Tradition und Glauben

Spendenaufruf – Juni 2018

Wenn Sie der Meinung sind, dass unsere Beiträge eine Bereicherung Ihres Lebens und einen positiven Wert darstellen, dann spenden Sie uns etwas, um ebenfalls Ihrerseits uns zu bereichern. Im Monat Juni wurde diese Seite 10.554 aufgerufen und wir hatten insgesamt 2.850 Besucher.  Wir hatten in Juni 350 Zugriffe pro Tag, d.h. diese Seite wurde 350 mal aufgerufen, im Durchschnitt sind es 465 Aufrufe pro Tag. Im Jahre 2015 hatten wir 27.680 Zugriffe. Im Jahre 2016 hatten wir 88.941 Zugriffe. Im Jahre 2017 hatten wir 128.960 Zugriffe. Im Jahre 2018 haben wir bislang 84.058 Zugriffe. Insgesamt sind es 329.637 Zugriffe, was ca. 100.000 Besuchern dieser Website gleicht, die ca. 3 Beiträge lesen. Hätte jeder Besucher 1 EUR gespendet, dann hätten wir wohl schon unser Fernlern-Institut und Online-Informationsportal zur katholischen Theologie, das wir planen. Geld allein schreibt zwar keine Artikel, aber man könnte sich diesem Ziel ausschließlich widmen und ein paar Leute einstellen....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Geistliches Leben oder die richtigen Prioritäten

  Bei der Vorstellung unserer alten Texte in den herausgehobenen Inhalten (featured) „Eines tut Not“,  oben auf der Seite, wollen wir zu unserem Kerngeschäft – dem geistlichen Leben – zurückkehren und wieder an Publikumsgeschmack ein wenig vorbei schreiben. Wie ist denn der Publikumsgeschmack? Diesen kann man leicht an den Beiträgen in gloria.tv ersehen und er lautet wie folgt: Neue Skandale im Vatikan samt ihrer hintergründigen Beleuchtung. Priester-und Bischofsschelte oder „Nieder mit der Kirchensteuer“. „Der Staat sollte“ … „insbesondere die CDU“ …“aber als Christ“ „Familien sollten mehr unterstützt werden“. „Hätte man auf die Gottesmutter von XYZ gehört“. Privatoffenbarung A Privatoffenbarung B Privatoffenbarung C Mögliche neue Privatoffenbarung A‘ Etc....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Tridentinische Messe (für Mai) für alle Wohltäter am 17. Juni um 7.00.

Wir freuen uns Ihnen mitteilen zu können, dass die nächste Tridentinische Messe für die Wohltäter unserer Blogs am 17 Juni um 7 Uhr in der Abtei Fontgombault zelebriert werden wird. Die Messe wird für die folgenden Wohltäter des Monats Mai zelebriert, deren Anzahl sehr übersichtlich ist. Frau G. S. Herr M.K. Herr R. A. Herr Th. R. Was lernen wir daraus? Dass die Leute ihren Namen oder wenigstens die Initiale gedruckt sehen müssen, damit sie etwas spenden. Punkt. Menschliche Natur (conditio humana). Da hilft der Katholizismus auch nichts. Seit wir die Initiale nicht mehr publiziert, sind die Spenden fast völlig eingebrochen. Wir wollen daher nicht jammern: welche Qualität man hier vorfindet, dass diese umsonst ist, was das alles an Arbeit und Können kostet, dass DSDZ einen McJob ausführt, obzwar nicht bei McDonalds, um diese Blogs betreiben zu können, er wenig schläft, manchmal 8 bis 10 Tage am Stück durcharbeiten muss. daher zu müde ist, um noch zusätzliche Listen zu erstellen, welche unermesslichen Güter eine Messe in sich birgt, sondern wir kehren zur Aufzählung der Initiale zurück, da dies der Gang der Welt ist. Umso mehr Gnaden wird den wenigen Spendern zuteil, da: a. da die Gnadenfülle der Messe an sich zwar unbegrenzt ist, b. die Heiligkeit des sie zelebrierenden Priesters jedoch nicht. Daher verteilt sich b. diesmal nur auf 4 Personen, welche es hoffentlich positiv zu spüren bekommen. Warum hat denn DSDZ die Erwähnung der Initiale eingestellt? Weil er dachte, dass er es mit erwachsenen Menschen zu tun hat, die dieses Betutteln nicht brauchen. Da er er sich geirrt. Ferner arbeitet er jetzt wirklich 16 Stunden am Tag, steht um 8 Uhr auf, manchmal auch früher und geht um 1 Uhr ins Bett, sodass er seine Kräfte noch sparsamer einsetzen muss. Dennoch ging diese Entscheidung finanziell nach hinten los und...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Abrechnung, Anwaltskosten und Gebetsaufruf

