Gänswein ist weg – na und? (1 von 2)

Sehnsucht nach einem Machtkampf In den katholischen Medien wird die Entlassung Erzbischofs Georg Gänsweins von der Stelle des Präfekten des Päpstlichen Hauses kommentiert und beklagt. Man sehnt sich nach einem „Machtkampf im Vatikan“ zwischen den Guten – Ratzingerianern – und den Bösen – Bergoglianern. Man klammert sich an die Hoffnung, dass es im Vatikan einen Widerstand gegen Bergoglio gibt, sogar nach sieben Jahren. All diese…

Voller Zugang nur für Abonnenten. Registrieren Sie sich, um weiterzulesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


(14) Kommentare

    Du musst dich anmelden, um diese Inhalte zu sehen.

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: