Zeigt 19 Resultate(s)

Grant Gallicho, Der wundersame Fall des Carlos Urrutigoity (12)

Am Tag nach Fr. Eric EnseyJohn Doe sagte aus, er habe ihn zuerst sexuell angegriffen und gebeten, auf der Couch zu schlafen. Die beiden wohnten bei Enseys Eltern in Kalifornien, damit John das Thomas Aquinas College besuchen konnte. Nach seinem Abschluss an der St. Gregory’s Academy in Pennsylvania, wo er Ensey kennengelernt hatte, überlegte er, an der TAC teilzunehmen. Es …

Grant Gallicho, Der wundersame Fall des Carlos Urrutigoity (11)

John Doe hatte genug. Genug zwischen den Karrierewegen. Genug Einzelhandelsarbeit. Genug körperliche Arbeit. Genug Schmerzen von solchen Arbeiten. Genug Schmerzmittel. Genug getrunken. Genug, um sterben zu wollen. Genug Ablehnung. Er hatte genug gehabt. Also ging er durch Entgiftung und erhielt nach seinen Selbstmordversuchen eine Therapie. Und jetzt, da sein Kopf klar war, war er bereit zu reden. Die erste Person, die John erzählte, er sei von …

Grant Gallicho, Der wundersame Fall des Carlos Urrutigoity (10)

„Zu Beginn des Johannesevangeliums“, schrieb Pater Dr. Carlos Urrutigoity in einem Spendenbrief vom September 2001: „sehen wir die Berufung der ersten Apostel.” Bei der Begegnung mit Jesus fragen sie, wo er lebt. “Komm und sieh”, antwortet Jesus. Der Evangelist sagt dann einfach: “Sie gingen und sahen, wo er lebte und blieben an diesem Tag bei ihm”, fuhr Urrutigoity fort. Er suchte …

Grant Gallicho, Der wundersame Fall des Carlos Urrutigoity (9)

Wundersame Gewohnheiten des Regens Am 19. August 2001 wurde Bond von Alan Hicks, dem damaligen Schulleiter der St. Gregory’s Academy, dem Internat, in dem SSJ-Mitglieder gelebt und unterrichtet hatten, besucht, bevor sie auf das Shohola-Grundstück zogen. Hicks berichtete, “Urrutigoitys bizarre gelegentliche Praxis, mit jungen Männern sowohl einzeln als auch in Gruppen in seinen privaten Gemächern zu …

Dr. John Lamont, FSSPX und die Infiltration von Sexualstraftätern (5 von 5)

Die ideale Tarnung Nicht nur war sich Erzb. Lefebvre  der Risiken der Ordination von Männern dieser Art nicht bewusst, es wäre für Personen dieser Art leicht gewesen, ihre Eigenschaften ihm als Tugenden unterzujubeln. In einem Interview mit The Wanderer, Fr. Paul Aulagnier stellte dieser fest, dass Erzb. Lefebvre “den revolutionären Geist der modernen Welt hasste, der die Unterwerfung, Unterwerfung, …

Dr. John Lamont, FSSPX und die Infiltration von Sexualstraftätern (4 von 5)

Politik und Raubtierzug Die politischen Verbindungen vieler der ersten Anhänger der FSSPX hatten auch Probleme mit sich gebracht, deren sich Erzbischof Lefebvre nicht bewusst war. In Frankreich waren viele dieser Anhänger ehemalige Anhänger des Vichy-Regimes im Zweiten Weltkrieg. Sie neigten dazu, sich der FSSPX anzuschließen, zum Teil aufgrund einer alten Entfremdung vom Heiligen Stuhl, die durch die Verurteilung …

Dr. John Lamont, FSSPX und die Infiltration von Sexualstraftätern (2 von 5)

Eine (rechtfertigende) Erklärung (für die jetzige Missbrauchskrise in der FSSPX) könnte die folgende sein: Die Führung der FSSPX lebt in einer etwas isolierten Umgebung, die sie bisher vollständig beherrschen konnte. Diese Vorherrschaft schafft Arroganz unter den Führungskräften und bedeutet, dass sie oft echter Führungsqualitäten entbehren können. Es umschreibt auch ihre Vorstellung von der Realität und lässt sie denken, …

Dr. John Lamont, FSSPX und die Infiltration von Sexualstraftätern (1 von 5)

Wie rechtsextreme Homosexuelle sich in die Piusbruderschaft eingeschlichen haben Geschichten über sexuellen Missbrauch und den Schutz von sexuellen Missbrauchestätern durch die Piusbruderschaft  (FSSPX) wurden kürzlich aufgrund der harten journalistischen Arbeit von Christine Niles von Church Militant in gewissem Umfang publik gemacht. Die Episoden, die ans Licht gekommen sind, sind schrecklich und werden durch unanfechtbare Beweise dokumentiert – Gerichtsurteile, glaubwürdige Augenzeugenberichte …

Grant Gallicho, Der wundersame Fall des Carlos Urrutigoity (4)

Besondere Fähigkeiten? Es war im Juni 1998 – ein Jahr nachdem die Gesellschaft des Hl. Johannes Bischof Timlin überzeugt hatte, sie in die Diözese Scranton einzuladen. Wie der Anwalt, der Selinger befragte notierte, schrieb Ensey im März 1999 an Timlin und behauptete, dass „Urrutigoity selbst immer verneint hat, irgendeine der Unanständigkeiten mit den ihm Anvertrauten …

Grant Gallicho, Der wundersame Fall des Carols Urrutigoity (2)

Urrutigoity in der Piusbruderschaft (FSSPX) Carlos Urrutigoitys Weg nach Ciudad del Este war bemerkenswert umständlich. Seine Karriere als Kleriker begann Mitte der 1980er Jahre in La Reja, Argentinien, wo er in ein Seminar eintrat, das von der schismatischen Piusbruderschaft geleitet wird. Die FSSPX ist eine traditionalistische Organisation, die das II. Vatikanische Konzil zurückweist und die …

Carlos Urrutigoity – Anatomie des Missbrauchs und seiner Vertuschung

Pünktlich zu den Vorwürfen der Missbrauchsvertuschung innerhalb der Piusbruderschaft bringen wir ein Reihe aus dem Jahre 2014 über den berüchtigten Priester Carlos Urrutigoity, ehemals FSSPX, welche im Commonweal Magazin erschienen ist. Diese Reihe ist lang, gut dokumentiert und wirklich an abstoßenden Details reich. Carlos Urrutigoity fing seine Karriere in der FSSPX an, welche ihn weihte …

Opus Bono Sacerdotii: Wir halten zusammen oder die Epstein-Connection

Am 29. Juli brachte die US-amerikanische Miami Herald einen Bericht über eine gemeinnützige Organisation namens Opus Bono Sacerdotii – in etwa mit “das Werk für das Wohlergehen des Priestertums” zu übersetzen. Da katholisches.info diesen Bericht fast wortwörtlich übersetzt hat, so verweisen wir auf diese deutschsprachige Seite, wenn sie wieder einmal zugänglich sein sollte, da die katholischen …

Vigano-Enthüllungen oder Knabenschändung als die neue Umlaufwährung im Vatikan (2 von 2)

Wir setzen hier das Viganò-Interview fort, indem wir auf etwas aufmerksam machen, was vielleicht vergessen wurde. Am Anfang des Bergoglio-Pontifikats kam die Nachricht auf, dass die Kurien-Ämter einer Rotation unterliegen sollen.  Es war von Rotation nach drei bis fünf Jahren die Rede, wovon aber die vatikanischen Diplomaten ausdrücklich ausgenommen wurden. Natürlich ist es für eine …

Vigano-Enthüllungen oder Knabenschändung als die neue Umlaufwährung im Vatikan (1 von 2)

Wie man weiß, hat Erzbischof Viganò der Washington Post ein Interview gegeben, das am 2. Mai 2019 veröffentlicht wurde. Es wurde über mehrere Monate schriftlich und heimlich geführt, um den Erzbischof nicht zu gefährden. Dieses Interview ist hier zu finden und enthält wenig Neues für jemanden, der die ganze Viganò-Bergoglio-Geschichte verfolgt. Es wurde aber erst …

Benedikt XVI. ist ein deutscher Professor oder die Ansichten eines Unbeteiligten

„Indirekte Verantwortung“? Dank des Blogs von Ann Barnhardt konnte DSDZ (der Schreiber dieser Zeilen) heute Morgen in Erfahrung bringen, dass der Immer-Noch-Papst Benedikt XVI. einen langen Aufsatz für das auflagenstarke Massenmedium Klerusblatt zum Thema Pädophilie und klerikaler Missbrauch verfasst hat. Der ganze Aufsatz ist hier auf Deutsch nachzulesen, obwohl er als solcher wirklich lesenswert ist. …

Lesevorschau oder was kommt?

Da fast alle von uns mehr Zeit am Wochenende haben, so wollen wir jetzt schon auf den morgigen Beitrag mit dem griffigen, nicht untergriffigen Titel Fäkalientaucher oder vatikanische Missbrauchsgipfel aufmerksam machen, wo wir unsere Sicht der Dinge darlegen. DSDZ beneidet ein wenig die frommen Seelen, welche immer noch wie folgt schreiben können: Ich würde nicht …

Ann Barnhardt: In der Antikirche sind knabenschändende Prälaten ein kostbares Wirtschaftsgut mit Hebelwirkung (2 von 2)

Im zweiten Teil erfahren wir, wie die Dinge im Vatikan in der amerikanischen Kolonie wirklich laufen, was man natürlich auf jede Nationalität ausbreiten kann. Wer bisher bereut haben sollte im Vatikan keine Karriere gemacht zu haben, weiß spätestens nach dieser Lektüre dass er/sie nichts verpasst hat. Kommen wir nun zum WIRKLICH unerfreulichen Teil. In ARSH …

Ann Barnhardt: In der Antikirche sind knabenschändende Prälaten ein kostbares Wirtschaftsgut mit Hebelwirkung (1 von 2)

Der folgende Beitrag richtet sich an wirklich erwachsene Leser, obwohl er nicht vom Verstoß gegen das Sechste Gebot handelt. Er stellt aber ein dermaßen zum Himmel schreienden Ausmaß an Korruption, Perversion und Zynismus dar, welcher in der freien Wirtschaft wirklich kaum zu finden ist. DSDZ hat sehr kurz an einer sehr untergeordneten Stelle in einer …

Missbrauchsstudie der DBK oder außer Spesen nichts gewesen! (5 von 5)

Welches Täterprofil? Bevor wir unsere eigene theologische Analyse der Missbrauchsproblematik vorstellen werden, so wollen wir hier die Befunde der MHG-Studie zitieren (S. 22), welche natürlich von psychologisierenden Weltmenschen erstellt wurde. Daher wird anschließend eine Übersetzung ins Tradition und Glauben-Kirchendeutsch erfolgen: Im Lichte verschiedenster Befunde aus den unterschiedlichen Teilprojekten des Forschungsprojektes (TP2, TP3 und TP6) lassen …