Almosen und Abrechnung Der Schreiber dieser Zeilen möchte freudig verkünden, dass die geforderte Summe von 2142 € zur Deckung der Anwaltskosten dank der Großzügigkeit der Leser des deutschen und der polnischen Blogs zusammengekommen ist, wofür er sich herzlich bedankt. Ob weitere Kosten anfallen werden, wird von der Entscheidung der Rechtsschutzversicherung abhängen, die schon mehrmals ihre Meinung zugunsten des Schreibers dieser Zeilen geändert hat. Darum bittet er alle in diesem Anliegen zu beten, damit Gerechtigkeit geschehen und er die Bollwerke der Finsternis bekämpfen kann. Dieser Blog soll weiterhin kostenlos und werbefrei bleiben, indem wir auf freiwillige Spenden hoffen, deren Großzügigkeit uns manchmal überrascht. Nichtsdestotrotz verlangt die Tugend der Gerechtigkeit, dass man sich dafür revanchiert, was man empfängt und was mühsam und unbezahlt verwirklicht wurde, obwohl es eine Arbeitsleistung ist. Der Anwalt des Schreibers dieser Zeilen berechnet ja alles: jedes Schreiben, jedes Nachdenken, jedes Telefonat, jedes sich am Kopf-Kratzen, denn das ist Arbeit. Der Autor dieses Beitrags musste schmunzeln, wenn er dachte, was er schon alles allen umsonst getan hat und tut, wie bspw. seine Blogs schreiben. Er glaubt aber, dass ein Um-des-lieben-Geldes-Schreiben die Gnade Gottes in seinem Leben schmälern würde, der den Willigen umsonst gibt. Es heißt ja: „umsonst habt ihr empfangen, umsonst sollt ihr geben“ (Mt 10, 8)...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Tridentinische Messe (für Oktober) für alle Wohltäter am 7. November um 7.00 Uhr.

Am 7. November findet in der Abtei Fontgombaut um 7.00 wieder eine Messe für unsere Wohltäter statt, deren Initiale noch beigefügt werden.  Da die Nachricht soeben aus Fontgombault kann, wird sie hier sogleich weitergegeben. Natürlich sind alle Spender der Anwaltskosten mitberücksichtigt....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Abrechnung: Anwaltskosten gegen Gebet

Gestern am 3.11.2017 wurden die Gebete aus dem Rituale des Klosters Biburg für die folgenden Spender des deutschsprachigen Blogs verrichtet: J.L. J.C. G.Sch. Vielen Dank für die Großzügigkeit, die immer an den finanziellen Möglichkeiten gemessen werden sollte. Die Spender sollen auch beobachten, ob sich in ihrem geistlichen Leben etwas tut, denn so lautet das Versprechen aus dem Rituale von Biburg: das Irdische wird mit dem Himmlischen vergolten und zwar noch in diesem Leben. Vergelt’s Gott!...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Abrechnung: Anwaltskosten gegen Gebet

