Zeigt 43 Resultate(s)

Grant Gallicho, Der wundersame Fall des Carlos Urrutigoity (14)

“Ich möchte allen versichern”, schrieb Bischof Rogelio Ricardo Livieres Plano im Jahr 2008, “dass ich niemals jemanden versteckt oder beschützt habe, der wegen eines Verbrechens verurteilt wurde.” Der Bischof versuchte, den Aufschrei der Katholiken in Ciudad del Este, Paraguay, zu unterdrücken, weil er beschlossen hatte, einen beschuldigten Priester und seine Anhänger – die Gesellschaft des heiligen Johannes – einzuladen, …

Grant Gallicho, Der wundersame Fall des Carlos Urrutigoity (10)

„Zu Beginn des Johannesevangeliums“, schrieb Pater Dr. Carlos Urrutigoity in einem Spendenbrief vom September 2001: „sehen wir die Berufung der ersten Apostel.” Bei der Begegnung mit Jesus fragen sie, wo er lebt. “Komm und sieh”, antwortet Jesus. Der Evangelist sagt dann einfach: “Sie gingen und sahen, wo er lebte und blieben an diesem Tag bei ihm”, fuhr Urrutigoity fort. Er suchte …

Homo-Segnung als vorläufiger Abschluss des kirchlichen Niedergangs (4 von 4)

Das tägliche Sakrileg Warum segnet man denn die Todsünden ab? Weil man, wir meinen hier die Bischöfe und Priester, selbst in ständigem Sakrileg lebt. Ein Geistlicher, also eine Gott geweihte Person wie Priester, Bischof, Ordensmann, Ordensfrau stellt, theologisch gesehen, im weitesten Sinne ein heiliges Ding (res sacra) dar, das allein Gott gehört. Man ist ein …

Homo-Segnung als vorläufiger Abschluss des kirchlichen Niedergangs (3 von 4)

Luxuria und die Skala der sexuellen Sünden Auf der Skala der sexuellen Sünden, womit luxuria – „Ausschweifung, Wollust“ gemeint ist, steht Homosexualität ganz oben, wenn man von weniger schlimm zu schlimm rechnet. Diese Luxuria-Skala sieht nach hl. Thomas von Aquin (Summ. Theol. IIa IIae q. 151 . 4 ad 3) wie folgt aus: Fornicatio – …

Homosegnung als vorläufiger Abschluss des kirchlichen Niedergangs (1 von 4)

In der letzten Zeit meiden wir aktuelle Themen, nicht aus Angst, sondern aus lauter Frustration, sowie deswegen, weil wir schon recht systematisch die Agenda hinter bestimmten Vorgehensweisen des Bergoglio-Pontifikats und der DBK dargelegt haben. Diese Agenda lautet: Strategische Zerstörung der Kirche durch Anhäufung von Sünde und Skandal! Seit 2015 der moralische Niedergang Es ging, wie …

Hl. Johannes von Matha, Hl. Felix de Valois oder wie Heilige sich erkennen

Da heute die Kirche am 8.02. die Kirche den hl. Johannes von Matha feiert, so wiederholen wir diesen Beitrag.  Heute feiert die Kirche im überlieferten, d.h. im richtigen Kalender, das Fest des hl. Felix de Valois (1127-1212), der neben dem hl. Johannes von Matha (1200-1264) (siehe oberes Bild) der Gründer des Trinitarierordens war. Einem Orden, …

Patrick Odou, FSSPX deckt Homo-Pädo-Priester (3 von 4)

Urrutigoity wird von Galarreta in die USA gesandt, von Williamson zum Priester geweiht und zum Hochschullehrer ernannt Ich setzte heute meinen letzten Artikel fort um hier Auszüge aus dem Report wiederzugeben, der von einer Gruppe von Priestern und Seminaristen im La Reja Seminar in Argentinien über das homosexuelle Verhalten des Seminaristen Carlos Urrutigoity geschrieben wurde. Später …

FSSPX deckt Homo-Pädo-Priester 1

Die Piusbruderschaft vertuscht und deckt den sexuellen Missbrauch ihrer eigenen Priester genauso wie es die Amtskirche tut. Leider. Der Fall des ehemaligen FSSPX-Priesters Carlo Urrutigoity zeigt es ganz deutlich. Pater Andreas Morello, der 1981-1988 Rektor des La Reja Seminary in Argentinien gewesen ist, wurden Beschuldigungen gegen Urrutigoity vorgetragen, ohne dass er etwas dagegen unternahm. Mehr …

Benedikt XVI., Sodom und Martel oder die Hintergründe des Rücktritts

Am 29.09 gab der französische Autor des Buches Sodom: Macht, Homosexualität und Doppelmoral im Vatikan dem Deutschlandfunk ein Interview , in dem er unter anderem Folgendes sagte: Hatte Benedikts Rücktritt mit Homosexualität zu tun? Weber: Sie führen auch den Rücktritt von Papst Benedikt zwar nicht ausschließlich, aber doch in ganz großen Teilen auf das Themenfeld Homosexualität zurück. Reduzieren …

Das vatikanische Sodo-Staatssekretariat oder wie fing es an? Paul VI., Johannes Paul II. und Benedikt XVI. (3 von 3)

