Tradition und Glauben

Proprium missae – 6. Sonntag nach Pfingsten – Dominica VI Post Pentecosten

Beitrag hören
Bewerten Sie den post

Divinum Officium - Sancta Missa

INTROITUS
Ps 27:8-9
Dóminus fortitudo plebis suæ, et protéctor salutárium Christi sui est: salvum fac pópulum tuum, Dómine, et benedic hereditáti tuæ, et rege eos usque in sǽculum.

 

Ps 27:1
Ad te, Dómine, clamábo, Deus meus, ne síleas a me: ne quando táceas a me, et assimilábor descendéntibus in lacum.
V. Glória Patri, et Fílio, et Spirítui Sancto.
R. Sicut erat in princípio, et nunc, et semper, et in saecula saeculórum. Amen

Ps 27:8-9
Dóminus fortitudo plebis suæ, et protéctor salutárium Christi sui est: salvum fac pópulum tuum, Dómine, et benedic hereditáti tuæ, et rege eos usque in sǽculum.

Der Herr ist Seines Volkes Stärke und Seines Gesalbten rettender Beschützer. Errette, Herr, Dein Volk, segne Dein Eigentum, sei Du in Ewigkeit ihm Lenker.

 

O Herr, ich ruf zu Dir; mein Gott, o wende Dich nicht stumm von mir hinweg; denn bleibst Du stumm für mich, so gleich ich jenen, die ins Grab hinuntersteigen.
V Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste.
R Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen.

Der Herr ist Seines Volkes Stärke und Seines Gesalbten rettender Beschützer. Errette, Herr, Dein Volk, segne Dein Eigentum, sei Du in Ewigkeit ihm Lenker.

GRADUALE
Ps 89:13; 89:1
Convértere, Dómine, aliquántulum, et deprecáre super servos tuos.
V. Dómine, refúgium factus es nobis, a generatióne et progénie.
Ein wenig nur, Herr, wende Dich uns zu; laß Dich erbitten über Deine Knechte.

 

V O Herr, zur Zuflucht bist Du uns geworden von Geschlecht zu Geschlecht.

ALLELUIA
Allelúia, allelúia.
Ps 30:2-3
In te, Dómine, sperávi, non confúndar in ætérnum: in iustítia tua líbera me et éripe me: inclína ad me aurem tuam, accélera, ut erípias me. Allelúia.
Alleluja, alleluja.

 

Auf Dich, o Herr, vertraue ich, ich werde nicht enttäuscht in alle Ewigkeit; Du bist gerecht, darum befreie und errette mich! Neige zu mir Dein Ohr und eile, mich zu retten. Alleluja.

OFFERTORIUM
Ps 16:5; 16:6-7
Pérfice gressus meos in sémitis tuis, ut non moveántur vestígia mea: inclína aurem tuam, et exáudi verba mea: mirífica misericórdias tuas, qui salvos facis sperántes in te, Dómine.
Laß mich in Treue Deine Wege wandeln, damit mein Fuß nicht wanke. O neig Dein Ohr, erhöre meine Bitte: laß Dein Erbarmen Wunder wirken; denn Du errettest, Herr, die auf Dich hoffen.

COMMUNIO
Ps 26:6
Circuíbo et immolábo in tabernáculo eius hóstiam iubilatiónis: cantábo et psalmum dicam Dómino.
Ich tret hinzu und bring in Seinem Zelt ein Jubelopfer dar; ich weih dem Herrn Gesang und Saitenspiel.

Kredit- oder Debitkartenzahlung

Offline-Abos

3 Monate 39,99€ 6 Monate 69,99€ 12 Monate 129,99€

Banküberweisung im Voraus

Familien-Abos

Monatsabo 59,99€ Jahresabo 399€

Bis zu 6 Personen, Kredit – oder Debitkartenzahlung

Alle Beiträge, ohne Werbung, Vorlesefunktion, Kommentieren,

mit Print-Möglichkeit!

Mehr Info finden Sie hier und hier

Beitrag hören
Bewerten Sie den post

Zum Download für Abonnenten geht es hier:

Translate

Werbung

Letzte Beiträge

Letzte Beiträge

Kommentare

Top Beiträge

Dariusz Oko knickt ein
Dariusz Oko: "Mit dem Papst gegen die Homohäresie" durchaus lesenswert
„Klerikalismus” oder der sich selbst hassende Priester
Ist Benedikt die „Queen Mum“ des Vatikans oder der Cölestin–Benedikt-Vergleich

Archive

Gesamtarchiv
Monatsarchive

Beitrag teilen

Werbung

UNSERE pRODUKTE

Werbung

Spenden

Ihre Paypal-Spende

Möchten Sie uns unterstützen? Wählen Sie einen Betrag, indem Sie die Einheit 10 € mit der Anzahl im Kästchen multiplizieren. Vergelt's Gott!

€10,00

Blogstatistik

Kommentar- und Printfunktion nur für Abonnenten.

  • 579.572 Besuche
You cannot copy content of this page
error: Content is protected !!