Pius X., der Antimodernisteneid und Erzbischof Viganò – einige Überlegungen

Wir wollen in den nächsten Wochen einen Aufsatz von Erzbischof Viganò kommentiert vorstellen, der ursprünglich hier erschienen ist, in dem der ehemalige amerikanische Nuntius sich mit dem Auswirkungen der Aufgabe des Antimodernisteneides nach dem Vat. II auseinandersetzt. Erzbischof Viganò ist derzeit einer der wenigen Autoren, die wirklich in der Lage sind in größeren Zusammenhängen, aus […]

Hilary White, Der Antimodernismuseid als Handlungsvorlage (4 von 4)

Der Antimodernismuseid als Handlungsvorlage  Hilary White hat recht. „Die Prinzipien des Modernismus wurden [wirklich] von unserer gesamten Zivilisation angenommen“. Warum eigentlich? Vielleicht aus der narzisstischen Genugtuung alles angeblich selbst festsetzen und definieren zu können, was sich natürlich im Alltag nicht bewährt. Jeder von uns ist ein kleines Rädchen, wenn wir aber meinen, Gott vorschreiben zu können, […]

Hilary White, Der Antimodernismuseid als Handlungsvorlage (1 von 4)

Obwohl DSDZ (der Schreiber dieser Zeilen) intensiv Theologie studiert hat und sich insbesondere stark für Kirchengeschichte interessierte, so wusste er lange Zeit nicht, was es eigentlich mit Modernismus auf sich hat. Der Begriff „Nichtwissen“ ist hier vielleicht nicht ganz richtig angewendet, denn er wusste schon, dass es eine Häresie gewesen ist, welche von Pius X. […]