Erzbischof Vigano, Der Antimodernisteneid und seine Abschaffung (4 von 5)

Die konkret-scholastische Professio Fidei wurde vom „Credo des Gottesvolkes“ abgelöst, wo man alles und nichts glaubt. Am Anfang der Political Correctness steht ja das Konzil mit seiner all-inklusiven Einstellung. Dass die apostolische Autorität nach Vat.II …

Michael Matt, Das Verschwinden der traditionellen Mission

In der nächsten Übersetzung des Beitrages der römischen Lifesitenews- Konferenz stellen wir den Beitrag von Michael Matt, dem Herausgeber von The Remnant vor. Matt stellt die Frage, warum die Kirche nicht mehr missioniert? Die Antwort darauf lautet: Weil sie nicht …

Paolo Pasqualucci, „Bruchstellen“ des II. Vatikanischen Konzils mit der Tradition der Kirche (6 von 6)

Der 25. Punkt der Analyse von Paolo Pasqualucci ist dermaßen gewichtig, dass er eigentlich der erste sein sollte. Das Konzil hat den Wahrheitsbegriff aufgehoben. Als wahr gilt nach dem gesunden Menschenverstand, nachdem dem Verständnis der …

Paolo Pasqualucci, „Bruchstellen“ des II. Vatikanischen Konzils mit der Tradition der Kirche (5 von 6)

Es ist wirklich schrecklich zu sehen, wie all das, womit wir uns jetzt plagen, wie: Feminismus, Gender, Frühsexualisierung, Esoterik, Heidentum, Okkultismus und Satanismus wirklich ihren Ursprung in Vat. II hatten. Diese Ideen, welche Pasquallucci unten …

Paolo Pasqualucci, „Bruchstellen“ des II. Vatikanischen Konzils mit der Tradition der Kirche (3 von 6)

Es ist doch wirklich schwierig zu erklären, wie Ideen der Freimaurerlogen, die oft genug von der Kirche verurteilt wurden und von den Freimaurern selbst für ihre Ideen ausgegeben wurden, in die Konzilsdokumente ihren Einzug fanden, …

Paolo Pasqualucci, „Bruchstellen“ des II. Vatikanischen Konzils mit der Tradition der Kirche (2 von 6)

Wir wollen dem Text von Pasqualucci eine kurze Vorrede voranstellen, für all diejenigen, denen dieser Text zu schwierig ist oder für jene, die keine Zeit haben ihn zu Ende zu lesen. Über die Bedeutung von …