Katholische Engellehre: (47). Zustand und Wirksamkeit der bösen Geister vor dem Weltgericht (III). Besessenheit – die Unterscheidung (iii).

Die Wirksamkeit der bösen Geister vor dem Weltgericht äußert sich in der Besessenheit. „Die Besessenheit besteht darin, dass der böse Geist von einem menschlichen Leibe Besitz ergreift und sich seiner so bedient, als ob er die Seele des Menschen wäre (obsessio, possessio), oder dass er den Menschen wenigstens durch äußere Beeinflussung, an der ihm eigenen […]

Paranormale Wunder vom Teufel gewirkt

Der Teufel als ein gefallener Engel ist in der Lage fast alle paranormalen Phänomene zu wirken, welche von naiven und unkundigen für göttliche Wunder gehalten werden. Das Rituale romanum zählt nur wenige Zeichen der Besessenheit auf, mehr werden vom italienischen Exorzisten des XVI – Candido Broglio OFM – aufgelistet, der insgesamt 30 sichere und 69 […]

Kard. Bona: Die Unterscheidung der Geister. (46). Über den göttlichen Geist (viii). Erkenntnis verborgener Dinge bedingt göttlichen Ursprungs

Viele Menschen wissen nicht, dass der Teufel fast alle übersinnlichen – paranormalen – Phänomene fälschen kann, daher sind Wunder und paranormale Fähigkeiten nicht an sich Beweise für ihren göttlichen Ursprung. So lesen wir im Rituale romanum im ersten Kapitel, der von den Normen handelt, die bei einem Exorzismus einzuhalten sind (Normae observandae circa exorcizandos a […]

12. September – das Fest des hl. Namens Maria

Da unsere Reihe „der spirituelle Mittwoch“ für vier Mittwoche ausgelegt ist, manchmal aber, wie im August 2018, der Monat gar fünf Mittwoche zählt, so bleibt ein Mittwoch übrig oder man ist gezwungen alles irgendwie zu verschieben. Damit hier keine Unordnung aufkommt, welche wie wir wissen vom Widersacher kommt, so schieben wir einen geistlichen Inhalt zusätzlich […]

12. September – das Fest des hl. Namens Maria

Da unsere Reihe „der spirituelle Mittwoch“ für vier Mittwoche ausgelegt ist, manchmal aber, wie im August 2018, der Monat gar fünf Mittwoche zählt, so bleibt ein Mittwoch übrig oder man ist gezwungen alles irgendwie zu verschieben. Damit hier keine Unordnung aufkommt, welche wie wir wissen vom Widersacher kommt, so schieben wir einen geistlichen Inhalt zusätzlich […]

Dämonologie hilft die Kirche zu verstehen: Eine Einführung zum Text von Ann Barnhardt

Als follow up oder Nachfolgebeitrag nach unserer, leider wenig gelesenen Reihe Am deutschen Wesen mag die Welt genesen, bringen wir wieder einen Text von Ann Barnhardt in der kongenialen Übersetzung von davillatollkuehn.  Für alle, die unsere „deutsche“ Reihe nicht gelesen, nicht zu Ende gelesen oder nicht verstanden haben, hier eine Zusammenfassung: Joseph Görres stellt in seiner, […]

„Am deutschen Wesen mag die Welt genesen“: Görres, Dämonen, Novus Ordo und das Barnhardt-Axiom (3 von 4)

Joseph Görres und das katholische Deutschtum Da, wie bereits erwähnt, die fast gesamte deutschsprachige Geschichtsschreibung vom Primat und der absoluten Gutheit der Französischen Revolution ausgeht, hegelianisch oder nur pekuniär-pragmatisch unterfüttert, so sind Abhandlungen zu denjenigen Autoren, welche nicht der breiten Straße der Geschichte folgten, sehr dürftig. Der Schreiber dieser Zeilen hat die überaus reiche Görres-Sekundärliteratur […]