Liest man die Berichte der Millenari aus den 1990ern Jahren, so wird einem klar, dass Homosexualität im nachkonziliaren Vatikan immer eine Rolle spielte. Hoffentlich nicht früher auch, aber dennoch nicht die ausschlaggebende Rolle, wie jetzt. Die Millenari schreiben: Der Speer der Homosexualität Im kirchlichen Umfeld, vor allem aber in der vatikanischen Kurie, taucht Homosexualität entweder …

Hilary White, Was man im Notfall tun soll: „Was ist Ihr Brotberuf?“ (1 von 3)

Amerikaner sind bekannterweise pragmatisch und Kanadier sind es auch, denn sind Sie zu theoretisch, dann können Sie keine Wälder roden, Grizzly-Bären bekämpfen oder zähmen oder sich mich Elchen befreunden. Da wir jetzt alle Kanada-Klischees ausgeschöpft haben, so lässt sich an dieser Stelle feststellen, dass Hilary White all die positiven Eigenschaften der beiden Völker verbindet und …

Die Homo-Prälaten-Wochenendbeilage: Satanismus, Paul VI, Bergoglio, Sodomie und Jugendsynode, Novus Ordo, Reformdrang

Nachdem wir letzte Woche bei den “guten” Bischöfen Kraft geschöpft haben, in der Zahl zwei: Weihbischof Schneider und Erzbischof Lenga (emeritiert), kehren wir nun zur traurigen kirchlichen Wirklichkeit von Oktober 2018 zurück. Wie sieht denn diese aus: Je höher in der Hierarchie, desto homosexueller, atheistischer und satanistischer. Da der Teufel nur ein Geschöpf ist, so …

Was die Menschen wollen oder über Kirchenliebe und Kirchenkritik

Wenn man die Leserzuschriften auf gloria.tv, anderen katholischen Blogs und Plattformen, aber auch bei uns liest, so ist es sehr einfach festzustellen, was die Menschen eigentlich wollen? Sie wollen Bestätigung. Je mehr sie aber sündigen und vom Pfad der Tugend abweichen, umso mehr Bestätigung wollen sie, um im Irrtum verbleiben zu können: die Anhänger der …

Dariusz Oko: “Mit dem Papst gegen die Homohäresie” durchaus lesenswert

Anbei als Pdf-Datei stellen wir eins berühmten Aufsatz von Hdw. Dariusz Oko, einem polnischen Priester und Privatdozenten an der Päpstlichen Hochschule in Krakau, wie er im Jahre 2012 in der “guten, alten Benedikt-Zeit” veröffentlicht wurde. Dass dieser Aufsatz über die Bedrohung der Kirche durch Homosexuelle in einer Zeitschrift publiziert wurde, die vom homosexuellen David Berger …

McCarrick- Affäre warum gerade jetzt?

Aus dem – Gott sei’s geklagt – aktuellen Anlass der McCarrick-Affäre erinnern wir an unsere alten Beiträge zur Homo-Thematik. Bevor wir uns dem Letzteren zuwenden, stellt sich die Frage, warum gerade jetzt nach 30 Jahren der bekannten Homo-Aktivität des amerikanischen Kardinals, der sowohl seine Seminaristen als auch wenigstens einen 11 Jährigen sexuell missbraucht hatte, sein …

Hilary White: Der Skandal der Karmeliten In Rom: Die stillschweigende Zustimmung, die Homohäresie begünstigt. 

Der unten angegebene Aufsatz stellte den zweiten Teil des Artikels von Hilary White dar, einen Teil, der mittlerweile von The Remnant vom Netz genommen wurde. Warum? Weil er dermaßen skandalöse Zustände im männlichen Zweig des Karmeliterordens beschreibt, dass es besser ist diese nicht zu kennen. Diese Zustände sind bekannt und der hier beschriebene Skandal stammt aus …

Placuit Deo oder die Vorbereitung der Proskriptionslisten (3 von 3)

Was stellt Placuit Deo dar? Ein Programm einer neuen, gnostischen Allerlösungsreligion, welche nach außen hin vorerst noch als katholisch scheinen wird. Aber das Ziel ist das Aufgehen in den „noadischen“ Religionen, die Kultur des „Fleisches“, Sex, kein Zölibat natürlich, sowie die Vorbereitung auf das Kommens des Lichtträgers – Luzifers – des falschen Christus, der uns …

Ann Barnhardt: Über Verweibischung/Verweichlichung als feige Bequemlichkeit

Zum vorläufigen Abschluss unserer Anti-Homo-Reihe wieder ein Text von Ann Barnhardt in der Übersetzung von Eugenia Roth, der es in sich hat, wie fast alle ihre Texte, welchen wir uns wirklich alle auf die Fahnen schreiben können. Wir sind alle verweichlicht. Ja, insbesondere wir Männer! Wir sagen: Auf dieses Macho-Gehabe habe ich keine Lust jetzt! …

Diese leidige Homothematik – Warum? (2 von 2)

[Jakob Jordaens (1598-1678), Die Flucht von Lot und seiner Familie aus Sodom] Vermehrung der Sünde Wie wir aber schon in anderem Zusammenhang schrieben, spielen homosexuelle Handlungen im Satanismus oder in satanischen Riten eine pervers-wichtige Rolle, weil dadurch die Menschen besonders verdorben und Satan durch diese Taten besonders viel aufgeopfert wird. Bitte selbstständig auf youtube unter …