Zeigt 6 Resultate(s)

I Millenari, Kap. VII. Das Dikasterium, wo die Bischöfe geformt werden (4) Mitren ohne Köpfe (iii). Klüngel und Intrigen

Hier die weiteren Zeilen des Kapitels, die sich auf den Seiten 100-103 befinden, über die Hintergründe der Bischofsernennungen. Von einem Telefongespräch zwischen zwei Bischöfen im Vorfeld einer Konferenz ist folgendes überliefert: “Exzellenz, erinnert Ihr Euch, dass ihr mich letztes Mal darum batet, Euren Kandidaten bei der Wahl zu unterstützen? Ich möchte Euch ersuchen, dasselbe für …

I Millenari, Kap. VII. Das Dikasterium, wo die Bischöfe geformt werden (3) Mitren ohne Köpfe (ii). Bischofsernennung als Gefälligkeitsdienst

  Wir veröffentlichen die weiteren Teile des Buches der Millenari mit eigenem Kommentar. Die Weitsicht der Bischofskongregation machte es vor dem Zweiten Vatikanischen Konzil möglich, über alle Parteien hinweg eigenständige Persönlichkeit mit qualifizierter Sachkenntnis für die verschiedenen Arbeitsbereiche im Schoß der Kirche zu finden. Hervorragende Köpfe, die ihrer Aufgabe voll und ganz gewachsen waren, wurden …

I Millenari, Kap. VII. Das Dikasterium, wo die Bischöfe geformt werden (2) Mitren ohne Köpfe (i). Bischofsvorauswahl durch die Bischofskonferenzen

  Hier kommt der nächste Abschnitt über die Kulissen der nachkonziliaren Bischofsernennungen mit ein wenig Hintergrundaufklärung.[1] Man braucht keine Beraterfirmen in den Vatikan zu holen, wie Papst Franziskus es tat, zum Schaden der Kirche. Man braucht bloß auf die langjährigen Mitarbeiter des mittleren Managements zu hören, wie wohl in jeder Firma auch. [1] I Millenari, …

I Millenari, Kap. VII. Das Dikasterium, wo die Bischöfe geformt werden (1) Drei Arten der Bischofsanwärter.

Da man, um die gegenwärtige Krise der Kirche nicht nur geistlich, sondern auf praktisch und administrativ zu verstehen, ein bestimmtes Insider-Wissen braucht, so wollen wir hier Teile des Buches Wir klagen an, und zwar das Kapitel VII. im vollen Wortlaut vorstellen,[1] dessen Fragmente schon einem Beitrag über Kardinal Woelki verwendet worden sind.[2] Da unsere Redaktion …

Bischofsperlen: Kardinal Woelki „weiß nicht, wo die Reise hingeht“ oder wie die Bischofsernennungen vor sich gehen

Obwohl wir uns hier fest vorgenommen haben wirklich katholische Aussagen der Bischöfe, wohl nicht der deutschsprachigen, zu veröffentlichen, so stehen diese noch aus, weil sie so schwer zu finden sind. Und wir meinen nicht das übliche: „Bla-Bla-jedoch-aber-wenn-die-pastoralen-Gründe-dafür-sprechen“, sondern richtig katholische Lehre. Die deutschsprachigen Bischöfe benehmen sich aber, als hätten sie von unserer Rubrik gehört und …

Offener Brief des emeritierten Erzbischofs Jan Pawel Lenga von Karaganda, Kasachstan

  Hier präsentieren wir etwas zur Herzenserwärmung, was zwar schon ein Jahr zurückliegt, aber wahrscheinlich den deutschsprachigen Lesern nicht bekannt ist. Der offene Brief des Erzbischofs von Kasachstan vom 1. Januar 2015, welcher beweist, dass es auf der Welt noch katholische Bischöfe, im Sinne katholisch denkende und fühlende Bischöfe, gibt. Natürlich hat alles seinen Preis, …