Gestern wurden die Gebete aus dem Rituale des Klosters von Biburg für folgende Personen gebetet: L.K. G.M. R.C.R K.H. de C. M.B. M.B. Vielen Dank für die große Großzügigkeit, welche in manchen Fällen außerordentnlich ist. Gestern beim Treffen mit Anwalt, welcher, wie er selbst sagte: „Hauptsächlich daran interessiert sei sein Haus abzubezahlen“, obwohl er sich als Philantrop und engagierter Ehrenamtlicher bei einer einflussreichen Anti-Mobbing Organistation ein zweites Standbein und einen guten Ruf geschaffen hatte, musste der Schreiber dieser Zeilen entscheiden, ob er die harte Tour wählt oder eine Schuld aus taktischen Gründen etwas eingesteht, die er nicht begangen hatte. Er hat sich für die harte Tour entschieden, hatte aber Angst, ob er dies finanziell schultern könne. Er dachte aber an die Worte von Ann Barnhardt, dass man niemals Angst haben sollte für das Gute zu kämpfen, da Gott sich um uns kümmern werde. Und siehe da: es sind Spendengelder geflossen, welche diese harte Tour teilweise decken werden. Denn jemand muss diese Angelegenheit ein für allemal klären und der Schreiber dieser Zeilen ist dieser jemand. Gott hätte ihn nicht in diese Situation gestellt, wäre dabei kein größeres Gut zu erwarten. Kämpfen muss er trotzdem selbst, die dämonischen Angriffe (Schlafunterbrechung um 1 Uhr bis Morgengrauen, mit Angszuständen und obssessiven Gedanken), welche nach Rosenkranzgebet abgemildert werden und weichen, zeugen davon, dass der Herrscher dieser Welt sich auch in diesem Bereich wehren wird. Es ist also nicht nur ein juristischer, sondern auch ein geistlicher Kampf. Der Schreiber dieser Zeilen bedankt sich für all die bisherige Unterstützung und bitten um Ihr Gebet! Vergelt’s Gott!...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Abrechnung: Anwaltskosten gegen Gebet

An dieser Stelle sollen die Initialen der Spender genannt werden, für die Gestern gebetet wurde. Dies sind auf dem deutschsprachigen Blog: I.B. Th.R. R.A. Vielen herzlichen Dank! Manche Beträge sind wirklich beschämend hoch und da der Schreiber dieser Zeilen heute einen sehr langen und harten Tag hatte (denn nicht überall ist Feiertag), so möchte er an dieser Stelle heute schließen. Die Armen Seelen helfen vielleicht auch mit, für die heute ein Vollablass, samt Friedhofsbesuch, erwirkt wurde.  Danach verlief ein wichtiges Gespräch sehr positiv. Vergelt’s Gott!...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Tridentinische Messe (für September) für alle Wohltäter am 5. Oktober um 7.00.

Am 5. Oktober findet in der Abtei Fontgombault um 7.00 wieder eine Messe für unsere Wohltäter statt: Frau A.H. Frau G.S. Herr A.F. Herr G.F. Frau R.H. Herr U.M. Frau C. H. de C. Schwester M.E. Berücksichtigt wurde der Zeitraum vom 1. bis 30. September.   Vergelt’s Gott!...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Tridentinische Messe (für August) für alle Wohltäter am 6. September um 7.00

Am 6 August findet in der Abtei Fontgombault um 7.00 wieder eine Messe für unsere Wohltäter (berücksichtigt wurde der Zeitraum von 1.08 bis 31.08) statt: Frau G.M. Frau A.S. Frau G.S. Herr C.H. Herr A.F. Herr G.F. Frau K.H. de C. Herr R.A. Herr M.S. Herr J.C. Herr A.M.   Herzliches vergelt’s Gott!  ...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Spendenaufruf – Juli 2017

Der Schreiber dieser Zeilen hat kürzlich Podcasts von Ann Barnhardt und Steven Skojec von onepeterfive gehört und ist tief beindruckt. Diese Gradlinigkeit, dieser Mut, diese Frömmigkeit, dieses es einfach fassen können, weil man weiß, wie es geht. Es ist zugleich tief befreiend wie auch tief beschämend solche Menschen zu finden, die wirklich Gott und seine Kirche so sehr lieben, dass sie alles für Ihn aufgegeben haben und sich ausschließlich dieser Tätigkeit widmen.  Man sieht, dass noch Glauben in Israel ist und man fühlt sich weniger verrückt und allein. Als der Schreiber dieser Zeilen mit Bloggen angefangen hat, konnte er noch von seinem Restvermögen leben und dementsprechend mehr und vielleicht auch fundierter schreiben. Jetzt geht er einem Brotberuf nach, der wirklich für ihn in seiner Lage zurzeit optimal ist, dennoch aber einige Zeit in Anspruch nimmt und zeitweise und wenig Schlaf verbunden ist, wodurch leider die kognitiven Fähigkeiten kurzzeitig, so hoffen wir, leiden. Andere Mitarbeiter und Autoren gehen auch ihrem Beruf nach und somit werden wir leider nicht mehr Zeit für Sie haben. Es sei denn jemand von uns wird arbeitslos oder landet im Gefängnis wegen „Hassrede“, „Homophobie“ oder „Beleidigung des Islams“ oder „hassenden, homophoben Islambeleidigung“, wo er wohl mehr Zeit, aber andere Sorgen hätte....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Tridentinische Messe (für Mai) für alle Wohltäter am 10. Juni um 7.00.

  Wir freuen uns endlich mitteilen zu können, dass die Hl. Messe im Alten Ritus für unsere Wohltäter für den Monat Mai 2017 am 10 Juni 2017, um 7. 00 in der Abtei Fontgombault stattfinden wird. Die Wohltäter des Monats Mai sind: Herr L.K. Frau K. H. de C. Herr R. A. Frau A.R. Herr M. Sch. Herr U. M. Herr J.C. Herr R. A. Herr G.F Frau G.S. Herr A.F. Herr J.K. B. S. M.E. Vergelt’s Gott! Die Kirche in Fontgombault sieht wie folgt aus:  ...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Tridentinische Messe (für April) für alle Wohltäter am 16. Mai um 7.00.

  Wir freuen uns endlich mitteilen zu können, dass die Hl. Messe im Alten Ritus für unsere Wohltäter für den Monat März 2017 am 16 Mai 2017, um 7. 00 in der Abtei Fontgombault stattfinden wird. Frau G.S. Herr D.F. Herr A.F. Frau K.H. de C. Herr L.K. Herr Th. R. S. M.E Vergelt’s Gott! Wie man sieht ist die Liste sehr übersichtlich, obwohl im Monat April wir 8.651 Zugriffe, bei 2.567 Besucher mit durchschnittlich 288 Zugriffe am Tag. Dies bedeutet, dass nur 0,27% aller Leser uns unterstützt bzw. dass 99, 73% es nicht tut. Wir werden wahrscheinlich zu den Mitteln von katholisches.info greifen und diesen Blog für eine gewisse Zeit abschalten, um ein wenig unsere deutschsprachigen Leser zu disziplinieren. Beim polnischen Blog hat es geklappt. Wenn es niemand lesen würde, so bräuchte niemand zu spenden, aber man liest es und spenden nicht. Nicht schön! Sie sollten auch keine Angst vor den dämonischen Angriffen haben, denn nicht jeder erfährt es. Manche schon, was wir auch wahrheitsgemäß sagen. Aber dennoch keine Bange! Die Kirche in Fontgombault sieht wie folgt aus:...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Spendenaufruf – Mai 2017

Liebe Leser, wenn Ihnen die Inhalte dieses Blogs gefallen oder wenn Sie diese Inhalte sehr aufregen, dann spenden Sie uns etwas, um uns zu unterstützen. Der Hass des Herrschers dieser Welt ist Ihnen sicher und Sie können durch eine Spende an uns auch erfahren, ob er Sie hasst und wie sehr er es tut. Nein, es ist kein Witz. Menschen, die mit diesem Blog zusammenarbeiten oder uns spenden, erleben unerklärliche Schwierigkeiten technischer, finanzieller oder psychisch-körperlicher Natur. Am Tag der Zelebration der Hl. Messe für die Wohltäter nehmen diese Vorkommnisse zu, aber hinterher wird vieles besser und Sie erfahren Gottes Segen. Warum also die Anfechtungen zuvor? Weil der böse Geist das Gute vereiteln möchte und er die Macht von Gott zugestanden bekommt uns vorher zu quälten oder zu erschrecken. Aber eigentlich passiert nichts....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Tridentinische Messe (für März) für alle Wohltäter am 1. Mai um 7.00.

