Tradition und Glauben

Lesermeinung, Marketing und reiner Wein

DSDZ (der Schreiber dieser Zeilen) liest in der letzten Zeit ein Buch über Kaufpsychologie und Kaufverhalten, von einem amerikanischen Professor geschrieben, welcher alle Kauf- und Verkaufsstrategien an sich selbst ausprobiert hatte. Das Buch ist nach ungefähr 1/3 des Umfangs so.. so.. (wie der Amerikaner sagen würde) und enthält für Verkaufsprofis wohl Altbackenes. Es wird aber auch darin wieder einmal deutlich, dass die pragmatischen Amerikaner eine sehr junge Zivilisation darstellen und europäische Philosophie und Theologie schon längst tiefgründigere Ansichten eruiert und vermittelt hat.  Was lernt man aus solchen Büchern? Dass Menschen sehr irrational und selbstbezogen sind. Ja, man manipuliert sie am besten, wenn man ihnen das sagt, was Sie hören wollen und es auf eine glaubwürdige Weise tut. Die Menschen wollen ihr positives Selbstbild und Selbstwertgefühl nach außen tragen und darin von jemanden, am besten von einer Autorität, bestätigt werden. Man lernt aber auch, dass die Reaktionen des Publikums kaum einzuschätzen sind und man am besten bei seinen Projekten bleibt, denn man kann ohnehin nicht alle und alles erreichen. Und die Prädestination gibt es auch. Jemanden zu manipulieren bringt aber wirklich auf die lange Sicht nichts, denn jeder kommt irgendwann einmal dahinter, was viele Aufsteiger bitter erfahren mussten, weil sich irgendwann alles – das Gute und das Böse – kumuliert. Daher veröffentlichen wir oben abwechselnd die positiven und negativen Lesermeinungen, die man sich umsonst durchlesen kann, um die wahren Reaktionen abzubilden. Wir fragen uns auch, ob die Darstellung des Abo-Typs den erhofften Erfolg bringen wird, denn manche können sich dabei beleidigt fühlen und ihrer Einzigartigkeit beraubt, welche uns die Welt einredet und vorgaukelt. Dabei sind wir alle typisch. Manchmal in Klleinigkeiten, aber dennoch. Andererseits – wäre das dialog-offene, sinn- und ergebnisleere Betutteln unserer nachkonziliaren Geistlichen erfolgreich, so würden nicht ca. 200 000 Katholiken in Deutschland aus der Kirche austreten und nur 10% zur sonntäglichen Messe gehen, von der fehlenden Breitenwirkung ganz zu schweigen. Der Franziskus-Effekt auch Rein-in-die-Apostasie genannt, beschleunigt diesen Effekt. Dem Kunden also das zu geben, was er verlangt, funktioniert offensichtlich marketingtechnisch innerhalb der Kirche nicht, weil die Menschen so etwas auch billiger vom Dealer um die Ecke erhalten können. Wir bleiben uns also treu, da solch ein Nischenblog wohl ein untypisches Nischenpublikum anzieht. Vielleicht sind wir auch zu günstig. Ja, das wird es wohl sein.

Weiterlesen

Was kommt auf uns zu? Zeitliche Zugänge

Sie surfen in den Weiten des Internets und gelangen zufällig auch diese Seite. Sie fühlen sich optisch angesprochen und unerschrocken registrieren Sie sich, um den Gratiszugang zu erhalten. Weil Ihnen gefiel, was Sie dort gelesen haben, wohlgemerkt umsonst, so wollen Sie sich kurz über das Ganze einen Überblick verschaffen, ohne sich gleich binden zu wollen. Dazu dienen unsere zeitlichen Zugänge, wo man für einen Tag, für sieben Tage und für 14 Tage den Zugang zum ganzen Archiv erhält und zu den neuen Beiträgen, die in dieser Zeit anfallen natürlich auch. Wenn es Ihnen nicht gefallen hat, dann ziehen Sie weiter und hinterlassen uns einen Obolus. Wenn es Ihnen gefallen hat, dann entscheiden Sie sich für ein Abo oder ein Profil-Abo. Hat jemand Angst in eine Abo-Falle zu geraten, dann kann er ja immer wieder einen zeitlichen Zugang buchen, der von selbst erlischt. Vielleicht könnten wir noch zeitliche Zugänge für längere Zeiträume anbieten, aber wir warten erstmal ab, wie sich das Ganze entwickelt.  Bei einem zeitlichen Zugang kann man ab und zu bei uns vorbeischauen, falls man uns nicht ständig lesen möchte. Es gibt noch andere. Vorschläge zu anderen Zahlungsmodellen sind willkommen....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

„Was tun?“ Auswertung – Aufteilung der Schweiz

Bitte Beitrag ab hier lesen. Da unsere Schweizer Leser es überall nicht weit haben, wenn man die Höhenmeter unberücksichtigt lässt, so teilen wir das Land nur in zwei Bezirke auf: Bezirk Ost: St. Gallen samt Schaffhausen und Frauenfeld Einsiedeln Chur Lugano Bezirk West: Basel Sitten St.Maurice Lausanne, Genf und Freiburg Zuerst geht es um einen Emailaustausch. Noch müssen wir nicht über die grüne Grenze in die Berge fliehen, um die Einsiedlerhütten einzunehmen. Das hat Zeit. Leser aus anderen deutschsprachigen und nicht-deutschsprachigen Ländern, die uns lesen, vorgestern viele Luxemburger interessanterweise (Keine Schwarze-Konten-Witze, bitte!), sollen sich einfach melden, aber nicht so, dass die Server vor lautem Ansturm zusammenkrachen, bitte! Ist diese Ironie angebracht? Ein wenig schon, nach den neusten Erfahrungen, aber Katholizismus war niemals ein Massensport. Bei Gott vermag eine Seele immer mehr als Massen. Wenn sich aber solche Seelen real vernetzen, so kann man auf die Massen einwirken. Denken Sie doch an die Geschichte: die radikalsten Parteien übernahmen oft die Macht, weil sie sehr entschieden waren. Unterstützen Sie uns! Falls Sie diesen Beitag wertvoll fanden und einen Gegenwert Ihrerseits beisteuern möchten, so können Sie uns etwas spenden....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

„Was tun?“ Auswertung – Aufteilung Österreichs

Bitte Beitrag ab hier lesen. Da wir auch Leser aus Österreich haben (Tu autem felix Austria nube!), so stellen wir hier die Aufteilung Österreichs vor, welche aufoktroyiert, tyrannisch und keine Widerrede duldend erfolgt:  Bezirk Nord: Linz St. Pölten Wien Eisenstadt I Bezirk Süd: Graz-Seckau Klagenfurt Innsbruck II Bezirk West: Salzburg Innsbruck I Feldkirch Und wo ist der Bezirk Ost? Den gibt es nicht! Österreich ist so klein, Ungarn ist doch längst weg, mein Gott! Unterstützen Sie uns! Falls Sie diesen Beitag wertvoll fanden und einen Gegenwert Ihrerseits beisteuern möchten, so können Sie uns etwas spenden....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Das „Was tun?“ Wochenende

