Nr. 4: Sind private Gelübde immer bindend und unter welchen Umständen ggf. nicht? Rating:*

 

Frage von Ricco:

Sind private (nicht öffentliche) Gelübde bzw. Versprechen gegenüber GOTT / Maria immer bindend und unter welchen Umständen ggf. nicht?

 

Zeittabelle oder Verlauf des Podcasts

00:02:15 Dreifache Kurzantwort mit Erläuterungen
00:03:05 Rechtssystem Gottes
00:03:42 Gott „austricksen“
00:05:38 Aussage von Ann Barnhardt zum Thema
00:06:22 Gott ist Person und somit persönlich betroffen
00:07:35 Empfehlung
00:07:53 Unterteilung der Pflichten Gott gegenüber
00:10:05 Gelten die Pflichten für alle?
00:10:40 Definitionen des Begriffs Gelübde
00:11:20 Bischof Gousset
00:12:14 Unterscheidung Gelübde – Vorhaben – Entschluss
00:12:30 Zitat Peters – Erklärung
00:14:10 Unterscheidung Vorhaben – Gelübde
00:15:05 „Volle Absicht“ – Definition und Beispiel
00:16:19 „Volle Verwendung des Verstandes“ Definition und Beispiel
00:18:11 „Freies Versprechen“ Definition
00:18:40 „Deo facta“ Definition
00:19:41 „Promissio de bono honeste“ – Ehrenwertes Gut – Definition
00:20:54 „Bonum possibile“ Definition „Erreichbares Gut“
00:22:30 „Meliore suae opposi“ Definition
00:23:39 Wie sündigt man bezüglich Gelübden?
00:25:21 Zusammenfassung
00:25:47 Arten von Gelübden
00:29:35 Bedingungen für die Gültigkeit von Gelübden
00:30:05 Bedacht
00:31:08 Frei
00:31:32 Ohne Irrtum
00:32:10 Wille der Ausführung
00:32:50 Irrtum/Unwissenheit
00:34:19 Furcht
00:34:55 Abgrenzung Anlass – Ursache
00:37:37 Gegenstand des Gelübdes
00:38:33 Absicht für das Gelübde
00:40:30 Gesetzliche Verpflichtung als Gegenstand des Gelübdes
00:41:20 Zusammenfassung
00:42:45 Ist Nichterfüllung eines Gelübdes eine Sünde?
00:43:29 Unterscheidung schwere Sünde – lässliche Sünde
00:44:35 Obligatio und Cessatio – Verpflichtung und Ende (der Verpflichtung)
00:45:11 Grundsätze
1)       Obligatio (mit Erklärungen): Art und Weise, Dauer der Verpflichtung
00:47:44 Zeitpunkt
00:48:28 Bei Zweifeln, ob ein Gelübde abgelegt wurde
00:49:51 Was geschieht, wenn man zwei Gelübde abgelegt hat, die einander verhindern?
00:50:45 Wen verpflichtet ein Gelübde?
00:51:47 Gelübde mit Bedingungen
00:52:59 2)       Cessatio – Wann endet ein Gelübde?
I. Erfüllung des Gelübdes
00:53:32 Ratschlag
00:54:45 II. Die Zeit ist abgelaufen
00:55:24 Ratschlag: Raccolta – alte Ablassregeln helfen bei Zweifeln
00:56:10 III. 1.Wesentliche Veränderung eingetroffen
00:57:54 III. 2.
00:59:48 III. 3.
01:00:20 III. 4.
01:00:51 III. 5.
01:01:36 III. 6.
01:01:50 IV. Eine Bedingung fällt weg
01:02:16 IV. 1. Die finale Ursache fällt weg
01:03:12 IV. 2. Causa improvisa fällt weg (mit Definition)
01:03:35 V. Irritatio – Verungültigung
01:04:34 V. 1. Irritatio – anzuwenden auf
01:06:11 VI. Aufhebung
01:07:05 VI. 1. Dispens
01:08:10 VII. Commutatio – Ersatz des Gelübdes
01:09:43 Grundsatz

 

 Länge: 1:10:37

Für die Beantwortung der heutigen Frage  wurden zwei vorkonziliare Moraltheologien herangezogen und zwar:

  • Peeters, Hermes O.F.M, Manuale Theologiae Moralis, Vol. II Pars specialis, Roma 1962, 49-74.
  • Gousset, Thomas Marie Joseph, Moraltheologie zum Gebrauche für Pfarrer und Beichtväter, Regensburg 1869, 262-284.

Die Gratis-Probe dieses Podcasts finden Sie hier.

 

€5.00 – Kaufen
Werbeanzeigen