Sonntagspflicht in Zeiten gesundheitlicher Gefahren – Missa in Tempore Morbo

Deutschlandweit – und vermutlich noch in vielen weiteren Ländern – wurde die Sonntagspflicht aufgehoben.

Was aber hilft uns das leibliche Überleben, wenn wir geistlich “verhungern und verdursten”?

Im Folgenden einige Möglichkeiten, heilige Messen sowohl im Novus Ordo als auch im Vetus Ordo im Fernsehen oder Internet von zu Hause aus mitzuverfolgen, mitzubeten – und die Hl. Kommunion geistlicherweise zu empfangen – was selbstverständlich jederzeit möglich ist:

Außerordentliche römischen Form in vier Kirchen der Petrusbruderschaft (FSSP) in vier Ländern. Nach jeder Heiligen Messe wird ein Bitt- und Schutzgebet gesprochen. Mit Link zum Missale (Messbuch) und Brevier (Gebetbuch des katholischen Klerikers mit den Stundengebeten)
 
 
Messzeiten sind dem Link unter “Schedule” mit Aufklappmenü zu entnehmen: aus der Schweiz z.B. sonntägliche Live-Übertragung aus
  • Freiburg/Fribourg (lateinisch/französisch) werktags 18:20 Uhr, sonntags um 9:50 Uhr;
  • aus Großbritannien/Warrington (lateinisch/englisch) sonntags 11:50 Uhr und 18:50 Uhr;
  • aus den USA/Sarasota (lateinisch/englisch) sonntags 13:20 Uhr und 15:20 Uhr,
22 Uhr Aufzeichnung aus den USA/San Fernando
 
Übertragung der sonntäglichen Heiligen Messe um 7:55 Uhr im außerordentlichen römischen Ritus aus der Gebetsstätte Wigratzbad mit Priestern der Petrusbruderschaft (FSSP)
09:30 Uhr Heilige Messe im ordentlichen römischen Ritus
 
Über Satellit, Kabel, Streamingdienste und als Internetfernsehen:
 
 
K-TV
https://k-tv.org/live-stream 7:55 h, WIGRATZBAD
Regelmäßige Sendungen auf der lezten Seite des aktuellen Programms
Programme, regular times see last page
 
 
EWTN
 
 
 
HOLY MASS, EXTRAORDINARY FORM, FSSP,
WITH PLEA- and PROTECTION-PRAYER AFTER HOLY MASS, 4 COUNTRIES
 
 
You will find the TIMETABLE: Schedule => folding menu
for example:
Freiburg/Fribourg lat./french workdays 18:20 h, Sunday 9:50 h
Warrington (lat./eng.) Sunday 11:50 h and 18:50 h;
Sarasota (lat./eng.) Sunday 13:20 h and 15:20 h,
USA/San Fernando 22 h
 
Wigrathbad: Sunday mass extraordinary form, 7:55 h, FSSP,
9:30 h ordinary form
 
 
K-TV
https://k-tv.org/live-stream 7:55 h, WIGRATZBAD
 
Programme, regular times see last page

Tradition und Glauben – Angebot

Digitalabo 9,99 oder 19,99 im Monat

Abo 1 59,99 für 3 Monate

Abo 2 89,99 für 6 Monate

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu „Sonntagspflicht in Zeiten gesundheitlicher Gefahren – Missa in Tempore Morbo

  1. Mit anderen Worten: Nur noch online- und Fernsehmessen!
    Selbst die Petrusbruderschaft hat sich den Ortsbischöfen unterzuordnen und zelebriert (fast) keine öffentlichen Messen mehr. Selbstverständich werden Privatmessen weiterhin gelesen.
    Die einzigen Priester, die im deutschsprachigen Raum nach wie vor öffentliche Hl. Messen lesen, sind also scheinbar die Pius-Patres. Hier wird der “Gefahr einer Ansteckung” dadurch begegnet, dass (ähnlich wie z. B. in Polen usw.) die Anzahl der Messen einfach erhöht wird. Am Sonntag gibt es dann in den Kapellen nicht nur eine Hl. Messe, sondern eben zwei oder drei, so dass sich die Messbesucher einfach anders verteilen.
    Wie in Zeiten von Seuchen, Pest und Cholera: Die Gebete werden verdoppelt! (Die Hl. Messen auch).
    Und was gilt jetzt für den Gläubigen?
    Handelt es sich immer noch um eine Todsünde, wenn wir jetzt zu Pius (in die Katakomben) gehen, um der Messe beizuwohnen und den Leib des Herrn zu empfangen?
    Ist es jetzt erlaubt – sozusagen in Todesgefahr – die Sakramente bei der FSSPX zu empfangen? Oder handelt es sich in Zeiten von Corona immer noch um eine schwere Sünde??

  2. @Traditio et Fides
    Haben Sie eine Antwort für mich? Dürfen wir in diesen Corona-Zeiten die Sakramente – insbesondere die hl. Kommunion – bei der Piusbruderschaft empfangen??

  3. @Maria Magdalena

    Verzeihen Sie die verspätete Antwort, aber Ihr Kommentare sind nicht in meinem Handy erschienen, was sie sonst tun. Ich habe sie erst heute entdeckt.

    Hier die Antwort:

    Nein, denn der angebliche Corona-Virus hat nichts am kanonischen Status der Piusbruderschaft geändert. Sie müssen ja nicht kommunizieren. Es sei den Sie liegen wirklich in Sterben, dann können Sie jeden Priester rufen zur Beichte und Letzter Ölung auch einen Pius-Priester, wenn Sie keinen finden.

    Die Piusbruderschaft zelebriert auch nicht, lesen Sie die letzte Verlautbarung. https://fsspx.de/de/news-events

    Mit sofortiger Wirkung setzt der Deutsche Distrikt der Priesterbruderschaft St. Pius X. das gesetzlich vorgeschriebene Verbot von öffentlichen Gottesdiensten um. Die Gläubigen sind von der Sonntagspflicht befreit. Die Kirchen bleiben für privates Gebet selbstverständlich offen. Unsere Priester werden für die Beichte und für Gespräche zur Verfügung stehen. Die hygienischen Vorsichtsmaßnahmen auf den ausgehängten Plakaten sind unbedingt zu beachten. Es wird ein zentraler Livestream aus unserem Priesterseminar in Zaitzkofen auf https://fsspx.de eingerichtet. Hierüber kann die Sonntagsmesse von zuhause aus mitverfolgt werden. Der Hirtenbrief „Stärkung in der Zeit der Prüfung“ gibt den Gläubigen wertvolle Gedanken, insbesondere zur Geistlichen Kommunion.

    Die Umstände ändern die Qualifizierung der Sünde nicht. Wenn die Sonntagspflicht ausgesetzt wurde, dann braucht man nirgendwo hinzugehen. Einfach.

Kommentar verfassen