Proprium missae – Dominica XXII post Pentecosten

INTROITUS
Ps 129:3-4
Si iniquitátes observáveris, Dómine: Dómine, quis sustinébit? quia apud te propitiátio est, Deus Israël.Ps 129:1-2
De profúndis clamávi ad te, Dómine: Dómine, exáudi vocem meam.
V. Glória Patri, et Fílio, et Spirítui Sancto.
R. Sicut erat in princípio, et nunc, et semper, et in saecula saeculórum. AmenPs 129:3-4
Si iniquitátes observáveris, Dómine: Dómine, quis sustinébit? quia apud te propitiátio est, Deus Israël.
Wenn Du die Sünden nicht vergessen könntest, Herr, – Herr, wer noch könnte dann bestehen? Doch Du gewährst Begnadigung, Gott Israels.
Aus Tiefen schrei ich, Herr, zu Dir; o Herr, erhör mein Rufen.
V Ehre sei dem Vater und dem Sohne und dem Heiligen Geiste. Wie es war im Anfang, so auch jetzt und allezeit und in Ewigkeit. Amen
Wenn Du die Sünden nicht vergessen könntest, Herr, – Herr, wer noch könnte dann bestehen? Doch Du gewährst Begnadigung, Gott Israels.

GRADUALE
Ps 132:1-2
Ecce, quam bonum et quam iucúndum, habitáre fratres in unum!
V. Sicut unguéntum in cápite, quod descéndit in barbam, barbam Aaron.
Seht, wie gut und lieblich ist’s, wenn Brüder traut beisammen wohnen.
V Es ist wie Salböl auf dem Haupt, das niederträufelt auf den Bart, auf Aarons Bart.

ALLELUIA
Allelúia, allelúia
Ps 113:11
Qui timent Dóminum sperent in eo: adiútor et protéctor eórum est. Allelúia.
Alleluja, alleluja.
Die Ehrfurcht haben vor dem Herrn, die dürfen auf Ihn hoffen; Er ist ihr Helfer und Beschützer. Alleluja.

OFFERTORIUM
Esth 14:12; 14:13
Recordáre mei, Dómine, omni potentátui dóminans: et da sermónem rectum in os meum, ut pláceant verba mea in conspéctu príncipis.
Herr, der Du jeglicher Gewalt gebietest, gedenke meiner, und gib meinem Munde das rechte Wort, auf daß meine Rede Gefallen finde vor dem Angesichte des Fürsten.

COMMUNIO
Ps 16:6
Ego clamávi, quóniam exaudísti me, Deus: inclína aurem tuam et exáudi verba mea.
Ich schrei zu Dir, o Gott; denn Du erhörest mich. O neig Dein Ohr, erhöre meine Bitte.

Sharing is caring!

Kommentar verfassen