Proprium missae – 5. Sonntag nach Pfingsten – Dominica V Post Pentecosten


Divinum Officium - Sancta Missa

INTROITUS
Ps 26:7; 62:9
Exáudi, Dómine, vocem meam, qua clamávi ad te: adiútor meus esto, ne derelínquas me neque despícias me, Deus, salutáris meus.

Ps 26:1
Dóminus illuminátio mea et salus mea, quem timébo?
V. Glória Patri, et Fílio, et Spirítui Sancto.
R. Sicut erat in princípio, et nunc, et semper, et in saecula saeculórum. Amen

Ps 26:7; 62:9
Exáudi, Dómine, vocem meam, qua clamávi ad te: adiútor meus esto, ne derelínquas me neque despícias me, Deus, salutáris meus.

Erhör mein Rufen, Herr, mit dem ich zu Dir flehe: Sei Du mein Helfer, verlaß mich nicht, verschmäh mich nicht, o Gott, mein Heil!

Der Herr ist mein Licht und mein Heil, wen sollte ich fürchten?
V Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste.
R Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.

Erhör mein Rufen, Herr, mit dem ich zu Dir flehe: Sei Du mein Helfer, verlaß mich nicht, verschmäh mich nicht, o Gott, mein Heil!

GRADUALE
Ps 83:10; 83:9
Protéctor noster, áspice, Deus, et réspice super servos tuos,
V. Dómine, Deus virtútum, exáudi preces servórum tuórum.
Sieh her, o Gott, Du unser Schützer, und schau herab auf Deine Knechte.

V Herr, Gott der Himmelsscharen, erhör die Bitten Deiner Knechte.

ALLELUIA
Allelúia, allelúia
Ps 20:1
Dómine, in virtúte tua lætábitur rex: et super salutáre tuum exsultábit veheménter. Allelúia.
Alleluja, alleluja.

O Herr, ob Deiner Macht freut sich der König, ob Deiner Hilfe jubelt er gar sehr. Alleluja.

OFFERTORIUM
Ps 15:7 et 8.
Benedícam Dóminum, qui tríbuit mihi intelléctum: providébam Deum in conspéctu meo semper: quóniam a dextris est mihi, ne commóvear.
Ich will den Herrn lobpreisen, der mir Einsicht gab. Beständig habe ich den Herrn vor Augen; zur Rechten steht Er mir, daß ich nicht wanke.

COMMUNIO
Ps 26:4
Unam pétii a Dómino, hanc requíram: ut inhábitem in domo Dómini ómnibus diébus vitæ meæ.
Eines nur erbat ich mir vom Herrn, nur dies begehre ich: im Haus des Herrn zu weilen alle Tage meines Lebens.

SALVE REGINA
Salve Regina, Mater misericordiae, vita, dulcedo, et spes nostra, salve. Ad te clamamus, exsules filii Evae. Ad te suspiramus gementes et flentes in hac lacrymarum valle. Eia ergo, Advocata nostra, illos tuos misericordes oculos ad nos converte. Et Iesum, benedictum fructum ventris tui, nobis, post hoc exilium, ostende. O clemens, o pia, o dulcis Virgo Maria. Sei gegrüßt, o Königin, Mutter der Barmherzigkeit, unser Leben, unsre Wonne und unsere Hoffnung, sei gegrüßt!
Zu dir rufen wir verbannte Kinder Evas;
zu dir seufzen wir trauernd und weinend in diesem Tal der Tränen. Wohlan denn, unsre Fürsprecherin, deine barmherzigen Augen wende uns zu und nach diesem Elend zeige uns Jesus, die gebenedeite Frucht deines Leibes. O gütige, o milde, o süße Jungfrau Maria.
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen