Zeigt 10 Resultate(s)

24. August – das Fest des Hl. Bartholomäus

Damit wir das richtig Wichtige nicht vergessen, hier die Erinnerung an den Tagesheiligen, der im Himmel die ewig-göttliche Liturgie feiert, denn er hat es sich verdient. Dies für den Fall, dass Sie sich beschweren wollten wie schwer Sie es haben. Nicht jammern, noch werden Sie nicht gehäutet. Heute feiert die Kirche, sowohl im neuen als …

10. August – hl. Laurentius oder der Wille zum Martyrium

Bei der bodenlosen Feigheit unserer lieben Geistlichen unter dem jetzigen, Gott sei’s geklagt, Pontifikat ist es gut an die Zeiten zu erinnern, in denen man sich schämte nicht zu Martyrium von Gott ausgewählt worden zu sein.  Was verliert man heute? Höchstens eine Arbeitsstelle, was bei einem Geistlichen weniger als bei einem Laien bedeutet. Der Erstere kann …

23. Juli – der hl. Apollinaris oder immer wieder aufs Pferd

Heute am 23. Juli feiert die Kirche den heiligen Märtyrerbischof Apollinaris, dessen Reliquien sich auch im Remagen befinden. Was an diesem Heiligen erstaunt, ist sein mehrfaches Martyrium, von dem er sich immer wieder erholte und weitermachte bis er schließlich an seinen Wunden starb. Lesen wir doch seinen Werdegang im Alten Brevier: Lesung 4Apollinaris kam mit …

Die weihnachtlichen Stimmungskiller: Hl. Stephanus, Unschuldigen Kinder und Hl. Thomas Becket

Sie kennen es doch, liebe Leserinnen und Leser. Man ist gut gesättigt vom cholesterinreichen Weihnachtsessen, man hat die Kinder unter den Geschenkpackungen wiedergefunden, siehe Loriots Weihnachten bei den Hoppenstedts, Sie haben die Katze aus der Lametta entknäult, der große jährliche Weihnachtsfamilienstreit blieb diesmal aus, die Ehe hält immer noch und Sie haben Aussichten auf Kaffee …

10. August – hl. Laurentius oder der Wille zum Martyrium

Bei der bodenlosen Feigheit unserer lieben Geistlichen unter dem jetzigen, Gott sei’s geklagt, Pontifikat ist es gut an die Zeiten zu erinnern, in denen man sich schämte nicht zu Martyrium von Gott ausgewählt worden zu sein.  Was verliert man heute? Höchstens eine Arbeitsstelle, was bei einem Geistlichen weniger als bei einem Laien bedeutet. Der Erstere kann …

23. Juli – der hl. Apollinaris oder immer wieder aufs Pferd

Heute am 23. Juli feiert die Kirche den heiligen Märtyrerbischof Apollinaris, dessen Reliquien sich auch im Remagen befinden. Was an diesem Heiligen erstaunt, ist sein mehrfaches Martyrium, von dem er sich immer wieder erholte und weitermachte bis er schließlich an seinen Wunden starb. Lesen wir doch seinen Werdegang im Alten Brevier: Lesung 4Apollinaris kam mit …

Das Fest der Kathedra Petri oder den Feind bekämpfen dort, wo er ist

Bei seinen jüngsten Unternehmungen wird DSDZ (dem Schreiber dieser Zeilen) wieder einmal klar, dass die allermeisten Menschen: sich nicht anstrengen wollen, mit niemanden anecken wollen, für das Nichtstun gerne entlohnt werden möchten, indem sie einen über den Tisch ziehen. Tja, nichts Neues unter der Sonne. Es ist die conditio humana oder die natura lapsa, die gefallene …

Die weihnachtlichen Stimmungskiller: Hl. Stephanus, Unschuldigen Kinder und Hl. Thomas Becket

Sie kennen es doch, liebe Leserinnen und Leser. Man ist gut gesättigt vom cholesterinreichen Weihnachtsessen, man hat die Kinder unter den Geschenkpackungen wiedergefunden, siehe Loriots Weihnachten bei den Hoppenstedts, Sie haben die Katze aus der Lametta entknäult, der große jährliche Weihnachtsfamilienstreit blieb diesmal aus, die Ehe hält immer noch und Sie haben Aussichten auf Kaffee …

error: Content is protected !!