Intention bei Sakramentenspendung. (6 von 6)

3. Interessanterweise braucht die Intention des Sakramentenspenders nicht in allen Einzelheiten theologisch völlig korrekt zu sein. Eine allgemeine Intention das mit diesem Ritus zu tun, was die katholische Kirche damit beabsichtigt, genügt. Diekamp-Jüssen fasst es wie folgt auf: „Die Intention des Spenders braucht keine spezielle und reflexe Intention zu sein, d. h., sie braucht nicht ausdrücklich auf die Spendung eines wahren und eigentlichen Sakramentes zu…

Voller Zugang nur für Abonnenten. Registrieren Sie sich, um weiterzulesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


%d Bloggern gefällt das: