Offiziere Notizen? Haben Sie Fallnummern für jeden Anrufer? Wie suchen Menschen nach ihrer Fallnummer?

3) Opfer haben St. Michaels Medien berichtet, dass ihr Fall der Stadtpolizei gemeldet wurde. Können Sie die Berichte vorlegen, in denen Sie den Opfern mitgeteilt haben, dass Sie sie an das Büro des Sheriffs weitergeleitet haben, da Ihre Pressemitteilung bestreitet, Ermittlungen „verpfuscht“ zu haben?

4) Ist es die Politik Ihrer Abteilung, für ein Opfer, das anruft, überhaupt keinen Bericht zu erstellen, wenn dieser außerhalb Ihrer Stadtgerichtsbarkeit stattfindet?

5) In einigen Städten und Landkreisen gibt es manchmal Überschneidungen, bei denen Stadtpolizisten außerhalb ihrer Stadtgrenzen Ermittlungen durchführen und Abgeordnete innerhalb einer Stadt untersuchen, ob sie die nächstgelegene oder am besten verfügbare Einheit sind. Ist es die Richtlinie Ihrer Abteilung, dies zu tun oder nicht?

6) Sie geben an, dass Bedenken hinsichtlich der Wahrnehmung Ihrer Abteilung in Bezug auf Vertuschungen bestehen. Beschuldigen Sie St. Michaels Medien der Verleumdung?

7) Sind Sie bereit, bei Anschlussfragen zusammenzuarbeiten, um Transparenz zu erreichen, um die korrekte öffentliche Aufzeichnung zu erhalten?

8) Ist Ihnen bewusst, dass Ihre Pressemitteilung das Potenzial hat, von den Missbrauchern der Opfer genutzt zu werden, die sich gemeldet haben, um zu versuchen, die Opfer als Lügner zu diskreditieren?

9) Sind Sie bereit, Ihre öffentliche Pressemitteilung zu korrigieren, um zu sagen, dass Sie Saint Michaels Medien nicht der Verleumdung beschuldigen, und Ihre Pressemitteilung sollte nicht so verstanden werden, dass die Bürger, die in Ihrer Gerichtsbarkeit Opfer geworden sind, Lügner sind?

10) Es ist verständlich, dass jemand, der 2018 seine Position als Polizeichef angetreten hat, vor seiner Amtsübernahme für Fahrlässigkeit verantwortlich sein kann oder nicht. Ist Ihre Rolle als Polizeichef die erste Position, die Sie in der Polizeibehörde von Saint Marys innehatten? Wie viele Jahre Erfahrung haben Sie als Polizist, Sergeant, Spezialist, Detektiv oder in einer anderen Kategorie innerhalb der Saint Marys Police Department oder der umliegenden Städte und / oder Landkreise?

11) Wurden Sie in Ihre Position gewählt oder ernannt? Wenn ernannt, von wem? Wenn Sie nicht bereit sind, wie Ihre Aussage sagt, „fair, unparteiisch und transparent zu sein“. Wer ist Ihr Vorgesetzter in der Zivilregierung, an den ich meine Fragen richten darf?

12) Sind Sie jetzt oder waren Sie jemals in irgendeiner Weise ein Mitglied der FSSPX?

Vielen Dank für Ihre Zeit und Ihre Bereitschaft, bei der ordnungsgemäßen Meldung und Ermittlung von sexuellen Übergriffen und Vertuschungen zu helfen. Ihre Erklärung erweckt den Eindruck, dass sich Ihre Abteilung an die höchsten Standards der Polizeiarbeit hält, und ich freue mich darauf, mit Ihnen zusammenzuarbeiten, um sicherzustellen, dass die Transparenz der Regierung zum Wohle der von Ihnen betreuten Bürger gewahrt bleibt. Bitte antworten Sie auf diese E-Mail bis spätestens 13.00 Uhr (Eastern Standard Time) am 29.04.2020. Sie können auch gerne unsere Büronummer anrufen und mich [Name des Mitarbeiters] anfordern.

Quelle

Hat es Ihnen gefallen? Damit dieser Beitrag auch für andere frei zugänglich bleibt, können Sie uns etwas spenden.

Zum Download für Abonnenten geht es hier:

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: