Zeigt 28 Resultate(s)

Amazonas-Synode oder Vorwärts in die Vergangenheit (7 von 7)

Kirche mit dem Amazonas-Gesicht oder die gestrige Dämonenanbetung heute Nach der Amazonas-Synode, welche mit Apostasie und Götzenverehrung endete, stellt man sich zwangsläufig die Frage, ob es noch etwas zu berichten gibt. Die Prälaten schweigen, ein Österreicher wirft die Pachamamas in den Tiber und geht jetzt damit an die Öffentlichkeit. Schön und gut, aber erst durch …

Michael Voris, Amazonas-Synode will die Universalkirche mit einer “Globalisten-Kirche” ersetzen

Michael Voris ist der Gründer und Frontman/Anchorman von Church militant, einem katholischen Sender, der hauptsächlich katholischen Investigativjournalismus betreibt und Affären in der amerikanischen Kirche aufdeckt. Voris hielt diese Vortrag am 4.10, doch heute am 28.10 wissen wir, dass es noch schlimmer gekommen ist, als sich jeder, einschließlich Voris, hätte träumen lassen. Denn Pachamama-Anbetung in den …

Pachamamas herausgefischt – man hätte sie verbrennen sollen!

Wie man seit gestern weiß, sind die aus der Kirche Santa Maria Transpontina entwendeten Götzenfiguren der Mutter Erde Pachamama von der Polizei aus dem Tiber herausgefischt worden. Wir haben es bereits bemängelt, dass dieses Entsorgen doch mit Problemen verbunden sein wird und in der katholischen und biblischen Tradition Götzenbilder verbrannt werden, damit sie auch wirklich zerstört sind. Der Gegenpapst Franziskus machte …

Amazonas-Synode oder Vorwärts in die Vergangenheit (6 von 7)

Instrumentum laboris im Lichte der kirchlichen Lehre (5) Kirche 2.0 oder das Amazonas-Update Nach Instrumentum laboris soll die kirchliche Lehre vom Amazonas-Geist, dem Waldgeist, inspiriert und erweitert werden: Um eine ganzheitliche Ökologie im Alltagsleben Amazoniens voran zu bringen, müssen wir die intergenerationale Gerechtigkeit und Kommunikation beachten. Dieser Begriff berücksichtigt die Weitergabe von überlieferten Erfahrungen, Kosmologien, …

Michael Matt, Das Verschwinden der traditionellen Mission

In der nächsten Übersetzung des Beitrages der römischen Lifesitenews- Konferenz stellen wir den Beitrag von Michael Matt, dem Herausgeber von The Remnant vor. Matt stellt die Frage, warum die Kirche nicht mehr missioniert? Die Antwort darauf lautet: Weil sie nicht mehr will, da alle Religionen seit Vatikanum II gleich gut sind.  Ist diese Einstellung katholisch? Nein. Ist die Kirche, die …

Pachamama im Tiber – die Synodalen gleich hinterher!

  Das Werfen der heidnische Pachamama-Figuren, wovon wir gestern berichtet haben, ist endlich der erste Schritt in die richtige Richtung. Aber diese Figuren sind nicht von selbst nach Rom gekommen. Sie sind mit dem deutschen Misereor-Geld aus Südamerika eingeflogen worden, wie die übrigen Amazonas-Statisten. Diese “armen Wilden” werden missbraucht und benutzt, um eine europäische, hauptsächlich …

Amazonas-Synode: Pachamama in den Tiber geworfen

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass endlich jemand mannhaft und tapfer (wohl kein Geistlicher) die Initiative in Rom ergriffen hat und die beiden Pachamama-Figuren in den Tiber geworfen hat. Gut so! Bei okkulten Gegenständen soll man es so handhaben. Man hätte sie auch verbrennen können, damit sie nicht irgendwo auftauchen. Interessanterweise wollen die …

Amazonas-Synode oder Vorwärts in die Vergangenheit (5 von 7)

Instrumentum laboris im Lichte der kirchlichen Lehre (3) Keine Mission, keine Offenbarung, keine Kirche In Nr. 29 erfahren wir, dass wir, d. h. die Kirche der westlichen Welt, viel von den Amazonasvölkern zu lernen hat. Warum? Weil die im Dschungel leben und wir leider nicht. Die ursprünglichen Völker Amazoniens haben uns viel zu lehren. Wir …

Amazonas-Synode oder das Öffnen der Portale

Was ist ein Portal? Unter einem „Portal“ versteht man im Okkultismus oder in der Esoterik ein spirituelles Einfallstor, das man durch magische Rituale herbeigeführt hat. Werden an einem Ort bestimmte Rituale durchgeführt, zum Beispiel Geistesbeschwörung, Reijki, Ouija-Board, heidnische Zeremonien, schwarze Messen etc., dann beschwört man an diesem Ort lokal die Dämonen und lädt sie ein, …

Amazonas-Synode oder Vorwärts in die Vergangenheit (4 von 7)

Instrumentum laboris im Lichte der kirchlichen Lehre (2) Pantheismus und Kosmotheismus Instrumentum laboris Nr. 12 zeigt den metaphysischen Hintergrund des Bergoglio-Regimes. Es ist der Pantheismus oder der Panentheismus, wonach es überall „gottet“, da zwischen Gott und Welt nicht unterschieden wird. So lesen wir: Das „Gute Leben“ („buen vivir“) Das Streben der indigenen Völker Amazoniens nach …

Amazonas-Synode = Katholizismus 3.0 = Vaticanum III

Die Bilder aus Rom sagen wirklich mehr als Tausend Worte, dennoch wollen wir hier ein paar Gedanken skizzieren. Wir sehen eine minutiös geplante und organisierte Entweihung der Kirche als solcher und des jeweiligen Kircheninneren von Amazonas-Einwohnern, welche, so hört man, die DBK als Statisten aus dem Amazonas eingeflogen hat, um Stimmung zu machen. Natürlich ist …

Jose Antonio Ureta, Neudefinition des Priestertums

José Antonio Ureta, ist der Vorsitzender der internationalen Bewegung Tradition, Familie und Eigentum (TFP) in Frankreich. Er macht auf die Wurzeln der Antizölibats-Diskussion auf der Amazonas-Synode aufmerksam. In seinem Werk Revolution und Konterrevolution erklärt Plinio Corrêa de Oliveira, dass es Stolz und Sinnlichkeit waren, deren Befriedigung das Vergnügen des heidnischen Lebens ist, das den Protestantismus provozierte. Der Triumph …

Amazonas-Synode oder Vorwärts in die Vergangenheit (3 von 7)

Instrumentum laboris im Lichte der kirchlichen Lehre Das deutsche Pontifikat DSDZ (der Schreiber dieser Zeilen) hat doch tatsächlich und endlich das Instrumentum laboris der Amazonassynode von A bis Z gelesen. Der erste Eindruck, der sich ihm aufzwingt, ist der deutsche Hintergrund dieses Dokuments und dieses Pontifikats. Es stimmt, dass man beim Bergoglio- Pontifikat bei von …

Roberto de Mattei, Die zwei Kirchen

Roberto de Mattei sagt es laut: Es gibt jetzt zwei Kirchen. Die katholische Kirche und die Amazonas-Kirche. Die eine huldigt dem transzendenten Gott, die andere dem pantheistischen Polytheismus. Interessanterweise sprich de Mattei nicht vom Papst, sondern “von der Person, die derzeit die Kirche regiert”  (by the person currently governing the Church). Ob er uns wohl …

Lifesitenews-Konferenz am Vorabend der Amazonas-Synode

Am Vorabend der Amazonas-Synode fand in Rom eine Konferenz statt, welche von dem amerikanischen, katholischen Nachrichtenportal Lifesitenews organisiert wurde. Eingeladen wurden in Medien präsente Laienkatholiken, welche ihre Stimme gegen die kommende Amazonas-Apostasie erhoben. Die Konferenz samt den Statements kann hier eingesehen und die Beiträge auf Englisch gelesen werden. Einige von ihnen fanden wir so treffend, …

Amazonas Synode – Tänze in der St. Peter Basilika

Wie wir sehen, geht die Profanierung weiter. Der magische Zirkel, schunkeln und Gesänge. The Kindergarden is back! Ja, es ist lächerlich, es hat aber auch eine kultisch-okkulte Bedeutung, denn es ist ein Sakrileg, worüber wir schon geschrieben haben. Gehen Sie spazieren oder ins Fitness-Studio, beten Sie Rosenkranz, tun Sie etwas sinnvolles, denn es wird nicht …

Amazonas-Synode oder Vorwärts in die Vergangenheit (2 von 7)

Amazonas-Synode oder Freimaurerträume werden wahr Wir haben diesen Zyklus „Vorwärts in die Vergangenheit“ genannt, ebenfalls möglich wäre gewesen ihn „Zurück in die Zukunft“ zu nennen. Denn die Ideen, die jetzt im Oktober 2019 aufgehen, wurden vor mindestens zwei Jahrhunderten ausgesät und keimten langsam auf. Wie sehr richtig Dr. Taylor Marshall und Matt Gaspers feststellen, sollte …

Vatikanische Gärten: Eröffnung der Amazonas-Synode

Wenn jemand meint, dass wir übertreiben, dann möge er sich die Eröffnungszeremonie anschauen. Ja, es ist infantil, bunt und dämlich. Man steht in einem Kreis, weil die heidnischen Götter immanent sind, man verbeugt sich vor ihnen und voreinander und man betet zwei schwangere Göttinnen-Figuren an. Und was liegt da rechts daneben? Wir wollen es nicht …