  Wir freuen uns endlich mitteilen zu können, dass die Hl. Messe im Alten Ritus für unsere Wohltäter für den Monat März 2017 am 1 Mai 2017, um 7. 00 in der Abtei Fontgombault stattfinden wird. Warum so spät? Weil uns Le Barroux nicht antwortet, obwohl wir die März-Messe am 8 April, also einen Tag nach dem Abschluß der März-Liste (vom 7 März bis 7 April) bestellt haben. Wir wissen also nicht: a. ob die Tridentinische Messe bereits zelebriert wurde b. ob die Messe noch zelebriert werden wird. Le Barroux antwortet auf erneute Anfrage nicht.  Ein Mitglied unserer Redaktion hat vor Kurzem Le Barroux besucht und seine Bewertung dieser Abtei ist so schlecht ausgefallen, dass wir beschlossen haben, den Mess-Ort zu ändern und wählten die Abtei Fontgombault aus, welche bereits „visitiert“ wurde und von der wir eine sehr gute Meinung haben.  Warum nicht gleich Fontgombault? Weil diese Abtei keine richtige Internetseite hat, kein System der Messe-Bestellung vorweisen kann, sodass eine kurze Korrespondenz mit dem Mönch, der für die Gästebetreung zuständig ist, notwendig war, um dies „Geschäftsbeziehung“ zu etablieren.  Wir erhoffen uns davon viel Segen und informieren, dass ab nun auch alle anderen Messen dort bestellt werden. In März haben für unseren deutschsprachigen Blog folgende Personen gespendet: Herr J.C. Herr U.M. Frau R.H. Herr M. F. Herr. M.S. Frau K.H. de C. Herr O.S. Herr R.A. Herr J.C. S. M.E. Vergelt’s Gott! Die Kirche in Fontgombault sieht wie folgt aus:...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Tridentinische Messe (für Februar) für alle Wohltäter am 17. März um 6.30.

Am 17. März findet in der Abtei Le Barrou um 6.30 wieder eine Messe für unsere Wohltäter statt: Herr J.C. Herr R. A. Frau K. H. de C. Herr U.M. Herr M.S. Herr T. R. Herr F.A. Herr G.F. Frau G.M. Frau K.W.B. Frau S. H. J.S.Y Frau C-M R. S. Frau G.S. Frau M.G. Schwester M.E. Wenn Sie erfahren wollen, wie gut Sie bei Gott angeschrieben sind bzw. wie es um Ihre derzeitige Heiligkeit steht, dann spenden Sie uns etwas und warten ab. Die Diagnostik verläuft wie folgt: Große unerwartete Probleme mit Menschen, Geld, Elektronik, Unfälle etc. – sieht gut aus. Mittlere unerwartete Probleme s.o. – noch ausbaufähig. Keine Probleme, alles läuft glatt – Sie sollten sich langsam Sorgen machen. Es ist wirklich genau umgekehrt als Calvin sagte: das fehlende Wohlergehen in den weltlichen Dingen kann ein Zeichen der Auserwählung sein, nicht umgekehrt. Anders formuliert, wenn Sie, wie bei einer Radarfalle, eine bestimmte Geschwindikgeit überschreiten und Sie der Heiligkeit sich zu nähern beginnen, lässt Gott dem Teufel den Raum, dass er Sie züchtigt. Theologische Begründung? Bitte sehr! In der Summ. Theol. q. 64, a.4 können wir folgendes nachlesen: [Respondeo dicendum:] Ich antworte, daß die Engel in der Mitte stehen zwischen Gott und den Menschen. Die göttliche Vorsehung aber schließt dies in sich ein, daß sie das Wohl der niedrigeren Geschöpfe durch die höheren besorgt. Das Wohl des Menschen nun wird von Gott gefördert: 1. Dadurch daß der Mensch zum Guten angetrieben, und 2. dadurch daß er vom Übel abgehalten wird; und das thut Gott schicklicherweise durch die guten Engel. Dann wird das Wohl des Menschen jedoch auch mittelbar gefördert, nämlich durch die Übung im Kampfe mit den Gegnern; und das besorgt Gott durch die bösen Engel, indem dadurch sogleich dargethan wird, wie die Natur selber der Teufel in der...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Spendenaufruf