Da bei unseren Lesern schon einige Vorschläge anklangen, wie man sich zu organisieren hat, so stellt DSDZ seine Vorschlagsliste, die er im Jahre 2016 einem katholischen Verein unterbreitet hat, ohne darauf eine Antwort erhalten zu haben. DSDZ geht davon aus, dass ihn dieser Verein für einen Irren gehalten hat oder womöglich immer noch hält. DSDZ kennt die Vereinslandschaft in D, A und CH wenig, dass man aber bisher nichts Rechtes auf die Beine gestellt hat, spricht vielleicht dafür, dass es nicht möglich ist. Der viel erfahrenere, wie es scheint, Kirchfahrter Archangelus fasst die Lage wie folgt zusammen: Nun, zutun gäbe es wahrlich genug, nicht wahr? Was Not täte, wäre eine Vernetzung der Gläubigen zwecks Informationsweitergabe, regionaler Sammlung und Gebet. Wird aber, nach meiner Erfahrung, von 90% der Befragten rundweg abgelehnt, sei es aus Bequemlichkeit, angeblichem „Zeitmangel“ oder schlicht der Besorgnis, innerhalb seinem Umfeldes unangenehm als „religiöser Fundamentalist“ aufzufallen. Lieber plärrt man z.B. via gloria.tv den letzten Stuß ins Netz, als andern zuzuhören und sich ggf. weiterzubilden. In Versammlungen trifft man oft Akademiker älteren Datums, welche heute noch die verlorenen Schlachten der 70er Jahre gewinnen wollen und damit allen gehörig auf den Senkel gehen. Oder die Oberschlauen, die alles wissen und zwar besser, die „Verbalerotiker“, die zu allem bereit, aber zu nichts zu gebrauchen sind, oder, oder, oder. Das allgemeine Credo in diesen Debattierzirkelchen: „Mir hat hier keiner was zu sagen!“. Und so stimmt man sich nicht ab, tut lieber, was man will – die Gruppen, Grüppchen und Splittergrüppchen spalten sich fortwährend. Die meisten sind einander spinnefeind und haben außer höhnischen Bemerkungen und abschätzigem Lächeln wenig füreinander übrig. Vielleicht sehe ich zu schwarz, aber wenn ich Bilanz der Gespräche des letzten Jahres ziehe, wird es halt nicht heller…...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Tridentinische Messe (für Juli) für alle Wohltäter am 26. August um 7.00.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die nächste Tridentinische Messe für die Wohltäter unserer Blogs am 26 August um 7 Uhr in der Abtei Fontgombault zelebriert werden wird. Die Messe wird für die folgenden Wohltäter des Monats Juli zelebriert: Frau G. M. Frau E. H. Herr M. K. Frau G. S. Herr G. F. Herr U. M. Frau C. H de. C. Herr T. R. Frau B. D. Herr M. F. Allen Wohltätern herzliches Vergelt’s Gott!  ...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Rituale Romanum im kleineren Format

Wir möchten mit Freude mitteilen, dass Dank einer österreichisch-polnischen Zusammenarbeit (Geht doch!) wir das Rituale Romanum in einer viel kleineren Version anbieten können und zwar: 147 MB statt 850 MB als PDF-Datei oder 18 MB als DjVU-Datei.  Wenn das nichts ist! Danken wir den beiden Herren, ein dritter, professioneller Informatiker war dazwischen und beten wenigstens für sie: Ave Maria …. ...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Wo finde ich was oder noch mehr Ordnung

