Peter Kwasniewski, Zwölf Gründe, Novus Ordo nicht zu bevorzugen: Eine Antwort an P. Longenecker (3 von 4)

7. Der Opferzug wird wiederhergestellt. Die Opferprozession ist ein alter Teil der Liturgie, in der das Volk Gottes die Gaben des Altars vorträgt. Das ist eine wunderschöne Wiederherstellung einer alten Tradition. Die vom Konsilium geschaffene „Offertoriumsprozession“ hat wenig Ähnlichkeit mit irgendeinem historischen Präzedenzfall im Westen. Es ist eine phantasievolle Kreation, die lose auf dem Brauch der Leute basiert, die vor Beginn des Gottesdienstes Brot und Wein abgeben. (Siehe Paul…

Voller Zugang nur für Abonnenten. Registrieren Sie sich, um weiterzulesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


%d Bloggern gefällt das: