AL - Kritik Nachrichten Premium-Beiträge Unser Archiv:

Der Fall Müller oder warum „die Wirklichkeit beißt“? (2 von 3)

Werbung Der Fall Müller Die o.a. Punkte 1. (ungläubig), 2. (kein spirituelles Leben) und 3. (Machtinteresse) lassen sich im Falle von Gerhardt Ludwig Müller gut belegen. Er promovierte 1977, also am nachkonziliaren Höhepunkt des Chaos‘ bei Lehmann zum Thema: Kirche und Sakramente im religionslosen Christentum. Bonhoeffers Beitrag zu einer ökumenischen Sakramententheologie, was…


Login


Für dich vielleicht ebenfalls interessant...