Da immer neue Leser zu uns kommen, so wollen wir ihnen eine kleine Orientierungshilfe anbieten, damit sie sich zurecht finden. Header Unter dem Header Tradition und Glauben finden Sie rechts die Suchfunktion, als Vergrößerungsglas dargestellt, wo Sie den gewünschten Begriff z.B. „visio beatifica“ eingeben können. Führen Sie diesen Begriff ein, so erscheinen alle Beiträge, in denen das Wort „visio beatifica“ aufgeführt ist. Am 13.08.2018 sind es acht Beiträge. Die Suchfunktion bietet die schnellste Möglichkeit etwas zu finden. Oberes Menü Unter der Suchfunktion befindet sich ein kurzes Menü, in dem wird uns kurz vorstellen: Wer wir sind? Kontakt – unsere Emailadresse angeben Spenden – sowie unser Spendenkonto, falls Sie uns unterstützen möchten. Wir stellen Unsere Pläne vor, Ebooks, Podcasts, Filme. Ganz rechts finden Sie verschieden Gebetsanliegen, die man angeben kann, denn wir beten auch füreinander. Featured Auf dem blauen Hintergrund befinden sich fünf ältere Beiträge, welche unter einem Gesichtspunkt zusammengefasst wurden. Diese Beiträge sind eine Woche lang sichtbar und diese Funktion soll dazu dienen auch ältere Beiträge in Erinnerung zu rufen. Internetshop oder Ebooks, Podcasts, Filme Da wir diesen Blog kommerzialisieren wollen, so bieten wir in diesem Segment unsere Ebooks, Podcasts und Filme an, beziehungsweise haben wir vor, diese anzubieten. Trotz des Reichtums der WordPress-Vorlagen gibt es nur zwei Templates, welche sowohl eine Nachrichtenseite als auch ein Internetshop umfassen. Diese ist eine davon. Zwar hat der neue Leser nicht automatisch Zugriff auf neueste Beiträge, weil diese weiter unten stehen, aber die jetzige Lösung scheint uns annehmbar und zukunftsweisend. Da die Website-Gestaltung, im Gegensatz zur katholischen Lehre, wandelbar ist, so werden wir in der Zukunft vielleicht noch bessere Lösungen finden. Neueste Beiträge In dieser Spalte finden Sie chronologisch geordnet 20 der letzten Beiträge, was ca. 3 Wochen abdeckt. Aktueller Beitrag Rechts der Spalte Neueste Beiträge befindet sich der neueste Beitrag, z.B.   Priestertum und Zölibat (6 von 12): Untersuchung der Einwände gegen das Zölibat (iii) Auf Glaubensabfall folgt Zölibatsbruch. Neue Beiträge erscheinen mehrmals pro Woche, meistens um 8 Uhr. Neueste Kommentare In der linken Spalte finden sich die Neuesten Kommentare, die zu einzelnen Beiträgen abgegeben wurden. Bei uns wird recht wenig kommentiert. Vielleicht deswegen, weil sich die Leser nicht trauen oder mit der Redaktion dermaßen einverstanden sind, dass keine Polemiken entstehen. Bisher wurde nur eine einzige Person geblockt, weil sich alle zu benehmen wissen. Meistgelesen In dieser Spalte wählt das WordPress-System die meistgelesenen Beiträge der letzten Stunden. Archiv Hier finden Sie alle Beiträge, chronologisch geordnet. Wollen Sie z.B. wissen, was in Mai 2018 veröffentlicht wurde, so klicken Sie auf Mai 2018 und finden alle 33 Beiträge in einer verkürzten Darstellung, untereinander aufgeführt. Sie finden ein paar Sätze oder Absätze sowie die Aufforderung Weiterlesen. Klicken Sie auf Weiterlesen so sehen Sie den ganzen Beitrag. Unter einem jeden Beitrag finden Sie, vom wordpress System ausgesucht, Ähnliche Beiträge, wo Sie bei Reihen den vorigen oder nachfolgenden Beitrag finden können, wie z.B. bei diesem Beitrag. Darunter finden Sie auch verschiedene Stichworte wie „Fülle der Gnaden“, „Gebet der Einfachheit“, „Pater Poulain SJ“, „Zerstreuung“. Sind Sie z.B. an mehr Informationen zum Gebet der Einfachheit interessiert, so klicken Sie auf das Stichwort  „Gebet der Einfachheit“. Dann finden Sie alle Beiträge, welche als „Gebet der Einfachheit“ getaggt oder gekennzeichnet wurden. Dies ist aber etwas anderes als die Suchfunktion aus Header. Bei der Suchfunktion finden Sie das Wort oder die Wortkombination „Gebet der Einfachheit“. Bei den Taggs/Stichworten finden Sie solche...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Spendenaufruf – Juni 2018

