Tradition und Glauben

Die gute Nachricht: Opus Dei stirbt aus!

Über das Aussterben von Opus Dei
Beitrag hören
4.7/5 - (6 Stimmen)

Lesezeit: 2 Minuten

Liest man die Texte unter opusfrei.org > Texte über das Opus Dei > 9) Die aktuelle Lage des Opus Dei (leider nicht verlinkbar), so wird einem klar, dass Opus Dei sich überall auf der Welt im Rückzug befindet und schlichtweg ausstirbt. Trotz des Sektencharakters, trotz der massiven Kampanien zum Anwerben neuer Mitglieder, trotz des Geldes. Die Älteren sterben aus, es gibt keine Neuen, die nachrücken, massenweise Austritte. Es herrscht dasselbe Bild wie in den nachkonziliaren Orden, nur etwas zeitverschoben.

Warum?

Weil dieses Opus eben nicht Dei war. Eher diaboli oder das eines Egomanen. Liest man all diese Berichte und Zeugnisse durch, so fühlt man sich an das erste Tauwetter des Kommunismus unter Chruschtschow erinnert, wo man zum ersten Mal den stalinistischen Personenkult kritisierte. In Polen erfolgte die erste Abkehr 1956, als viele den Kommunismus aufgaben als sie feststellten, wie sehr und wie umfassend sie von Anfang an belogen wurden.

Jetzt hinterfragen die ehemaligen Mitglieder des Werkes alles. Die Biographie Escribas, seine Bildung, seine Schriften, seine Herkunft, die Organisation selbst und, und, und…

Und wer ist schuld?

Das ist leicht auszumachen. Johannes Paul II, der in Opus Dei eine Art Gegenmacht zu den linken und abtrünnigen Jesuiten sah, die bis Vat. II die Stütze des Papsttums waren.

Die Jesuiten wurden 1540 gegründet, 1773 verboten und 1814 wieder zugelassen. Sie hielten also mehr als 80 Jahre durch, bevor sie solche Schwierigkeiten machten, dass man sie verbot. Das die heutigen Jesuiten aufgelöst werden sollten, steht wirklich außer Frage. Aber das ist eine andere Geschichte. Die Jesuiten wurden von einem wirklichen Heiligen und keinen Mythomanen gegründet. Ignatius wurde der 66 Jahre nach seinem Tod heiliggesprochen als man Vieles prüfen konnte und nie wie Escriba auf Druck von Opus Dei nach lediglich 27 Jahren.

Die ignatianische Spiritualität ist katholisch, die des Opus Dei pelagianisch-gnostisch. Was man alles nur auf den Ex-Opus-Dei-Seiten nachlesen kann, lässt nicht nur die Prüfung der Heiligkeit des Opus Dei Gründers im schlechten Licht erscheinen, sondern es macht klar, welche Bestechungsgelder in die Kongregation für die Heiligsprechung fließen mussten, damit man solch einen Menschen heilig spricht. Unserer Meinung nach sollte alle Kanonisationen nach Vat. II überprüft oder für nichtig erklärt werden, obwohl es dieses Vorgehen niemals in der Kirche gegeben hat.

Es hat immer schlechte und größenwahnsinnige Menschen gegeben, aber es war die Aufgabe der kirchlichen Hierarchie die Spreu vom Weizen zu trennen, um die Seelen zu retten. Deswegen wucherten neu gegründete Orden, anders als nach Vat. II, nicht zu Sekten aus. Johannes Paul II hat es so laufen lassen und Benedikt XVI. auch.

Eigentlich wird die Entscheidung Bergoglios nichts ändern, denn Opus Dei hat jetzt kaum Zulauf – Franziskus-Effekt – und die Fans von Franziskus suchen kaum Opus Dei auf. Das Werk wird weiter dahinsiechen bis es stirbt und wir lernen, dass all diese Schleimerei und Pragmatismus nichts nützen.

Nächste Woche stellen wir einen durchdachten Text von Dietmar Scharmitzer, der den Untergang von Opus Dei aus der Insiderperspektive beleuchtet. Leider gibt die Website opusfrei.org nicht an, aus welchem Jahre dieser Text stammt, aber er scheint recht aktuell zu sein.

Ihre Paypal-Spende

Möchten Sie uns unterstützen? Wählen Sie einen Betrag. Bei der Übernahme der Paypal-Gebühren kommt mehr bei uns an. Vergelt’s Gott, wir beten für Sie!

10,00 €

Tradition und Glauben – damit die Kirche wieder schön wird

Weiterlesen für Abonnenten:

Online-Abos

Monatsabo 4,99 € mit 3 Tage Probelesen – Jahresabo 49,99 € mit 7 Tage Probelesen

Kredit- oder Debitkartenzahlung

Offline-Abos

3 Monate 16,99€ 6 Monate 33,99€ 12 Monate 66,99€

Banküberweisung im Voraus

Familien-Abos

Monatsabo 29,99€ Jahresabo 299€

Bis zu 6 Personen, Kredit – oder Debitkartenzahlung

Alle Beiträge, mit Vorlese- und Kommentarfunktion und Print-Möglichkeit!

Mehr Info finden Sie hier und hier

Translate

Werbung

Letzte Beiträge

Letzte Beiträge

Kommentare

Top Beiträge

Hl. Alfons von Liguori - "Praktische Anweisung für Beichtväter". (57) Sex mit Dämonen - Sie erscheinen als Verstorbene
E.B.E., Die Pathologie Escrivás: Warum man sich für das Opus Dei schämen muss (4 von 4)
29. September - Hl. Erzengel Michael
Proprium missae - In Dedicatione S. Michaelis Archangelis
Actuosus heißt "sportlich-aktiv" oder über das Gruppendenken
Bäumer, Geschichte des Breviers. (44) III. Kapitel. Die nachnicänische und patristische Zeit. (ix) Johannes Chrysostomus

Archive

Gesamtarchiv
Monatsarchive

Beitrag teilen

Werbung

UNSERE pRODUKTE

Werbung

Spenden

Ihre Paypal-Spende

Möchten Sie uns unterstützen? Wählen Sie einen Betrag. Bei der Übernahme der Paypal-Gebühren kommt mehr bei uns an. Vergelt's Gott, wir beten für Sie!

€10,00

Blogstatistik

Kommentar- und Printfunktion nur für Abonnenten.

  • 588.177 Besuche

You cannot copy content of this page

error: Content is protected !!

Machen Sie den Sektentest

Ist es eine

Sekte ?

Neue Abo-Preise

Monatsabo nur 4,99 €
Jahresabo nur 49,99 €
Zugang zu allen Beiträgen, mit Print-Möglichkeit.
So günstig wie nie - gegen die Krise.