Zeigt 19 Resultate(s)

7. Oktober – Maria vom Rosenkranz

Rosenkranz beten – den Teufel ärgern Hier ist ein Beitrag aus dem Jahre 2016, der in Nichts an Aktualität eingebüßt hat. Viele Leute, die sich nicht auskennen, meinen, dass der Rosenkranz der beste Exorzismus sei. Dies stimmt sehr bedingt bis gar nichts. Denn: Exorzismen hat es in der Kirche schon immer gegeben, auch bevor der …

Pater Demaris, Katholiken ohne Priester (2 von 10)

Pater Demaris will sagen, dass Gott Gläubige auch in priesterlosen Zeiten nicht ohne Gnadenhilfe lassen wird. Dann weiß man richtige Priester wirklich zu schätzen. Wie glücklich waren die Gläubigen in der ehemaligen Sowjetunion nach 1989 als sie endlich richtige Priester zu sehen bekamen. Dann stellte sich zwar heraus, dass es nur Novus Ordo war, aber besser …

Zwei Kardinäle und drei Bischöfe, Erklärung der Wahrheiten (8 von 8)

Am Ende der Erklärung der Wahrheiten der Unterzeichner erfolgen Bemerkungen zur Beichte und zum Zölibat. Der Kreis schließt sich. Ebenso wie die gefallenen Dämonen so haben auch die gefallenen, sakrilegischen Geistlichen etwas Vampirisches an sich. Sie wollen die Anderen zu einem ihresgleichen machen und genauso unglücklich wie sie selbst. Siehe die Ausführungen von Ann Barnhardt …

Rückkehr der Bischofsperlen oder Bischof Wilmer und die Logik

Wir haben vor einiger Zeit unsere populäre Reihe die Bischofsperlen aufgegeben, weil man sie unendlich fortsetzen könnte und das Nachtreten in diesem Falle wirklich zu einfach ist. Ferner wollen wir unsere Leser aufmuntern und nicht zur Verzweiflung bringen. Außerdem verbietet es sich über die Behinderungen der Mitmenschen intellektueller, spiritueller oder moralischer Natur zu lachen. Sicherlich …

Warum Bergoglio ein Gegenpapst ist? (11 von 20). Woher dieser Abfall oder das abnehmende Brevier.

Sicherlich wird fast allen unseren Lesern die im letzten Beitrag vorgestellte Lehre von den Wirkungen der Sakramentalien neu sein. DSDZ (der Schreiber dieser Zeilen) wusste es auch nicht, denn niemand hat es ihm gesagt, obwohl er Theologie studierte. Er konnte also aufgrund seines Nichtwissens gezielt keine aktuellen Gnaden erbeten. Dennoch stellte er fest, dass er …

Hilary White, Was man im Notfall tun soll: „Was ist Ihr Brotberuf?“ (3 von 3)

Wenn man die unten angegebenen Vorschläge von Hilary White liest, so kann man sich wirklich fragen, ob sie nicht zu viel verlangt? Denn, laut ihren Ausführungen muss man, um sich seine Zukunft als Priester abzusichern: vor dem Seminar einen Brotberuf lernen, darüber hinaus auch reich von Haus aus sein, parallel zum Studium handwerklich arbeiten oder/und …

Hilary White, Was man im Notfall tun soll: „Was ist Ihr Brotberuf?“ (2 von 3)

Hilary White rät, dass alle Priesteramtskandidaten vor ihrem Seminareintritt ein Handwerk oder einen Beruf lernen sollten, den sie auch dann ausüben können, wenn sie wegen Katholizismus von ihrem eigenen Bischof suspendiert werden sollten. Sie rät auch, dass Gläubige Hilfsfonds für herausgeworfene und streuende Priester oder aufgelöste Ordenshäuser bilden sollen. Zuerst aber sollte man die Bischöfe …

Hilary White, Was man im Notfall tun soll: „Was ist Ihr Brotberuf?“ (1 von 3)