Wenn Sie der Meinung sind, dass unsere Beiträge eine Bereicherung Ihres Lebens und einen positiven Wert darstellen, dann spenden Sie uns etwas, um ebenfalls Ihrerseits uns zu bereichern. Im Monat Juni wurde diese Seite 10.554 aufgerufen und wir hatten insgesamt 2.850 Besucher.  Wir hatten in Juni 350 Zugriffe pro Tag, d.h. diese Seite wurde 350 mal aufgerufen, im Durchschnitt sind es 465 Aufrufe pro Tag. Im Jahre 2015 hatten wir 27.680 Zugriffe. Im Jahre 2016 hatten wir 88.941 Zugriffe. Im Jahre 2017 hatten wir 128.960 Zugriffe. Im Jahre 2018 haben wir bislang 84.058 Zugriffe. Insgesamt sind es 329.637 Zugriffe, was ca. 100.000 Besuchern dieser Website gleicht, die ca. 3 Beiträge lesen. Hätte jeder Besucher 1 EUR gespendet, dann hätten wir wohl schon unser Fernlern-Institut und Online-Informationsportal zur katholischen Theologie, das wir planen. Geld allein schreibt zwar keine Artikel, aber man könnte sich diesem Ziel ausschließlich widmen und ein paar Leute einstellen....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Glaubenswissen weitergeben oder unsere Podcasts zum Verkauf

Frage: Was braucht die heutige Kirche? Antwort: Menschen, die katholisches Glaubenswissen vermitteln können. Nehmen wir diese Antwort auseinander. Um einen Glaubensakt erwecken zu können, muss man die Inhalte kennen, an die man zu glauben hat. Fast alle Katholiken in den deutschsprachigen Ländern, woanders aber auch, haben einen völlig unkatholischen Glaubensbegriff, in dem sie Glauben mit persönlichen, subjektiven Ansichten gleichsetzen. Dies ist aber falsch, was noch ausführlich eine eigene Podcast-Reihe darlegen wird. Fast niemand verfügt heutzutage wirklich über ein Wissen, was katholisch ist, warum und weswegen, und deswegen war es so einfach die Glaubenssubstanz zu zerstören oder zu erodieren. Seit ca. 1960 gibt es in D, A und CH keinen Katechismusunterricht, sodass man wirklich nirgends lernen kann, was den katholischen Glauben ausmacht. Je höher Sie in der Bildungsstufe aufsteigen, desto mehr Häresien treffen Sie und wenn Sie diese verbreiten, dann werden Sie Priester, Bischof, Professor, Kardinal und Papst. Das ist wirklich die traurige Wirklichkeit der letzten 50 Jahre. Um dem, so gut wir können, abzuhelfen, wollen wir hier zuerst Podcasts, dann E-books und schließlich Filme zum Verkauf anbieten, damit: a. die Leser katholische Inhalte erwerben können, b. DSDZ (der Schreiber dieser Zeilen) und der Rest der Redaktion vom Anfertigen und Verbreiten dieser Inhalte leben können, damit sie noch mehr anfertigen und verbreiten können. Ohne a. kein b., ohne b. kein a....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Aus gegebenem Anlass der Kardinalsernennung ….

Aus dem gegebenen Anlass der Kardinalskreierung empfehlen wir unsere alten Beiträge, hauptsächlich die von Hilary White, um zu verstehen, warum gerade diese Leute befördert werden.  Ja, dank Hilary White, informieren wir ungefähr ein Jahr im voraus, bevor die nächste Katastrophe anfängt. Vielleicht sollte man den Prügelbus gleich in Vatican einsetzen und mit den Kardinälen anfangen? Dann wäre es zumindest international, denn andere Nationalitäten würden auch mitmachen....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Mitteilungen der Redaktion

