Über das Fasten (13 von 15). IV. Vom Fasten entschuldigt. (2) Unvermögen

Der zweite Grund, der vom Fasten entschuldigt, ist das Unvermögen, die Unmöglichkeit, die Unfähigkeit dazu auf lateinisch impotentia sich daran zu halten.[1] Das Unvermögen (impotentia) kann entweder physisch (impotentia physica) oder moralisch (impotentia moralis) sein. Kurz gesagt: kann jemand wirklich nicht fasten, dann ist er nicht durch die Fastenregel verpflichtet. Sollte jemand bisher gedacht haben, dass die vorkonziliare Fastenpraxis sehr rigoros und unmöglich einzuhalten gewesen…

Voller Zugang nur für Abonnenten. Registrieren Sie sich, um weiterzulesen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


%d Bloggern gefällt das: