Proprium missae – S. Pii X Papæ Confessoris – hl. Piusa X Papst und Bekenner

IntroitusIntroitus
Ps 88:20-22
Extuli eléctum de pópulo, óleo sancto meo unxi eum: ut manus mea sit semper cum eo, et brácchium meum confírmet eum.
Ps. 88:2
Grátias Dómini in ætérnum cantábo: per omnes generatiónes annuntiábo fidelitátem tuam ore meo.
V. Glória Patri, et Fílio, et Spirítui Sancto.
R. Sicut erat in princípio, et nunc, et semper, et in sǽcula sæculórum. Amen.
Extuli eléctum de pópulo, óleo sancto meo unxi eum: ut manus mea sit semper cum eo, et brácchium meum confírmet eum.
Ps 88:20-22
Ich habe ihn erhöht, den ich aus meinem Volke erkor, ihn gesalbt mit meinem heiligen Öl: das meine Hand ihm allezeit helfe und Kraft ihm verleihe mein Arm.
Ps 88:2
Singen will ich in Ewigkeit von den Gnaden des Herrn, laut seiner Treue verkünden durch alle Geschlechter.
V. Ehre sei dem Vater etc.
R. wie es war am Anfang etc.. Amen.
Ich habe ihn erhöht, den ich aus meinem Volke erkor, ihn gesalbt mit meinem heiligen Öl: das meine Hand ihm allezeit helfe und Kraft ihm verleihe mein Arm.
GradualeGraduale
Ps 39:10-11
Annuntiávi iustítiam tuam in cœtu magno; ecce lábia mea non cohíbui: Dómine, tu nosti.
V. Iustítiam tuam non abscóndi in corde meo; fidelitátem tuam et auxílium tuum narrávi.    
Ps 39:10-11
Deine Gerechtigkeit habe ich verkündet in großer Gemeinde; siehe, ich habe nicht gewehrt meinen Lippen; Du weißt es, o Herr..
V. Dein gerechtes Walten habe ich nicht verschlossen im Herzen; ich habe deine Treue gepriesen und deine Hilfe.    
AllelujaAlleluja
Allelúia, allelúia.
Ps 22:5-6
Paras mihi mensam, inúngis óleo caput meum, calix meus ubérrimus est. Allelúia.
Alleluia, alleluia.
Ps 22:5-6
Du hast einen Tisch mehr bereitet, Du salbest mein Haupt mit Öl, in mein Becher ist gefüllt bis zum Rande. Alleluja.
OffertoriumOffertorium
Ps 33:12
Veníte, fílii; audíte me: timórem Dómini docébo vos.
Ps 33:12
Kommt, ihr Kinder, und hört mich, ich will euch lehren die Furcht des Herrn.
CommunioCommunio
Ioannes 6:56-57
Caro enim mea vere est cibus: et sanguis meus, vere est potus; qui mandúcat meam carnem et bibit meum sánguinem, in me manet, et ego in illo.
Joh 6:56-57
Mein Fleisch ist wahrhaft eine Speise, mein Blut ist wahrhaft ein Trank. Wer mein Fleisch isst und mein Blut trinkt, der bleibt in mir, und ich bleibe in ihm.

Tradition und Glauben – Angebot

7 Tage gratis lesen – testen Sie uns!

Monatsabo nur 19,99 € im Monat

Jahresabo nur 149,99 € im Jahr

Besuchen Sie unseren Online-Shop

Unser Coaching-Angebot für Sie!

Kommentar verfassen

error: Content is protected !!
%d Bloggern gefällt das: