Tradition und Glauben

Hl. Alfons von Liguori – „Praktische Anweisung für Beichtväter“. (34) Masturbation und eheliche Pflichten

Beitrag hören
5/5 - (3 Stimmen)

Lesezeit: 1 Minute

Masturbation ist Todsünde. Auch Schenkel- (inter crura) und Achselverkehr (inter brachia) mit einer Frau, was schwerwiegend ist, weil es eine Sünde gegen die Natur (contra naturam), also die richtige Verwendung der Sexualität (d.h. Zeugung) ist. Um uns alle nochmals daran zu erinnern, was die Münchener Gutachter wussten, alles außer Vaginalverkehr der Eheleute ist eine Todsünde.

Interessanterweise soll der Beichtvater nicht nach dem Wie der Eheleute fragen, nur die Ehefrauen „in möglichst anständiger Weise“ daran erinnern, die ehelichen Pflichten zu leisten. Ja, es sind Pflichten, welche beide Seiten einander leisten müssen. Ansonsten heiratet man nicht und hat seine Ruhe. Sexlose Ehen sind nicht katholisch, es sei denn beide kommen darin überein es „um des Reiches Gottes wegen“ zu lassen. Dies ist aber selten, nicht nur deswegen, weil wenige Menschen dermaßen fromm sind, sondern auch deswegen, weil die sexuellen Bedürfnisse in den meisten Ehen unterschiedlich sind, sodass beim fehlen der ehelichen Pflichten eine Seite mehr leidet und sich zurückgestoßen fühlt als die andere. Meistens ist es der Mann, aber auch nicht immer. Ehelichen Pflichten sind Pflichten, wie das Kochen, Putzen, Müll herausbringen und Zahnspangen kaufen. Dura sex, sed sex – scherzten die Jurastudenten in Anlehnung an dura lex, sed lex. Tja, so ist es nun mal.

Ihre Paypal-Spende

Möchten Sie uns unterstützen? Wählen Sie einen Betrag, indem Sie die Einheit 10 € mit der Anzahl im Kästchen multiplizieren. Vergelt’s Gott!

10,00 €

Kredit- oder Debitkartenzahlung

Offline-Abos

3 Monate 39,99€ 6 Monate 69,99€ 12 Monate 129,99€

Banküberweisung im Voraus

Familien-Abos

Monatsabo 59,99€ Jahresabo 399€

Bis zu 6 Personen, Kredit – oder Debitkartenzahlung

Alle Beiträge, ohne Werbung, Vorlesefunktion, Kommentieren,

mit Print-Möglichkeit!

Mehr Info finden Sie hier und hier

Kredit- oder Debitkartenzahlung

Offline-Abos

3 Monate 39,99€ 6 Monate 69,99€ 12 Monate 129,99€

Banküberweisung im Voraus

Familien-Abos

Monatsabo 59,99€ Jahresabo 399€

Bis zu 6 Personen, Kredit – oder Debitkartenzahlung

Alle Beiträge, ohne Werbung, Vorlesefunktion, Kommentieren,

mit Print-Möglichkeit!

Mehr Info finden Sie hier und hier

Beitrag hören
5/5 - (3 Stimmen)

Zum Download für Abonnenten geht es hier:

Translate

Werbung

Letzte Beiträge

Letzte Beiträge

Kommentare

Top Beiträge

„Klerikalismus” oder der sich selbst hassende Priester
Sakramentalien. (9 von 18) Theologische Grundlagen. (3) Erlösungsbedürftigkeit der Welt (iii) Nachkonziliarismus ist Naturalismus. Rahner
Dariusz Oko knickt ein
„Liturgischer Fetischismus“, Homosexualität, Paramente und priesterlicher Bußgeist

Archive

Gesamtarchiv
Monatsarchive

Beitrag teilen

Werbung

UNSERE pRODUKTE

Werbung

Spenden

Ihre Paypal-Spende

Möchten Sie uns unterstützen? Wählen Sie einen Betrag, indem Sie die Einheit 10 € mit der Anzahl im Kästchen multiplizieren. Vergelt's Gott!

€10,00

Blogstatistik

Kommentar- und Printfunktion nur für Abonnenten.

  • 579.648 Besuche
You cannot copy content of this page
error: Content is protected !!