Ungeachtet der technischen Schwierigkeiten schreiten wir auf dem Wege der Kommerzialisierung voran. Wie Sie jetzt sehen erscheinen unter den hervorgehobenen Inhalten, welche thematisch geordnet ältere Beiträge präsentieren drei Bilder mit der Überschrift: Ebooks Podcasts Filme Dies sind die drei Abteilungen unseres künftigen Ecommerce-Shops oder auf deutsch diejenigen digitalen Inhalte, die Sie sich als bezahlter Download runterladen können. Deswegen sind unten drei weitere Menus sichtbar a. Glauben kommt vom Lesen, die unsere Ebooks erhalten b. Glauben kommt vom Hören, die unsere Podcasts erhalten c. Glauben kommt vom Sehen, die unsere Filme erhalten Und so finden Sie die Beiträge der a. Ebooks links, die Beiträge der b. Podcasts in der Mitte und die Beiträge der c. Filme rechts. Die versehentlich gelöschten Kategorien tauchen auch links aus der Versenkung auf. Wir bitten um Geduld, denn „ein gut Ding braucht Weile“. Es ist wirklich gut etwas Konstruktiven zu tun, um sich vom Verfall der Kirche und den Negativzeilen von überall abzulenken. Wenigstens wir halten den Katholizismus hier hoch! Jemand muss ja! Wir schreiben nicht „ausschließlich“, sondern, dass wir es tun....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Neue Website in Arbeit

Unsere Website wird umgebaut, damit sie den kommenden Anforderungen gerecht wird. Wir bitten alle Unannehmlichkeiten und vorübergehende Orientierungslosigkeit zu entschuldigen. Dieser Umbau aber ist nicht „nachkonziliar“ und daher nicht von Dauer. Änderungen und Neuerungen: „Featured“ oder hervorgehobene Inhalte Dreiteilung in Richtung Kommerzialisierung Neue Beiträge erst an vierter Stelle Desktop- freundlich ad 1. Die neue Plattform bietet die Möglichkeit ältere Beiträge, bis zu fünf Stück, die nach einem Kennwort ausgesucht werden, wechselweise vorzustellen. Somit trifft man auf etwas, was nicht neu, aber vielleicht dennoch lesenswert ist. ad 2. Da wir Richtung Kommerzialisierung schreiten, bei der wir: a. Ebooks b. Podcasts c. Filme anbieten werden, so haben wir schon eine Dreiteilung vorgenommen, damit sich unsere Leser daran gewöhnen. ad 3. Somit erscheinen die neuen Beiträge erst auf der vierten Stelle, was gewöhnungsbedürftig ist. ad 4. Leider ist das jetzige Outfit eher für Desktop als für Handybesitzer gedacht, weil man recht lange nach unten scrollen muss. Da im Eifer des Gefechtes alle Kategorien gelöscht wurden, so ist innerhalb der nächsten Tage das Stöbern n der Vergangenheit nur im „Archiv“ möglich. Die Mächte der Finsternis haben zugeschlagen, so scheint das neue Layout in der Zukunft nützlich zu sein. Sicherlich werden noch andere Veränderungen vorgenommen werden, da wir aber demnächst Podcast zum bezahlten Download anbieten wollen, so mussten einige Veränderungen vorgenommen werden. Wir hoffen, dass es Ihnen gefällt, weil die Seite immer lichtvoller wird, was eher die Einstellung unserer Redaktion wiedergibt, leider nicht die Situation der Kirche.  ...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Neue Reihe: Podcasts. Vorträge.