Es ist schwierig zu bitten, noch schwieriger zu betteln. Man zeigt sich bedürftig und schwach. Man hat Angst zurückgewiesen zu werden. Andererseits können wohl auch irgendwelche Ansprüche entstehen, auf die man kein Anrecht hat. Der Schreiber dieser Zeilen hatte immer Probleme damit andere um Hilfe zu bitten, teilweise aus Stolz, teilweise aus Angst zurückgewiesen zu werden, was sehr weh tut, wenn man wirklich etwas braucht. Einer seiner Liebslingsheiligen ist aber hl. Benedikt Labre, (vorkonziliar der Selige), ein Bettler, welcher sein Leben u.a. damit verbrachte alle sieben Kirchen Rom täglich aufzusuchen, dort zu beten und ein Bettlerleben zu führen. Er ist in großer Heiligkeit gestorben, große Verachtung war ihm zeitlebens sicher. Ein anderer interessanter Heiliger ist der hl. Alexius, der unerkannt 17 Jahre unter der Treppe seines eigenen Elternhauses lebte. Ja, Gott gibt schon seinen Heiligen interessante Leben – mirabilis Deus sanctis suis „wunderbar ist der Herr in seinen Heiligen“, manchmal auch wundersam.

Weiterlesen

Spendenaufruf

Es ist schwierig zu betteln. Man zeigt sich bedürftig, unterlegen und den Anderen ausgeliefert. Derjenige, der irgendetwas geben kann, hat Macht über denjenigen, der bittet. Das Vorgehen ist außerdem ungewiss, da all diese Demütigung nichts fruchten muss. Es gibt wirklich sehr begabte Bettler und Schnorrer, in manchen Familien wird das Handwerk des Bettelns von Generation zu Generation überliefert und der hl. Ignatius von Loyola schrieb in seiner ursprünglichen Regel vor, dass ein künftiger Jesuit eine Zeitlang ausschließlich bettelnd reisen sollte. Der Schreiber dieser Zeilen ist zwar in seiner Jugend getrampt und hat bettelnd um Übernachtung gebeten, aber um Essen musste er nicht betteln. Er muss es auch jetzt nicht tun, da er arbeitet und ein Auskommen hat, welches aber seinen Brotberuf betrifft. Das Bloggen geschieht pro bono und das Paypalkonto ist ein diskreter Wink, dass Spenden erwünscht sind. Wofür? Hauptsächlich für Bücherkauf, die hier besprochen und eingearbeitet werden können, für Datenbanken, CD-s oder auch ganz konkrete Ausgaben, die im Leben eines jeden von uns anfallen. Wir könnten auf diesem Wege auch andere unserer Mitarbeiten irgendwie wenigstens symbolisch entlohnen, damit wir wissen, dass unsere Arbeit tatsächlich eine positive Aufnahme findet....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Benefactores nostri im Monat November 2016

Unsere Wohltäter im November 2016 Am 7 Dezember wurde die Liste mit den Wohltätern des Monats November der beiden Blogs abgeschlossen, für die am 16 Dezember in der Abtei Le Barroux um 6.30 eine Tridentinische Messe gelesen wird. Wir stellen unsere Zahlen für beide Blogs wie folgt ins Netz: Polnischer Blog Deutscher Blog Pani B.D Herr M. S. Pani B.G Herr M.G Pani U.P Frau P.C.C. Pani M.Z. Frau K. H. de C. Pan T.M. Herr R.A. Frau G. S. Herr U.M. S. M.E Wejścia: 19.758 Zugriffe: 10.934 Goście: 5955 Gäste: 3359 Procent darczyńców: 0,085% Prozent der Wohltäter: 0,23% Insgesamt beide Blogs: Wejścia/ Zugriffe [Anzal der geklickten Beiträge]: 30.692 Goście/ Gäste [Anzahl der IP-Adressen]: 9314 Darczyńcy/Wohltäter: 13 Procent/Prozent aller Leser, die etwas gespendet haben: 0,14% (also 99,86% haben es nicht) Wir bedanken uns bei allen. Vergelt’s Gott! Ab 8. Dezember wird neu für die eventuelle Januar-Messe für Dezember-Spender gesammelt, falls die 17 € zusammenkommen.  Wie man sehen kann, ist die Anzahl der Spender wirklich sehr übersichtlich und wir lassen alle, die diesen Blog seit längerer Zeit lesen, ohne ihn irgendwie zu unterstützen mit ihrem Gewissen allein. Das Fegefeuer ist lang und schmerzlich und man kann doch tatsächlich die zeitlichen Sündenstrafen durch Almosen abtragen, falls man nicht glaubt, dass dieser Blog eine finanzielle Unterstützung verdient hatte. Tja, wir machen wirklich uneigennützig weiter....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Tridentinische Messe (für November) für alle Wohltäter am 16. Dezember um 6.30.

