Kardinal Burke: Es gibt einfach keine Kardinäle, ok?

Wie Kardinal Burke am 6. März im Interview mit Edward Pentin im National Catholic Register unumwunden zugab, gibt es einfach in Rom keine Kardinäle, die Franziskus herausfordern und kritisieren könnten. So lesen wir folgendes:

Pentin: Warum besucht eine Gruppe des Kardinalskollegiums nicht den Heiligen Vater und appelliert an ihn, den Kurs zu ändern oder ihre Missbilligung über die Richtung auszudrücken, in die die Dinge gehen?

Burke: Die Frage ist: Gibt es eine solche Gruppe? Es gibt zwei oder drei oder vier, die gesprochen und es klar gemacht haben. Und wir machen dies nicht öffentlich, aber natürlich bringen wir unsere Bedenken direkt gegenüber dem Heiligen Vater zum Ausdruck. Ich entschuldige mich nicht, aber ich betrachte mich nicht als Retter der Kirche. Ich versuche meinen Teil dazu beizutragen, aber normalerweise gab es in der Geschichte der Kirche in Bezug auf diese Angelegenheiten mindestens eine Gruppe im Sinne von drei oder mehr, die zum Heiligen Vater ging und zu ihm sagte, dass etwas einfach nicht stimmt und nicht weitergehen kann.

Dies bedeutet, dass:

  • weder Kardinal Müller
  • noch Kardinal Brandmülle,
  • noch Kardinal Cordes

um an dieser Stelle nur die „guten deutschen Konservativen“ zu nennen, vorhaben irgendetwas gegen die bergoglianischen Häresien zu unternehmen. Das ist nichts Neues, das schreiben wir seit Jahren, im Gegensatz zu unseren Kollegen von katholisches.info oder Lifesite.news und Trad Inc. , welche im Vatikan irgend einen Widerstand erfinden müssen, um ihn hoch zu jubeln. Es gibt wirklich niemanden, denn alle sind erpressbar, wie wir bereits schrieben.

Es stellt sich aber die Frage, warum Kardinal Burke es selbst nicht macht und warum er sich nicht „als Retter der Kirche betrachtet“? Ist es eine falsche Bescheidenheit oder liegt auch im nichts an der Lehre Christi und an dem Wohl der Kirche, deren Purpur er trägt? Am Kreuz Christi ist wenigstens ein Jünger gestanden. Aber in Sodom haben sich keine zehn Gerechten gefunden, wie im jetzigen Vatikan.

Tradition und Glauben – Angebot

7 Tage gratis lesen – testen Sie uns!

Monatsabo nur 19,99 € im Monat

Jahresabo nur 149,99 € im Jahr

Besuchen Sie unseren Online-Shop

Unser Coaching-Angebot für Sie!

Kommentar verfassen

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: