Zeigt 43 Resultate(s)

Ante luciferum genitus- Erscheinung des Herrn

Die heutige erste Antiphon der Laudes aller vorkonziliaren Breviere lautet: Ante luciferum genitus, et ante saecula, Dominus Salvator noster hodie mundo apparuit. Vor der Morgenröte [dem Lichtträger] geboren und vor aller Zeit, Herr, der Heiland ist uns heute erschienen. Wie wir uns denken können, gibt die deutsche Übersetzung nicht die Tiefe und Fülle des Lateins …

Der hl. Evangelist Johannes – der vom Herzen des Herrn getrunken hat

Die heutige Liturgie feiert am 27.12 das Fest des Evangelisten Johannes. Ein Fest, welches ab der Reform von 1955 durch den Sonntag der Weihnachtsoktave gleichsam zugedeckt wird. Dies bedeutet, dass im Falle, dass das Johannesfest auf einen Sonntag fällt, die Messe vom Sonntag und das Brevier vom Sonntag gelesen werden. War es denn früher anders? …

Predigten zum Evangeliumstext der Alten Messe – Vigil des Weihnachtsfestes

Weniger Breviergebet ist weniger geistliche Leistung Da wir alle heute und morgen den Kirchgang vor uns haben, auf den wir uns mental einstellen müssen, falls wir wieder einer nachkonziliaren „Jedoch-Aber-Wenn-Miteinander-Flüchtlinge-Rettet-die-Wale-Predigt“ ausgesetzt sein werden, so wollen wir uns mit Texten trösten, die wirklich katholisch sind und welche uns das Geheimnis der Menschwerdung Gottes nahebringen. Der Schreiber …

20. August: Fest des heiligen Bekenners und Kirchenlehrers Bernhard

Bernhard wurde zu Fontaine in Burgund aus ehrbarer Familie geboren und als Jüngling wegen seiner schönen Gestalt ungemein stark vom weiblichen Geschlecht angelockt, konnte aber von dem Vorsatz, die Keuschheit zu bewahren, niemals abgebracht werden. Um diesen Versuchungen des Teufels zu entgehen, beschloss er im Alter von 22 Jahren in das Kloster von Citeaux, von …

5. August – Maria Schnee

Im Zuge der Erinnerung an abgeschaffte oder vergessene Feste erinnern wir heute an das Fest „Maria Schnee“ genannt, welches an die wunderbaren Ereignisse erinnert, die zur Errichtung der römischen Basilika Santa Maria Maggiore führten. Was uns bei diesem Fest auffällt, ist seine heutige Umfunktionierung. Von einem Fest, welches eines wunderbaren Ereignisses gedenkt, wurde ein Fest …

31. Juli: Fest des heiligen Bekenners Ignatius

Ignatius, der Nation nach ein Spanier, stammte aus adeligen Geschlechte und wurde zu Loyola in Cantabrien, (jetzt Biscana) geboren. Er leistete zuerst Kriegsdienst am Hof des katholischen Königs, später bei dem Kriegsheer. Bei der Eroberung von Pamplona wurde er verwundet und lag schwer krank darnieder; infolge zufälliger Lesung frommer Bücher entbrannte er in wunderbarer Weise …

29. Juli: Fest der heiligen Jungfrau Martha

Martha, von vornehmen und begüterten Eltern abstammend, aber mir noch wegen der geistlichen Aufnahme Christi, des Herrn bekannt, wurde nach dessen Himmelfahrt mit ihrem Bruder, ihrer Schwester, mit ihrer Dienerin Marcella und mit Maximin, einem der 72 Jünger Christines Karen, der ihr ganzes Haus getauft hatte und vielen anderen Christen von den Juden ergriffen, auf …

Der hl. Evangelist Johannes – der vom Herzen des Herrn getrunken hat

Die heutige Liturgie feiert am 27.12 das Fest des Evangelisten Johannes. Ein Fest, welches ab der Reform von 1955 durch den Sonntag der Weihnachtsoktave gleichsam zugedeckt wird. Dies bedeutet, dass im Falle, dass das Johannesfest auf einen Sonntag fällt, die Messe vom Sonntag und das Brevier vom Sonntag gelesen werden. War es denn früher anders? …

Die Schätze des Breviers: Lesungen in der Oktav der Unbefleckten Empfängnis (8)

8. Tag der Oktave Wir setzen unsere Lektüre der Lesungen der zweiten Lectio des alten Breviers fort mit den Teilen der dogmatischen Bulle Ineffabilis Deus (1854) vom Pius IX, mit welcher die Lehre von der Unbefleckten Empfängnis dogmatisiert wurde. Lesung 4 Deshalb haben schon in früheren Zeiten Bischöfe, Priester, Ordensgenossenschaften und sogar Kaiser und Könige …