  Dank der Großzügigkeit der Leser unser beiden Blogs sind die 17 € für eine Tridentinische Messe in Le Barroux zusammengekommen, sodass diese am 16 Dezember um 6.30 Uhr stattfinden wird. Bedacht werden alle: Mitarbeiter der beiden Blogs alle Wohltäter, welche vom 7. November bis zum 7. Dezember uns etwas gespendet haben oder spenden werden. Wollen Sie bei der Dezember-Messe berücksichtigt werden, dann müssen Sie entweder etwas bei uns veröffentlichen (keinen Kommentar) oder uns etwas spenden. Auch für den Fall, dass Ihre Initiale hier nicht erscheinen sollten oder für den Fall, dass es zu Buchstabenfehler kommt, z.B. H statt J etc., so werden Sie dennoch, falls Sie etwas gespendet haben, in der Messe berücksichtigt werden, da Gott es weiß, er gespendet hat, der zelebrierende Priester die Intention: „Für alle Wohltäter und Mitarbeiter der Blogs …“ erweckt (vielleicht liest er auch vom Zettel ab, wir wissen es nicht, wir sind nicht dabei) der Teufel weiß es auch, da er nachweislich manchen unserer Leser das Spenden unmöglich macht und sie quält. ad 3. Sollten Sie: partout keine Spende per Paypal tätigen können, weil das System streikt oder Ihnen widersinnige Informationen gibt (wir haben Screeshots erhalten, die es beweisen), sollten Sie eine kleine, mittlere oder größere Katastrophe am Tag der Spende, am Tag der Messe oder kurz davor erfahren, sollten Sie in den o.a. Tagen einen unerklärlichen Streit mit Ihren Mitmenschen bekommen, soll Ihnen anderes widerfahren, dann freuen Sie sich, denn Sie sind auf dem Weg der Heiligkeit und der Teufel möchte dem entgegenwirken. Und bitte nicht jammern, wir sind schließlich im geistlichen Krieg! Dabei spielt der Betrag keine Rolle, eine unserer polnischen Leserinnen spendet einen Beitrag, von welchem nach den Umrechnungs- und Paypalgebühren weniger als 2 € übrigbleibt und hat mit die stärksten Anfechtungen von denen wir wissen. Denn es gibt nichts...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Tridentinische Messe (für Oktober) für alle Wohltäter am 30. November um 6.30.

  Dank der Großzügikeit der Leser unser beiden Blogs sind die 17 € für eine Tridentinische Messe in Le Barroux zusammengekommen, sodass diese am 30 November um 6.30 Uhr stattfinden wird. Dies ist zugegeben recht spät, aber auf den Termin haben wir keinen Einfluß, obwohl wir sie am 21 Oktober bestellt haben. Da aber November der Monat der Messen für Verstorbene ist, so gab es früher wahrscheinlich keinen freien Termin. Wie auch immer, wir freuen uns. Bedacht werden alle: Mitarbeiter der beiden Blogs alle Wohltäter, welche vom 7. Okboter bis zum 7. November uns etwas gespendet haben oder noch spenden werden. Wohltäter, die nach dem 7. November etwas spenden, werden in der Dezembermesse bedacht werden, welche nach dem 7 Dezember stattfinden wird, falls die Spenden sich einfinden werden. Die Intitialen der Oktober-Spender werden am 7 November bekanntgegeben werden.   Wollen Sie am eigenen Leibe erfahren, wie hoch Sie in der „Gunst“ der Mächte der Finsternis stehen, dann spenden Sie uns etwas. Wenn Sie Anfechtungen und Katastrophen erfahren werden, dann ist mit Ihnen alles Bestens, falls nicht, dann aus der weltlichen Sicht „Glückwunsch“, aber Ihre Heiligkeit ist durchaus noch ausbaufähig. Unsere Leser beider Blog berichten von interessanten Vorkomnissen, die uns in unserer Mission bestärken. Wo der Teufel am meisten Widerstand bietet, da muss man entlanggehen, koste es, was es wolle. Wollen Sie nicht oder können Sie nicht uns spenden, dann beten Sie für uns. Vergelt’s Gott!...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Morgen am 12. Oktober um 6.30 die Tridentinische Messe für alle September-Wohltäter