Amerikaner sind bekannterweise pragmatisch und Kanadier sind es auch, denn sind Sie zu theoretisch, dann können Sie keine Wälder roden, Grizzly-Bären bekämpfen oder zähmen oder sich mich Elchen befreunden. Da wir jetzt alle Kanada-Klischees ausgeschöpft haben, so lässt sich an dieser Stelle feststellen, dass Hilary White all die positiven Eigenschaften der beiden Völker verbindet und …

Pater Demaris, Katholiken ohne Priester (2 von 10)

Pater Demaris will sagen, dass Gott Gläubige auch in priesterlosen Zeiten nicht ohne Gnadenhilfe lassen wird. Dann weiß man richtige Priester wirklich zu schätzen. Wie glücklich waren die Gläubigen in der ehemaligen Sowjetunion nach 1989 als sie endlich richtige Priester zu sehen bekamen. Dann stellte sich zwar heraus, dass es nur Novus Ordo war, aber besser …

Autoplagiat oder Sacerdos in aeternum und Priesterzölibat

Völlig konträr, unpassend oder antizyklisch veröffentlichen wir kurz vor der kommenden „Amazonas-Synode“, die höchstwahrscheinlich den Zölibat aushebeln wird, eine Reihe über den Priesterzölibat, welche einem unvollendeten Buch von DSDZ entstammt. DSDZ verfasste nämlich eine Reihe über die Sakramentenlehre, damals am Ende der Benedikt-Herrschaft. Eine Reihe also, in der er doch tatsächlich eine gemeinsame, alt-neu Sakramententheologie …

Die Tridentinische Messe und „diese unverschämten Tradis“

Als Auflockerung in der recht schwierigen Gnosis-Reihe ein Beitrag, welcher unseren Messalltag betrifft. Sicherlich können sich viele Leser damit identifizieren und somit uns etwas hierzu schreiben. Im heutigen (2 Mai 2017, am Tag des hl. Athanasius) Blog onepeterfive findet sich ein bemerkenswerter Artikel, welchen der Schreiber dieser Zeilen selbstkritisch auf sich selbst beziehen kann. Auf …

Diabolische Narzissten von Ann Barnhardt: Wieder eine Punktlandung! (2 von 3)

Hl. Johannes Chrysostomus über die Priester Deswegen ist es sehr wahrscheinlich, dass es die meisten Diabolischen Narzissten (DN) innerhalb der Katholischen Kirche gibt, weil sie das Heiligste ist (mit der himmlischen und leidenden Kirche zusammengenommen), was es in der Schöpfung gibt. Der Schreiber dieser Zeilen kann ohne lange zu überlegen mindestens fünf DNen seiner jetzigen …

Priesterhilfe aber wie? (4) Der Ausweg: Die Abtötung.

Die jetzige Priestergeneration – ein aussichtsloser Fall. Bevor wir uns hier der vierten und letzten Säule des geistlichen Lebens, sprich der Abtötung, widmen werden, so sei an dieser Stelle gesagt, dass wir vorerst die Rubrik „Priesterhilfe“ nicht länger fortführen werden, weil wir glauben, dass wir unsere begrenzten Kräfte dort einsetzen sollen, wo es noch etwas …

Priesterhilfe aber wie? (3) Der Ausweg: das Alte Brevier.

Altes Brevier als geistlicher Aufbau Die nächste Säule Ihrer priesterlichen Identität besteht aus dem Breviergebet. Nein, nicht aus dem Gebet überhaupt, sondern aus dem Breviergebet. Wir haben hier zum Breviergebet mehr als einen Beitrag verfasst, denn Sie sich durchlesen können. Das eigentliche Ziel des Breviergebetes besteht darin ständig zu beten. Denn nach dem Breviergebet ist …

Priesterhilfe aber wie? (2) Der Ausweg: die Tridentinische Messe.

Für den recht unwahrscheinlichen Fall, dass uns jetzt ein Priester liest, der seine priesterliche Existenz: entdecken, bereichern wiederentdecken möchte, schreiben wir hier ein paar praktische Anweisungen, welche natürlich auch von Nicht-Priestern gelesen werden dürfen. Wir fangen hier gleich mit Punkt a. an und lassen alle anderen außen vor. Die allermeisten Priester haben keine priesterliche Identität. …