Nuntius Viganò oder wie Blogger die Kirche retteten

9-1-san-michele

Die heutigen Nachrichten bringen die Story, wie es eigentlich dazu kam, dass Erzbischof Viganò seinen hochbrisanten Bericht verfasste. Er verfasste ihn, wie onepeterfive berichtet, nach mehreren Treffen mit dem italienischen Blogger A.M. Valli, welcher diesen Blog betreibt. DSDZ (der Schreiber dieser Zeilen) kennt diesen Blog nicht, der jedoch, so Msgr. Viganò  im Vatikan gelesen und geschätzt wird. Wir verweisen unsere Leser zum Beiboot Petri, ebenfalls einem Blog, der über diese ganze Angelegenheit auf Deutsch berichtet und springen gleich zur theologisch-moralischen Auswertung dieses Ereignisses. Fassen wir zusammen: Weiterlesen

Werbeanzeigen

„Wenn Du glaubst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her“ oder Erzbischof Viganò schreibt

354px-Le_Grand_Saint_Michel,_by_Raffaello_Sanzio,_from_C2RMF_retouched

Wie viele unserer Leser wahrscheinlich schon gelesen haben, ereignete sich in den letzten 48 Stunden etwas Gutes, was davon zeugt, dass man:

  • Priester,
  • Bischof,
  • Erzbischof
  • Päpstlicher Nuntius

und zwar zuerst sukzessiv und dann alles in Einem sein kann und dabei:

  • kein Sodomit
  • gläubig und sich vor der Hölle fürchtend,
  • mutig
  • mit einiger persönlicher Integrität

ausgestattet sein. Weiterlesen