  Morgen am 12 Oktober um 6.30 Uhr wird in Le Barroux eine Tridentinische Messe zelebriert, in der: aller Mitarbeiter der beiden Blogs aller Wohltäter, welche vom 7. September bis zum 7. Oktober uns etwas gespendet haben, gedacht werden wird....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Tridentinische Messe (für September) für alle Wohltäter am 12. Oktober um 6.30.

  Dank der Großzügikeit der Leser unser beiden Blogs sind die 17 € für eine Tridentinische Messe in Le Barroux zusammengekommen, sodass diese am 12 Oktober um 6.30 Uhr stattfinden wird. Bedacht werden alle: Mitarbeiter der beiden Blogs alle Wohltäter, welche vom 7. September bis zum 7. Oktober uns etwas gespendet haben....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Tridentinische Messe für alle Wohltäter am 19.09 um 6.30.

  Dank der Großzügigkeit der Leser unserer beiden Blogs konnten wir die erste Hl. Messe in der traditionellen Abtei Le Barroux für 17 € bestellen, welche am Montag den 19. September um 6.30 für die Redaktion und aller Mitarbeiter der beiden Blogs, sowie für alle Wohltäter in Vetus Ordo zelebriert werden wird. Weil die Tridentinische Messe ein Bonus unserer Redaktion für alle Paypal-Spender ist, so muss man, falls man als Wohltäter in dieser Messe erwähnt werden will, etwas bis zum 7 September spenden.  Warum gerade bis zum 7.09?...

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen

Paypal-Spenden möglich oder über den Wert der Almosen

Was sind Almosen? Ab und zu kommt es vor, dass sich jemand anbietet uns Geld zu spenden und nach unserer Kontonummer fragt. Nicht oft zwar, aber immerhin. Wir haben bisher geantwortet, dass wir uns bedanken, es nicht brauchen und um Gebet bitten. Nach dem katholischen Verständnis gelten Almosen als gutes Werk, im Sinne eines Werkes der Barmherzigkeit, durch welches wir an unserem Heil mitarbeiten, denn eine Mitarbeit des Menschen mit der Gnade Gottes ist gemäß der katholischen Lehre notwendig. Almosen werden von der Kirche als gutes Werk für: Genugtuung für begangene Sünden und Fürbitte für Verstorbenen empfohlen. Ad. a. Almosen als Genugtuung für begangene Sünden Was bedeutet das? In einer sakramentalen Beichte werden zwar Ihnen die Sünden selbst und die ewige Strafe, die im Fall einer Todsünde ewig in der Hölle abzubüßen wäre, vergeben. Aber die zeitlichen Sündenstrafen bleiben.[1] Es sind die geistlichen Konsequenzen der Sünden, welche durch Bußwerke (Beten, Fasten, auf dem Boden schlafen, Nachtwachen halten, Selbstkasteiung und Abtötung verschiedener Art und Weise), Ablässe aber auch Almosen abgetragen und getilgt werden können. Und warum ist es so? Weil das Gift, dass Sie durch Ihre Sünden in die Welt setzen, irgendwie abgetragen werden muss. Tun Sie es nicht zu Lebzeiten, so haben Sie dafür das Fegefeuer, sollten Sie im Gnadenstand sterben....

Dieser Inhalt ist nur für Tageszugang, Zugang 7 Tage, Abo-30 Tage und Abo-1 Jahr Mitglieder abrufbar.
Einloggen Registrieren
Weiterlesen
error: Content is protected !!