Mit dem Beitrag über den Gründonnerstag startet einen neue Podcast-Reihe, welche sich „Podcast-Vorträge“ nennen wird. Darin werden nicht Antworten auf Leserfragen präsentiert, sondern theologische Themen besprochen, welche DSDZ (der Schreiber dieser Zeilen) für wichtig hält. In der Zukunft soll ein gesamter Glaubenskurs als bezahlte Downloads angeboten werden. Die technischen und rechtlichen Mittel dafür werden zurzeit vorbereitet und das mündliche Deutsch geübt, damit DSDZ noch schöner und flüssiger redet und weniger stottert. DSDZ glaubt wirklich, dass es Gottes Wille ist, dass er diesen Podcast-Youtube-Kanal zur Verbreitung der wahren katholischen Lehre startet, was aber nur dann glücken kann, wenn er sich dem gänzlich widmet, was wiederum dann möglich sein wird, wenn er davon irgendwie leben kann, damit der dem Projekt seine ganze Zeit widmen kann. Er stellt fest, dass wenn er all seine Arbeit und sein Wissen verschenkt, niemandem damit geholfen ist, denn: Er muss arbeiten, was wirklich eine Zeitverschwendung ist, denn er arbeitet nicht in seinem Beruf (Theologe) und unterhalb seiner Qualifikationen, sodass diese Zeit für die Glaubensverbreitung verloren geht. Niemand startet dieses Bildungsprojekt in D, A, CH außer ihm selbst. Die User, so wollen wir die jetzigen Leser und die künftigen Teilnehmer nennen, glauben vielleicht, dass das, was er bietet nichts taugt und er selbst auch nicht, weil es umsonst ist. Aber Beiträge zu schreiben, zu übersetzen, Podcasts und Filme zu machen ist Arbeit, akademische Vorträge zu halten ebenso, zumal man dazu das richtige Wissen, Qualifikationen und Können haben muss. Fremde Arbeit und fremde Produkte, die man benutzt zu bezahlen, ist eine Erfordernis der Gerechtigkeit. Dieser Blog ist ein Produkt und in der nahen Zukunft wird nicht alles gänzlich umsonst sein, wie es jetzt ist. Die Preise werden sehr moderat sein (1 € pro einfachen Download, Staffelpreise und Angebote nicht ausgeschlossen), damit sich möglichst viele diese Podcasts leisten können. Das Ziel ist eine Art Fernuniversität, wenn aber DSDZ von der eigenen intellektuellen Arbeit, die er seit mehreren Jahren gänzlich verschenkt (auf diesem Blog gibt es 853, auf dem polnischen 1088 Beiträge), nicht einmal seinen Lebensunterhalt bestreiten kann, dann ist es fraglich, ob er etwas Größeres auf die Beine stellen und dafür Mitarbeiter und Investoren gewinnen kann. Warum kann er denn davon seinen Lebensunterhalt nicht bestreiten? Weil er  bislang nicht auf Kommerzialisierung aus war, alles umsonst machte und solch ein großes Vorhaben nicht plante. Er glaubt aber, es sei der Wille Gottes dieses Projekt „Katholisches E-Learning“ zu starten und es nach und nach aus anderen Projekten zu finanzieren. Deswegen wird manches nicht umsonst sein. Wie finanziert sich denn sonst die katholische Glaubensverbreitung? Sind Sie Priester/PastoralassistentIn in D, so leben Sie von der Kirchensteuer. Sind Sie Priester woanders, dann leben Sie recht gut von den Messstipendien. Sind Sie Akademiker, so haben Sie einen Lehrauftrag an einer Schule, Hochschule, Priesterseminar etc. Sind Sie Journalist, so sind Sie bei einem Medium (Zeitung, Onlineportal, Fernsehen) angestellt und bekommen als Freelancer ihre Beiträge bezahlt. Schreiben Sie Bücher, von denen Sie leben können, dann haben Sie die Schritte 1. bis 4. bereits durchschritten. Sind Sie jedoch ein deutscher Priester, dann bestreiten Sie Ihren Lebensunterhalt von 1. bis 4. und zwar kumulativ, haben es soooo schwer und Ordensschwestern, die noch zusätzlich für Sie umsonst arbeiten, bemitleiden Sie. Also wirklich kein Mensch kommt auf die Idee eine akademische Glaubensverbreitung umsonst als sein „Hobby“, neben seinem weltlichen Beruf, im Alleingang zu bewerkstelligen,...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Onepeterfive und Ann Barnhardt: hörenswerte amerikanische Podcasts

Allen, die einigermaßen Englisch verstehen, empfehlen wir die Podcasts, also mp3-Dateien, der Blogs onepeterfive und ann barnhardt.  Sollten Sie zur Arbeit mit dem Auto fahren oder sonst die Zeit haben eher etwas zu Hören als es zu lesen, dann ist diese Form für Sie sehr empfehlenswert. Der Schreiber dieser Seiten hat vor Kurzem auf dem Weg zur und von seiner Arbeit damit angefangen und ist dermaßen von diesem Inhalt begeistert, dass er seine Erfahrung an seine Leser weitergeben möchte. Diese Klarheit, dieser Mut, diese Heiligkeit, dieser sensus fidei, diese Glaubensstärke. Ja, meine Damen und Herren, die Amerikaner sehen es viel klarer als wir, die wir in den deutschsprachigen Ländern mit diesem schrecklichen nachkonziliaren, nebulösen Geschwafel jahrzehntelang genährt wurden. Und je gebildeter Sie sind, desto mehr müssen Sie umdenken, bevor Sie aus diesem ganzen Novus Ordo Denken ausbrechen können. Für den Schreiber dieser Zeilen sind diese Podcastas immer kleine Exerzitien, bei denen ihm selbst ein Spiegel vorgehalten wird. Man kann noch mutiger sein, noch mehr Christus lieben, noch mehr aufopfern und noch weniger jammern....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Nachprimiz in Birnau am 4.07.2017

Wir erhielten unlängst die Nachricht, dass am Dienstag den 4.07.2017 um 16.30 in Birnau am Bodensee die Nachprimiz von Pfr. Ivan Chudzik vom Instituts vom Guten Hirten stattfinden wird. Es scheint sich um eine geheime Angelegenheit zu handeln, da das Pfarrblatt von Birnau es nicht vermerkt, was dafür spricht, dass: diese Nachprimiz tatsächlich stattfinden und segensreich sein wird. Die Primizmesse ist für diejenigen, die an ihr teilnehmen, mit einem vollkommenen Ablass verbunden, wenn man vorher natürlich alle Voraussetzungen zum Gewinn eines vollkommenen Ablasses erwirkt hat. Da eine Messe im Alten Ritus am Wochentag nachmittags sehr wenige Gläubige anziehen wird, weswegen sie wohl auf diesen Tag verlegt wurde, so  wäre es wirklich gut, für alle, die in der Nähe wohnen und daran teilnehmen können, hinzufahren. Ja, ja ein traditioneller Katholik braucht ein gutes Auto und Benzingeld. Unterstützen Sie uns! Falls Sie diesen Beitag wertvoll fanden und einen Gegenwert Ihrerseits beisteuern möchten, so können Sie uns etwas spenden....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Neues Aussehen des Blogs oder Schönheit über alles

  Leider trifft es sich recht selten, dass diejenige unserer Beiträge, die wir für wertvoll halten am häufigsten gelesen werden. Dies kann durchaus daran liegen, dass sie zu schwierig sind, wie der Zyklus über das Blutwort, welches wir allen, die über Novus Ordo Messen nachdenken und sie für ungültig halten, nochmals ans Herz legen wollen. Es kann aber auch daran liegen, dass die schöne Aufmachung fehlte, weil wir davon ausgingen, dass der Beitrag über „Antiliturgische Häresie“ keine schönen Bilder brauchte. Aber wie es scheint, muss man auch Beiträge über das Häßliche schön gestalten wie man auch über die Langeweile interessant schreiben muss. Wir haben daher unser Aussehen ein wenig verändert und wohl verschönert, sowie die letzten Teile der „Antiliturgischen Häresie“ mit schöneren Bildern versehen. Ja, Schönheit über alles. Häßlichkeit gibt es schon genug. So erfreut sich der viel weniger anspruchsvolle Zyklus über Gott als Schönheit einer größeren Popularität, die zugleich freut und erstaunt. Tja, miraculum de mirari venit – das Wort „Wunder“ kommt von Staunen (leider nur im Lateinischen).  ...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen
error: Content is protected !!